Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steine als Wärmespeicher
#1
Ich verwende Steine als Wärmespeicher,
So werden meine Kübel und Beete
nicht als Katzen Toilette benutzt.Yes
Die beiden sind nicht immer so harmlos....

[Bild: img_7996-d0pqsw.jpg]

Steine werden erhitzen schneller wie Erde und geben sie auch nach unten ab.
Die Fühler sind unter den Steinen. Also Erdtemperatur oben.

[Bild: 29.317.30ksqqi.jpg]

Eine Stunde später

[Bild: 19.0318.40nqr0a.jpg]

oder ein anderesMess Beispiel.

[Bild: diff.4hozj.jpg]

Sind doch immer ein paar Grad
Zitieren
#2
Danke Alfred, Danke
genau das wollte ich wissen :clapping::clapping::clapping: Jetzt weiß ich auch, dass die Steine die Wärme länger halten können, als Wasser. :news: Ich habe es einfach nicht verstanden, :no: aber ich brauche trotzdem eine Lösung. Für Tomaten reicht es schon. Danke, dass ich Euch Profis fragen darf. Danke

Viele Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#3
Hallo Alfiwe,
mit Interesse verfolge ich schon einige Zeit Deine tollen Anbauversuche. Könntest Du mir veraten, welche Erde Du zur Anzucht nimmst ?
Und noch eine klitzekleine Frage an den Tomatenzüchterfachmann:
Meine Tomaten waren im letzten Jahr nicht so besonders, hab sie, warscheinlich überdüngt......zuerst Pferdeäppel im GH untergegraben und Kompost und dann 3 Wochen später mit so einem "Supergemüsedünger" gedüngt... schön blöd und geistig umnachtet !:crying:
Jedenfalls wuchsen sie am Anfang ganz normal, aber dann wurden die Blätter irgendwie hell und geil und krüppelig..:-( die ganze Pflanze wirkte irgendwie schwächlich...
Könntest Du mir einen Tip geben, ob ich die ganze Erde austauschen sollte ?
Die Idee mit den Steinen werde ich auf jeden Fall diesen Sommer ausprobieren.
Liebe Grüße
rena
Zitieren
#4
Hallo Rena
Die Antwort zu meiner Anzuchterde habe ich in meinen Tread geschrieben.



http://www.tomaten-forum.com/Thread-Alfi...0#pid39410

Das war wohl ein bisschen zuviel des Düngers.
Eine klare Antwort wird wohl nur eine Bodenprobe geben.
Zitieren
#5
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Es ist immer sehr lehrreich bei Deinen Versuchen mitzulesen !
Zitieren