Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blätter und Stengel rollen sich unnormal stark ein in Nähe der Blütenansätze
#1
Ich kann leider kein Foto einstellen. Ich beschreibe die Symptome.
Bei mir bilden sich, aufgrund des milden/ sonnigen Klimas, bei vielen in große Töpfe umgetopfte Pflanzen bereits die Blütenstände.
Bei einer Pflanze der Sorte Balkonzauber rollen sich die Blätter und Stengel extrem ein in der Nähe der sich ausbildenden Blütenstände. Sieht irgendwie kränklich und unnormal aus. Ausserdem bildet sich dort eine extrem große Blüte aus im Vergleich zu allen anderen Pflanzen und Sortengleichen.
Sonst sieht die Pflanze aber unterhalb dessen gesund aus. Sie hat nur ziemlich lange Zwischentriebe gebildet, die man bei einer Buschtomate eigentlich nicht ausgeizen muß.
Entweder ist die Pflanze krank, oder die Blüte oder die Zwischentriebe nehmen den seltsamen Bereichen der Pflanze die Energie.
Ich habe auch schon im Internet geguckt, es würde am ehesten auf eine bakterielle Krankheit hindeuten, auf den Bildern sehen die Pflanzen aber schlimmer aus.
Die eingerollten Blätter und Stengel sehen aber normal grün aus.Meine Frage also, ist das normal oder pathogen? Und was sollte ich jetzt tun?
LG Thomas
Zitieren
#2
Lieber Thomas,

ich habe keine Ahnung. Aber wenn du etwas Bakterielles befürchtest, solltest Du die Pflanze isolieren und gut beobachten.

Ich habe auch eine Pflanze mit verkrüppeltem Laub, bin mir aber sicher, daß das auf das überdüngte Kokossubstrat zurückzuführen ist.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#3
Hallo,

Auf der Seite von Helmut Pummer habe ich folgendes gefunden:

Zitat: Dieses Symptom ist kein Alarmzeichen. Im Sommer wenn die Unterschiede in den Temperaturen zwischen Tag und Nacht groß sind , rollen sich die Tomatenblätter zusammen. Die Blätter werden brüchig und können leicht beschädigt werden. Die Blätter bleiben über den ganzen Sommer eingerollt und man kann nichts dagegen machen um diese Erscheinung rückgängig zu machen. Solange keine Verfärbung der Blätter mit auftritt , sieht die Pflanze zwar optisch nicht besonders gesund aus , aber die Pflanzen bringen trotz der eingerollten Blätter gute Ernten geschmackvoller Früchte. Die Einrollneigung ist von Tomatensorte zu Tomatensorte unterschiedlich.
Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#4
(08.05.13, 20:21)Friesen schrieb: Ich kann leider kein Foto einstellen. Ich beschreibe die Symptome.
Bei mir bilden sich, aufgrund des milden/ sonnigen Klimas, bei vielen in große Töpfe umgetopfte Pflanzen bereits die Blütenstände.

Naja,geht auch im eher weniger milden/sonnigen..    


Bei einer Pflanze der Sorte Balkonzauber rollen sich die Blätter und Stengel extrem ein

Blätter ok,aber das sich die Stengel einrollen..:blush: aber du kannst ja leider keine Fotos einstellen.. .


in der Nähe der sich ausbildenden Blütenstände. Sieht irgendwie kränklich und unnormal aus. Ausserdem bildet sich dort eine extrem große Blüte aus im Vergleich zu allen anderen Pflanzen und Sortengleichen.
Sonst sieht die Pflanze aber unterhalb dessen gesund aus. Sie hat nur ziemlich lange Zwischentriebe gebildet, die man bei einer Buschtomate eigentlich nicht ausgeizen muß.
Entweder ist die Pflanze krank, oder die Blüte oder die Zwischentriebe nehmen den seltsamen Bereichen der Pflanze die Energie.
Ich habe auch schon im Internet geguckt, es würde am ehesten auf eine bakterielle Krankheit hindeuten, auf den Bildern sehen die Pflanzen aber schlimmer aus.
Die eingerollten Blätter und Stengel sehen aber normal grün aus.Meine Frage also, ist das normal oder pathogen? Und was sollte ich jetzt tun?LG Thomas
Wie Mechthild schon vorgeschlagen hat: Isolieren.. .


Zitieren
#5
Also, ich muß alles erstmal zurückblasen! Die Pflanze scheint umgekehrt, megagesund zu sein.

1. @ Mechthild: Bei der Sorte war das Kokossubstrat nicht gedüngt und war auch ungedüngt nach Herstellerangabe! Und das ist jetzt über 1,5 Monate her, das die in Kokossubstrat nur waren. Die stehen inzwischen in einem Gemisch von 50 Prozent sandiger/anmooriger Maulwurfserde (typischer Nordwestdeutscher Geestboden) und 50 Prozent Blumenerde die ich nur mit Hornspänen angedüngt habe! Ich habe nun mal keine Gartenerde aufm Balkon, geschweige denn Kompost!
2. @ Grill-Fan: Ja, die Stengel in Blütennähe rollen sich auch fast ein!
3.@ Schmatzefein: Deine Recherche scheint zuzutreffen! Ich habe heute mal absichtlich noch etwas nachgedüngt mit 5 Körnchen Blaukorn und habe die Pflanze mehr gegossen als sonst.
Hatte die befücrchtung, das die zu wenig Wasser hatte oder Dünger.
Nach nur wenigen Stunden hat sich ein weiterer Blütenstand mit mehreren Blütenansätzen gebildet.
Die Pflanze scheint nur überdurchschnittlich mehr Blüten als meine anderen Pflanzen zu entwickeln.

Ich hatte halt schon seit drei Tagen Panik, wie die sich gerade entwickelt. Sieht echt seltsam aus. Erinnert an die Haribo-Lakritzschnecken. Ich glaube ich sollte die Eigenschaft herauszüchten, und die Sorte in "Lakritzschnecke" umbenennen! :lol: Ab Juni hab ich ne neue Kamera, dann mach ich mal Fotos, das soll ja so dauerhaft bleiben. Wenn das zutrifft, was Annett schreibt.

LG Thomas
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Blätter stark nach innen eingerollt virgi 1 774 05.05.15, 18:36
Letzter Beitrag: grill-fan
  Blätter und Stenkel rollen sich ein zapden 6 3.949 18.07.13, 13:59
Letzter Beitrag: zapden
  Stengel verfärbt sich Maxita 9 1.712 11.06.13, 23:55
Letzter Beitrag: grill-fan