Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Hilfe meine Tomaten gehen kaputt
#11
Da bei mir die Symtome im Laufe der Zeit an immer mehr Pflanzen anfingen je länger sie unter den
LED Röhren standen würde ich sie alle ans Tageslicht stellen.
Wie schon erwähnt bleiben die Blattschäden erhalten, die gehen auch später nicht mehr zurück.
Unter Tageslicht sind dann die neu gewachsenen Blätter aber wieder OK.

LG  Werner
Zitieren
#12
Den Tomaten würde ich nur die Hälfte an Lux geben, sie recht wenig gießen, und ihnen wann immer möglich, echte Sonne gönnen. Keine Sorge wegen der Wärme. Wenn die Temperatur allein durch die Sonneneinstrahlung ohne Heizung so hoch geht, haben sie auch schon genügend Licht. 10-11 Stunden Licht am Tag reichen ihnen in dieser Phase auch schon aus.
Zitieren
#13
Tomaten sind jetzt auf der Südseite und werden wenn es das Wetter und Zeit zulässt nach draußen gestellt.
Soll ich die Pflanzen noch beleuchten, wenn die Sonne scheint oder nur wenn es bewölkt ist?
Danke.
Zitieren
#14
Ein Südfenster sollte um diese Jahreszeit genug Helligkeit für die Pflanzen bringen,
außer es wäre zurückgesetzt oder ähnliches.
Bei Dauerregen oder Dauergrauwetter würde zusätzliche Beleuchtung mehr Helligkeit bringen,
würde aber sicher auch ohne funktionieren.
Ein Luxmeter wäre hilfreich, eventuell auf dem Smartphone mit App, wäre dann zumindest einen Anhaltspunkt
wenn auch nur ein grober Schätzwert.

LG  Werner
Zitieren
#15
Unter der Beleuchtung habe ich bei den Pflanzen 4.000Lux gemesen.
Zitieren
#16
Danke für euere Tipps. Hat mir sehr geholfen.
Hätte noch eine Frage zu zum Einpflanzen der Tomaten. Ein Teil geht in das Gewächshaus und ein Teil in Pflanztröge.
Im Gewächshaus habe ich „normalen Erdboden“. Bei uns sehr Humusreich. Kein Sandboden und Kein Lehmboden.
Gewächshaus:
Was würdet ihr da mit in die Rrde geben.? Ich plane ca. 5 Jahre alten „Mist“ ist komplett Humus in die Erde zum mischen, Urgesteinsmehl und Hornspäne dazu geben. Wieviel Hornspäne sollten das ca. pro m² sein?
Sollte ich aufgrund der schweren Böden Sand dazumischen?
Pflanzkübel:
Gartenerde, Humus, Urgesteinsmehl(wie oben) und ein wenig Sand? Oder Lieber den Sand weglassen. Wieviel Hornspäne sollte man pro Kübel mit dazumischen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Wurzel
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hilfe - Tomaten Setzlinge gehen ein!? SvenK 8 2.693 09.04.19, 08:03
Letzter Beitrag: SvenK