Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 7 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
Hexengebräu Rezept Anwendung
#21
Hallo hargran,

ich nehme normales grünes Fit ( bitte kein Konzentrat) , was auch wichtig ist das Du das Rapsöl von Aldi nimmst so hat es Anneliese geschrieben, ich habe schon viel mit dem Gebräu die Pflanzen eingenebelt bisher hat es immer geklappt. Yes
Mach bitte noch einen Teelöffel Spiritus mit rein so bleiben die Poren der Blätter frei. smile

LG Jörg

Zitieren
#22
Was passiert eigentlich, wenn man "gutes " Rapsöl nimmt ? Könnte ich nicht einfach nur ein wenig weniger nehmen?(Hab gerade keine Lust zum Aldi zu fahren!)
Gruß aus Ostwestfalen
Topeka
Zitieren
#23
Ich vermute gutes Rapsöl ist nicht so "dünn" und verteilt sich damit schlechter.
Zum Thema Emulsion: Hobbythek-Läden haben einen Emulgator namens Rimulgan. Das wird mit dem Öl gemischt - man braucht 2 ml pro Liter. Damit vermischt sich alles ganz klasse (selbst schwerere Öle wie Neemöl), noch feiner als mit Spüli.

LG
Gartenperle
Zitieren
#24
Hab gestern das erste mal Hexengebräu angewandt .
Seit 8 Jahren ist es das erste mal das wir überall Mehltau und an den Kartoffeln beginnende Krautfäule haben.
Gut zum Glück haben sie schon geblüht , aber bevor es auf die Tomaten übergreift , schreite ich ein.
Zitieren
#25
(07.07.14, 12:29)Ailsa schrieb: Hab gestern das erste mal Hexengebräu angewandt .
Seit 8 Jahren ist es das erste mal das wir überall Mehltau und an den Kartoffeln beginnende Krautfäule haben.
Gut zum Glück haben sie schon geblüht , aber bevor es auf die Tomaten übergreift , schreite ich ein.
Du kannst Recht haben.Yes Ich habe heute auch einige Blätter entfernt, die gefährlich aussahen.

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#26
Guten Morgen alle zusammen!

Ich möchte einen besonderen Dank an Anneliese da lassen. smile Dank Deines Hexengebräus - vor dem Urlaub noch eine Woche regelmössig großzügig gesprüht - hat geholfen!!! Ok., da ich ja seeehr viel an den Pflanzen wegschneiden mußte, wird die Ernte bei diesen dreien nicht soo viel sein, aber wurscht.

DANKE, Anneliese.
Zitieren
#27
Hallo Chilli,
zuerst mal ein ganz dickes Dankeschön. wink
Im Freiland musste ich meine Tomaten noch nicht spritzen.
Gestern bemerkte ich an den Zucchinis Mehltau - die bekommen heute eine Dusche.
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#28
Geht nicht das Backpulver, aber der Spritzer Geschirrspülmittel nicht zu lasten des Bodens?
Zitieren
#29
Hallo,
ich denke nicht, das Backpulver läßt den PH-Wert ins alkalische kippen. Meistens sind unsere Böden zu sauer. Die Tenside im Spülmittel bauen sich innerhalb von 14 Tagen ab.
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#30
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Hexengebräu gemacht. Nach zwei Anwendungen waren die Rosen blattlausfrei. Eine andere Rose im Haus rette ich damit alle 2 Monate vor dem Blattverlust durch Mehltau. Bei Zucchini und Gurke hat es auch gegen den Mehltau geholfen - allerdings sah die Wintergarten Gurke nicht sehr begeistert aus - hat es aber verkraftet.
In Ermangelung von Brennspiritus nehme ich immer ein bekanntes Händedesinfektionmittel, das ist ja auch reiner Alkohol mit einem Hauch Metadingsdasulfat. Pur ist das Händedesinfektionsmittel keine Hilfe - zumindest hat die Braunfäule, vor Jahren in einem verzweifelten Versuch, sich davon nicht beirren lassen.
Zitieren