Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
Helmträger
#1
Hallo ihr Lieben

ich säe nach Methode Alfred
25 Grad in 30 ml Becher mit Deckel
bei den Tomaten die etwas später keimen habe ich bei einigen Sorten viele Helmträger.

[Bild: 40715458iw.jpg]
Nonna, Goat Bag, Teton Venus

Ich habe mir von Semillas Samen von Feuerwerk für den diesjährigen Anbau gekauft.
5 Körner gelegt alle 5 Helmträger mit hartem Helm der nicht ab geht. Keine einzige zu gebrauchen.

Auch bei einer Nonna hatte ich das gleiche Problem.

Dann gibt es Sorten mit keinem einzigen Helmträger
[Bild: 40715503jd.jpg]
Veras Paradeiser

habt ihr dazu eine Idee

LG Karl
Zitieren
#2
Ich habe auch immer wieder Sorten, die z m Helmtragen neigen. Ich säe nur in Erde, ca 5-10mm tief und es betrifft etwa 2-5% der Sämlinge. Die meisten stoßen die Helme schon ab, wenn die sich durch die feuchte Erde arbeiten. Bei den anderen sprühe ich mehrmal täglich die Helme nass und nach spätestens 2 Tagen lassen die sich dann meist ganz gut mit der Pinzette aboperieren. Manche sitzen dann auch schon so locker, dass die sich alleine abstreifen. Verluste habe ich da kaum welche, vielleicht mal einer bei 200 Sämlingen oder so etwa.

Hatte mal ein Jahr mit Keimbeuteln gearbeitet, da waren  deutlich mehr Helmträger dabei, kann aber auch Zufall gewesen sein.

Feuerwerk hat bei mir bisher noch nie Probleme mit Helmen gehabt. Ich bau die fast jedes Jahr an, heuer gerade mal nicht. Hab die vor 20 Jahren mal irgendwoher bekommen.

Dieses Jahr war es bei mir Ananas Noire , die besonders stark betroffen war und noch ne andere, die mir gerade nicht einfällt.
Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#3
Hallo, ich habe bei den Dwarf, die Sorte Summertime Green die Helmträger, ich habe 3 mal nachgesät, das letzte Körnchen ist jetzt in der Erde. Nun muss ich abwarten was passiert.
                     

Es gibt nichts schöners als ein blühender Garten und Tomaten in allen Farben
Zitieren
#4
Hallo Karl,

es könnte auch an zuwenig Feuchtigkeit in Deinem Keimbecher liegen,
vorallem wenn der Keimvorgang etwas länger dauert.

Hatte in der Vergangenheit bei den Chilis auch vermehrt Helmträger.
Nachdem ich das Küchenkrepp am Anfang richtig durchtränkt hatte ging die Helmträgerquote spürbar zurück.
Ganz vermeiden lassen wird es sich allerdings nie.

LG  Werner
Zitieren
#5
Hallo zusammen,
Ich habe eine gute Methode entwickelt, Helme "abzuoperieren". Klappt in ca 80 % der Fälle: ein winziges Stück Küchenrolle, möglichst nur 1 Lage anfeuchten und vorsichtig um den Helm wickeln, so dass dieser möglichst umschlossen ist. Dazu brauchts allerdings ein bisschen Fingerspitzengefühl. Geht auch mit eine Pinzette ganz gut. Dann richtig mit Druck ansprühen, so dass sich der Zellstoff möglichst dicht um den Helm legt. Haube drüber, ein paar Stunden einweichen lassen. Dann Papier entfernen und VORSICHTIG und langsam mit zwei Pinzetten - eine zum Festhalten des Sämlings, eine zum Herunterziehen - herunterziehen. Dabei möglichst an der Spitze des Helms greifen. Man kann auch versuchen, den Helm vorsichtig zu öffnen - geht manchmal auch mit Pinzette, einfach vorsichtig zupfen, aber immer nur in den Randbereichen des Helms.

Ich hab das inzwischen richtig gut drauf und in diesem Jahr sind mir von ca 20 Helmträgern nur 3 Köpfe mit abgerissen. Das ist bei denen der Fall, wo der Helm einfach zu fest den Ansatz der kleinen Blättchen umschließt.

Ansonsten hatte ich einen sensationellen Start: 20 Sorten, 19 waren nach 3-5 Tagen da, bis auf die Early Wonder, da war das Saatgut wohl zu alt, das war eine Nullnummer.
So gut hats bei mir noch nie geklappt. 

Allen eine erfolgreiche Saison. 

Liebe Grüße, Kerstin
Zitieren
#6
Die Frage stellt sich
ist für manche Sorten die Aussaat in Erde besser.

Werner ich mache es so wie Du. Etwa 2 ccm wasser einfüllen etwas warten und abgiessen.
Bitte um Antwort
Karl
Zitieren
#7
Habe ich auch schon probiert.
Bin aber letztendlich auch wieder davon abgekommen.
Dann bleibt Dir bei Helmträger noch die Variante von Alfred,
1-2 Std komplett ins Wasser legen. Die muß ich mir auch merken.

LG  Werner
Zitieren
#8
Hallo

jetzt gebe ich auch noch schnell meinen Senf dazu. 

Also nach meiner Erfahrung ist das genau die einfachste Methode so wie Du bzw. Alfiwe es schon schreiben. I
Ich lasse meine Helmträger einfach eine Zeit im Wasser baden. Ein einfacher Untersetzer tut da sehr gute dienste.
Meiner Erfahrung nach reichen sogar schon 30 min. Hat es bei mir jedenfalls. Falls das immer noch nicht reicht können auch 1 bis 2 Stunden nicht schaden.
Nach der Methode hat auch der hartnäckigste Helmträger aufgegeben.

LG Markus
Zitieren
#9
Hallo Karl,

noch was möchte ich Dir sagen, und ich möchte auch betonen das ich ein Keimdosenanfänger bin. Also ist das vielleicht auch Quatsch.

Aber wenn ich Deine ersten Fotos sehe sieht das für mich sehr trocken aus. Ich sehe dort gar keinen Niederschlag von Feuchtigkeit an zb den Wänden der Keimdosen.
Bei mir sahen die sehr Beschlagen aus. So das ich manchmal schon Schwierigkeiten hatte die Samen / Keimlinge gut sehen zu können.  
Und ich glaube ich benutze übrigens exakt die gleichen Keimdosen. Es sind 30 ml Kunststoffbecher / Pillenbecher. Sehen aus wie bei Dir.
Trotzdem muss ich sagen das die Methode mehr Helmträger produziert als die herkömmliche Aussat in Erde. 
Aber die Helmis sind ja dann durch das Wasserbad kein Problem mehr. 
[Bild: 40717576fd.jpg]
LG Markus
Zitieren
#10
Hallo Markus
meine sind genau so feucht wie deine. Ich nehme dann den Deckel ab und lasse sie 1 Tag unter dem Licht stehen.
Da werden sie noch etwas kräftiger und sind leichter zu pikieren.

Lg Karl
Zitieren