Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
wemu's Chili 2021
#1
Kurz vor Jahresende wird es Zeit mit der Saison 2021 zu beginnen.
Die Anzahl der Pflanzen "soll" nochmal etwas reduziert werden,
die bevorzugten Sorten haben sich weiter heraus kristallisiert.
Daraus ergibt sich folgende Anbauliste:

Rocoto Roter Riese
Rocoto Olive Mini
Rocoto Manzano Michoacan

Sugar Bird F4 (kurze mildere Fruchtform) 
Geheimprojekt Baccatum ist eine Kreuzung von @Zackorz aus dem Hotpain-Forum
Trepadeira do Werner

Al Bab
Ancho San Luis

Die Stückzahl pro Sorte lasse ich mal bewußt weg, das wird sich dann ergeben.......................

die Anzucht begann mit den Rocotos Ende November und ist inzwischen mit einem Nachzügler (die Rocoto Manzano Michoacan nichtpanaschierte Variante)
abgeschlossen.

Der Bedarf wird inzwischen hauptsächlich mit den Rocotos abgedeckt, grob geschätzt kommen in 75% aller Gerichte zum "würzen" Rocotos mit rein, sei es in
Schmorbraten, auf Pizzas, in Suppen oder Aufläufe usw, sie passen einfach überall perfekt dazu. Auch das inzwischen bei einigen weiteren Forumsusern beliebte
Chili - Zwiebel Relish besteht zum größten Teil aus Rocotos. Nicht mehr weg zu denken sind die Rocotos in allen möglichen Marmeladevarianten.
Auch beim Pulver sind die unterschiedlichen Rocotosorten Hauptbestandteil.

Die Baccatums (Sugar Bird, Trepadeira do Werner sowie die Kreuzung "Geheimprojekt") haben eine mittlere Schärfe und sind für den frisch Verzehr bevorzugt.

Al Bab sind meistens relativ mild, die recht großen Früchte eignen sich ideal zum Füllen, das gleiche gilt für die Ancho San Louis.


Hier mal ein kleiner Teilüberblick:

[Bild: 40169408tm.jpg]

[Bild: 40169409wi.jpg]

[Bild: 40169410yy.jpg]

[Bild: 40169414gh.jpg]

[Bild: 40169416be.jpg]

[Bild: 40169420kr.jpg]




Mit dem Verlauf bin ich bis jetzt zufrieden, die nächsten Tage wird es dann weitergehen mit den Paprikas und Auberginen.

Fotoqualität könnte deutlich besser sein, war mit dem Blitz nicht so ideal, sorry.

wünsche allen noch ruhige restliche Feiertage und einen guten Rutsch

LG  Werner
Zitieren
#2
Die sehen jetzt schon richtig gut aus!!!
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Ich bin erstaunt. Super!!

LG Karl
Zitieren
#4
Wow! Echt toll!

Sehen spitze aus!
Zitieren
#5
Hallo Werner,

das sieht bei Dir mal wieder beeindruckend aus, alles blitzblank sehr professionell das Ganze 

Lieben Gruß Markus
Zitieren
#6
Schöne, kräftige Pflanzen, man sieht es.

LG   Jörg
Zitieren
#7
Tolle Pflanzen smile
Hab die Bilder meinen mal vor die Nase gehalten, damit gleich klar ist, wo es hingehen soll :-p

Vielleicht klappt es ja dieses Jahr dann endlich, dass ich auch mal eins der angepriesenen Rocoto-Gerichte probieren kann. Der Sommer wird's zeigen.

Die Auberginen kommen ins GWH?
Für's Freiland bzw. Kübel draußen wollte ich Auberginen mit den anuums Ende Januar/Anfang Februar ziehen. Meinst du, dass kann hinkommen? Dann wär ich mit Aussaat und Auspflanzen je ca nen Monat hinter dir. (Oder ist das falsch gedacht?)

LG
Meralin
Zitieren
#8
Hallo Meralin,

Meine Auberginen sind (je nach Wetterlage) bis etwa Ende März unter Kunstlicht im Haus.
Danach kommen sie in etwas größere Töpfe (so etwa 3-4L ins GWH.
Nach den Eisheiligen kommen sie dann in größeren Kübeln (30 - 40L) vor einer nach
Süden ausgerichteten Betonwand.
Dauerhaft im GWH oder auch überdachtes Freiland hatte ich Probleme mit Spinnmilben.
Da ich leider auch jedes Jahr bei den Auberginen einen Welkepilz habe werde ich dieses Jahr
einen Versuch starten mit dem veredeln auf einer Tomatenunterlage.

wünsche noch einen schönen Feiertag
LG aus dem winterlichen Nordschwarzwald

Werner
Zitieren
#9
Mal wieder Zeit für ein update zu den diesjährigen Chilipflanzen.
Inzwischen sind alle umgetopft in 0,5L Töpfe mit TKS2 Substrat.

Rocoto Mini Olive:

[Bild: 40328538iw.jpg]

Rocoto Rote Riesen:

[Bild: 40328629ou.jpg]

mit einer deutlich anderen Blattform die panaschierte Version der Rocoto Manzano Michoacan:

[Bild: 40328770gf.jpg]

Baccatum Sugar Bird F4

[Bild: 40328773jx.jpg]

die noch etwas kleineren Baccatums vom Kreuzungsprojekt von @Zackors vom Hotpain Forum:

[Bild: 40328790ea.jpg]

Spätestens Ende Januar möchte ich diese Pflanzen dann umtopfen, die Rocotos sollen in 7L kommen, die Baccatum in 4L.
Mitte Februar dürfen die Rocotos dann vom Kunstlicht an ein großes Ostfenster umziehen.

LG  Werner
Zitieren
#10
Wie immer, richtige Musterschüler bei dir zu bewundern!

Bei mir wird gerade erst geschlüpft.

LG
Meralin
Zitieren