Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Dünger Indoor Zimmertomaten bio?
#1
Hallo Tomatenfreunde smile

Data : Anfänger, Red Robin, Indoor, LED

Suche einen Dünger (wen möglich bio) der mein Wohnzimmer nicht mit dem Geruch einer Büffelherde füllt, wie der den ich jetzt benütze wink

Habt Ihr das was für mich bitte?


Mit freundlichen Grüßen.

Tomatael
Zitieren
#2
Moin,

in welchem Substrat baust du denn an?
Ich habe seinerzeit einen flüssigen Tomatendünger aus dem Baumarkt verwendet. Ob der nun Bio war, kann ich nicht sagen. Eine Geruchsbelästigung konnte ich nicht feststellen.

Warum verwendest du LED / welches Farbspektrum und wie viel Watt?
Zitieren
#3
Hallo Painkiller,

Danke für Deine Antwort smile

Erde, LED weil sie Da waren wink 3500K 8 COB's auf 23,75W gedimmt Total 187W auf 1m2

Gruß

Tomatael
Zitieren
#4
Verstehe, weil sie da war.
Mehr Blauanteil ist immer gut für die Blütenentwicklung.  :whistling:
Zitieren
#5
Ich hatte letzten Winter nach mehreren erfolglosen Versuchen in den Vorjahren das erste mal Glück mit Tomaten am Wohnzimmerfenster.

Dazu hatte ich mir eine Pflanzenlampe bei Amazon für 30 Euro gekauft.

Ist eine LED Lampe mit nur 12 Watt. Wird also nicht so warm und leuchtet hellweiß, ähnlich Sonnenlicht.

Entscheidend ist jedoch die Lichtstärke in Lux, die bei der Pflanze in 30 - 50 cm ankommt.

Dazu habe ich mir extra ein Luxmeter gekauft, so weiß ich immer, wieviel Licht da ist.

Düngen würde ich erst mal gar nicht bei Neuaussaat. Meiner Erfahrung nach nehme ich auch erst mal die "verbrauchte" alte Tomatenerde bei Neuaussaat im November.

In den letzten Jahren hatte ich mehrmals Spinnmilben und weiße Fliegen. Bei alter Erde und erst mal ohne Düngung hatte ich das Problem letzten Winter nicht. ob es Zufall war weiß ich nicht, jedoch handele ich nach dem Prinzip Probieren geht über Studieren.

LG   Jörg
Zitieren
#6
Hallo Pankiller,

Danke für die Info.

Hab noch eine einzelne COB mit 6500K mal schaun ob ich sie dazuhängen kann.

LG

Hallo Jörg,

Danke für Deine Antwort smile

Was hat Dein Luxmeter gekostet und welche Marke? Hört sich interessant an.

LG

Tomatael
Zitieren
#7
Hat nur 25 Euro gekostet bei Amazon.

Marke ist Digital Lux Meter AS 803 . Misst von 1 - 200.000 Lux.

Gibt es aber glaube ich im Moment nicht mehr. Im Frühjahr hatte ich bei mir auf dem Balkon 160.000 Lux gemessen. Sehr klare Luft, kaum Flugverkehr.

Im Moment sind es nur 3800 Lux draußen. Bedeckt und Regen. Hinter der Scheibe noch 2500 Lux direkt am Fenster (Südseite).

LG   Jörg
Zitieren
#8
Moin zusammen,
neben der Lichtstärke, ist die Wellenlänge vom  Licht entscheidend!

Für die Photosynthese benötigen die Pflanzen eine Wellenlänge von 400 bis 490 nm und 640 bis 700 nm.

Ach du hast erst ausgesät? Nee da brauchste noch nicht düngen.
Zitieren
#9
Hallo Jörg,

Hört sich gut an. Danke für die Daten wird interessant sein wie viel Lux ich auf 1200 Meter habe, wohne in den Bergen.


Hallo Painkiller,

Danke für die Info.

Nein wir sind schon größer :smile  siehe Fotos wink

LG

Tomatael  


           
Zitieren
#10
https://www.amazon.de/Pflanzenlampe-Tage...246&sr=8-8

Tageslichtweiß kommt der natürlichen Sonnenstrahlung am nächsten.

Die Lampe kostet 10 Euro weniger als letztes Jahr. Für 2 Pflanzen ausreichend. Ca. 0,25 Quadratmeter. Im November werde ich aussäen und berichten.

LG   Jörg
Zitieren