Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Mehltau bei Erdbeeren
#1
Hallo zusammen,

Ich habe dieses Jahr Erdbeerpflanzen gekauft, solche, die bis in den Herbst tragen.
Wachsen ganz toll und der Ertrag übertrifft alle meine Erwartungen  Angel2

Allerdings beginnt sich da Mehltau zu entwickeln und ich weiß nicht:

1) kann man die Erdbeeren noch essen? Noch ist nur ganz wenig Belag drauf. 

2) werden die Pflanzen nächsten Frühling nach dem Austreiben auch gleich wieder \ weiterhin Mehltau haben? muss ich die Pflanzen wegschmeißen? Oder wird es nach dem Winter eventuell alles wieder gut?
Zitieren
#2
Mehltau ist wetterabhängig und kommt daher nicht automatisch jedes Jahr wieder.

Vorbeugend kann man alle 14 Tage mit Schachtelhalmtee spritzen.

So lange die Früchte noch schmecken, sind sie essbar. Wenn sie einen Mehltaufilm haben, riecht man das sofort und dann würde ich sie auch nicht mehr essen.
Zitieren
#3
Heißt das, man muss auch die Erde nicht automatisch entsorgen aus Kübeln mit befallenen Pflanzen?
Zitieren
#4
Würde mich auch interessieren!

Hier übrigens ein Bild, es sieht nicht mehr so appetitlich aus, aber schlecht riechen tut es überhaupt nicht... es sind sogar Ableger befallen.
[Bild: 39053898tw.jpg]
Zitieren
#5
(20.07.20, 10:32)MH2808 schrieb: Heißt das, man muss auch die Erde nicht automatisch entsorgen aus Kübeln mit befallenen Pfla
Mag sich da noch jemand dazu äußern? smile  Also ob man Erde weiterverwenden kann, wenn die vorherigen Pflanzen vom Mehltau dahingerafft wurden :undecided:
Habe dazu zwar auch schon Internet-Recherche betrieben, aber die ergibt widersprüchliche Ergebnisse. Vielleicht kann mir das hier jemand plausibel erklären? :angel:
Viele Grüße
Maike
Zitieren
#6
Hallo Maike,
also ich habe jedes Jahr an meinen Zucchini im Topf echten Mehltau, benutze aber trotzdem im Jahr darauf die Erde weiter, dieses Jahr hatte ich die unter die Erde meiner Tomatenkübel gemischt, an denen hatte ich noch nie Mehltau. Unter die Erde meines Gurkenkübels oder für die Erdbeertöpfe würde ich die alte Erde natürlich nicht gerade mischen, da dies auch Mehltau anfällige Pflanzen sind. Es stimmt schon das die Sporen in der Erde überleben, aber ob der Mehltau dann ausbricht hängt ja auch von Witterungsbedingungen ab.
Man könnte natürlich auch die Erde dämpfen, mir ist das aber zu aufwendig, wüsste auch gar nicht so genau worauf man da achten muss.
Gruß Steffi
Zitieren