Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Neue Triebe wachsen nur noch kümmerlich
#1
Hallo liebes Forum,
ich habe mich nun lange durch's Internet und dieses Forum gesucht, jedoch konnte ich leider nichts passendes finden. Deshalb mache ich nun auch meinen ersten Post hier. :-)
Ich habe mehrere Pflanzen im Freiland unter einem Dach. Bisher sehen alle Pflanzen sehr sehr gut aus, mit Ausnahme einer San Marzano. (Alle anderen Pflanzen – u.a. auch San Marzano – in direkter Nachbarschaft sehen super aus) Diese wächst seit einigen Tagen oben nur noch super kümmerlich und ich weiß nicht genau, was das sein kann. Meine Vermutung wäre Über- oder Unterdüngung (Kalium?), aber so richtig sicher bin ich mir nicht, da ich nirgends vergleichbare Bilder gefunden habe bisher.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen und ich kann die Pflanze irgendwie noch retten. :-)



Vielen Dank euch!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#2
Eine Mangelerscheinung ist das nicht.

Das sieht verdächtig nach einem Virus (einer der Tobamoviren) aus.
Ich würde die Pflanze sicherheitshalber sofort entfernen. (Müllsack an Ort und Stelle drüber und diesen gut zugebunden in den Restmüll. Keinesfalls in den Kompost. Erde großzügig ausheben. Geräte und Hände hinterher gut desinfizieren).

Ich kann Dir nicht garantieren, dass ich richtig liege, nur anhand von 3 Fotos.
Ich neige dazu bei den kleinsten Anzeichen von Virus sofort hart durchzugreifen. Sowas will man nicht im Garten haben und sich ausbreiten lassen.

Manche Pflanzenschutzmittel könnten ähnliche Blattveränderungen herbei führen. Aber dann wäre es sehr unwahrscheinlich, dass nur eine Pflanze diese Veränderungen zeigte, die mitten zwischen anderen Pflanzen steht. Wenn deine Pflanze ganz außen stehen würde, dann wäre das möglich, dass sie als einzige das Pestizid abbekommen hat, aber nicht, wenn sie mittendrin steht.
Zitieren
#3
Vielen Dank für die Antwort @Mayapersicum. Ohh wow, das sind ja ganz schlimme Befürchtungen.
Gibt es noch jemanden, der eine Meinung dazu hat?
Da es sich nur um den oberen Teil der Pflanze handelte, habe ich diesen nun vorerst entfernt und hoffe, dass aus den Seitentrieben wieder was gesundes kommt. O_o

Das ist wirklich sehr seltsam, da alle anderen Pflanzen top gesund sind...
Zitieren
#4
(30.06.20, 10:20)MHaiz schrieb: Das ist wirklich sehr seltsam, da alle anderen Pflanzen top gesund sind...

Nicht seltsam, wenn es ein Virus ist. Das ist wie bei Menschen, nicht jeder wird gleich krank. :whistling:
Zitieren