Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Empfehlung für Gewächshaus- Heizung gesucht
#1
Hallo,

wir habe im letzten Sommer ein Gewächshaus gebaut, welches ich in diesem Jahr auch zur Anzucht nutzen möchte, wenn die Zimmer im Haus nicht mehr ausreichen.
Nun habe ich schon festgestellt, dass das Gewächshaus nicht sonderlich warm hält, obwohl es aus 10 mm Doppelstegplatten besteht.
Ich würde gerne mittels einer Heizungsmöglichkeit für Frostfreiheit darin Sorgen können.
Das Haus ist 12 qm groß, hat eine Höhe von 2,20 m also ca. 26 cbm Volumen.
Welche Möglichkeiten nutzt Ihr und könnt mir empfehlen?
Vielen Dank!
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#2
Hast du auch eine Stromleitung verlegt? Elektroheizung is praktisch, gut regulierbar, aber recht teuer (je nach lokalen Stromkosten)
Sonst bleibt wohl eh nur Gas (in Flaschen). Petroleumbrenner bringen recht wenig, da würde ich abraten.
LG
Harald
Zitieren
#3
Ich habe mich für den
Biogreen Mi 800/GB 800W Frostbuster Stainless Steel Mini Greenhouse Heater
entschieden. Kostet wenig und verbraucht wenig Gas. Elektroheizung ist 3x so teuer wie Gas. Da hat Harald recht.

LG Karl
Zitieren
#4
(15.03.20, 09:11)hhh13 schrieb: Hast du auch eine Stromleitung verlegt? Elektroheizung is praktisch, gut regulierbar, aber recht teuer (je nach lokalen Stromkosten)
Sonst bleibt wohl eh nur Gas (in Flaschen). Petroleumbrenner bringen recht wenig, da würde ich abraten.

Nein, aber via Verlängerungskabel wäre es möglich, eine mobile Elektroheizung reinzustellen. Es soll ja keine dauerhafte Lösung sein nur für die letzte Anzuchtsphase im April. Und in der Zeit würde ich statt haufenweise LSR laufen zu lassen, nachts, an einigen Tagen für ein paar Stunden eine Heizung laufen lassen.
Meinst Du mit Elektroheizung einen "Frostwächter"?
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#5
Als Heizung würde ich Dir keinen reinen Frostwächter empfehlen sondern einen Heizlüfter wenn möglich mit 2 Heizstufen (1000/2000W)
Durch den Ventilator wird die warme Luft gleichmäßig im GWH verteilt, Frostwächter sind meist nur Heizung ohne Ventilator mit geringer Leistung.
Um eine gewünschte Temperatur auch einzuhalten sollte der Heizlüfter über einen  Temperaturregler betrieben werden

Zu Deiner eigenen Sicherheit bitte das Verlängerungskabel nur an einer Steckdose mit FI-Schutzschalter einstecken. (Sollte normalerweise an jeder
Außensteckdose vorhanden sein)

LG  Werner
Zitieren
#6
Vielen Dank!

Inzwischen haben wir jetzt diesen Frostwächter angeschafft und sind gerade in der Experimentierphase. Er hat Heizung mit Ventilator.
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Pflanzenlampe Empfehlung gesucht Schmatzefein 112 28.701 06.02.13, 00:50
Letzter Beitrag: Papa A.L.T.