Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Kellerasseln und Tomaten
#1
Jetzt haben doch diese "Nützlinge" meine letzte Chocolate Stripes entdeckt:


[Bild: 36830623wh.jpg]


[Bild: 36830632of.jpg]

[Bild: 36830622xe.jpg]
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#2
Platziere in einer dunklen Ecke einen Mauerstein und darunter eine nasse Zeitung mit ein paar Kartoffelschalen.

Normalerweise verkriechen sich die Kellerasseln dann tagsüber darunter.

Dann kannst Du sie einsammeln und irgendwo weiter weg an einem Komposthaufen frei lassen.

Wenn es Dir zu eklig ist sie anzufassen nehme einfach eine Pinzette und befördere sie in eine kleine Tupperdose oder Glas.

LG   Jörg
Zitieren
#3
Das probier ich aus...habe auch schon meinen Kompost mit Milch, Hefe und Zucker übergossen, das soll die Viecher anlocken....
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#4
Hallo,
bei mir fressen die asseln gerne an stellen, wo vorher schon schnecken gefressen hatten.
Zu Frühlingsanfang und im herbst streue ich im ganzen Garten das biologische Schneckenkorn, um die Schneckenplage ein wenig einzudämmen.
Die Nacktschnecken klettern sonst sogar die Pflanzen hoch und fressen die Tomaten direkt von der Pflanze.
Meist die wirklich schönen und grossen Früchte.
Dieses Jahr bevorzugten sie die Ananastomate, diese war aber eh nicht mein geschmacklicher Favorit, die Tomate ist mir einfach zu obstig.
Hier waren extrem viele Früchte angefressen.
Zitieren
#5
(23.09.19, 18:53)asmx91 schrieb: Jetzt haben doch diese "Nützlinge" meine letzte Chocolate Stripes entdeckt:


[Bild: 36830623wh.jpg]


[Bild: 36830632of.jpg]

[Bild: 36830622xe.jpg]
Bei mir im Hochbet sind auch "Besucher" unterwegs.

Irgend welche Käfer haben sich auf einer CS nieder gelassen.
       
Weiter unten ist noch alles im "grünen Bereich " ..
   

Auch die anderen -restlichen- Freilandtomaten sind ohne Befall.
   
Zitieren
#6
Hallo Guido,

das sieht vermutlich nach Wanzennachwuchs aus,
ist aber etwas schwierig die aus der Perspektive genauer zu erkennen.
Wenn es Wanzen sind dann machen die sehr wahrscheinlich keinen Schaden.
Ich würde sie einfach in eine ruhige Ecke umsiedeln!
(Deine Freiländer sehen aber noch super gut aus!)

Kellerasseln hatte ich bis jetzt noch nie an Früchten direkt am Stock,
da müssen dann schon welche am Boden liegen.

Vielleicht sind die Asseln bei Anneliese ja auch Tomatensüchtig weil in Ihrem Garten
einfach zu viele Tomaten wachsen? wink Clown

LG  Werner
Zitieren
#7
@ grill-fan
Werner hat Recht, das sind Wanzenlarven. Da war vermutlich ein Gelege an der Pflanze und die sind gerade frisch geschlüpft. Deshalb auch die große Menge auf einem Haufen. Die verlaufen sich in den Weiten des Gartens. Oder Du hilfst nach und trägst sie selbst weg.
Zitieren
#8
Hallo Werner,
sind einfach Feinschmecker....und riechen was lecker ist...
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#9
Das habe ich jedes Jahr, dass Asseln an meinem Gemüse fressen. Radieschen, Rettiche und Kohlrabies sind besonders beliebt. Aber auch Zucchini, da habe ich vor ein paar Jahren so gut wie keine geerntet, da Asseln von der Blüte aus sich in die Zucchini gefressen haben. Das glaubt einem nur keiner und alle behaupten, dass das Asseln nicht machen.

[Bild: 36941832yj.jpg] [Bild: 36941837ub.jpg]
LG benchi
Zitieren