Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Was haben meine Tomaten ?
#1
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, wie ich die Auffälligkeiten an meinen Tomaten werten soll und bitte Euch um Eure Hilfe. 
In diesem Jahr hat mich der „Tomatenvirus“ befallen - ich bin also totale Anfängerin.
Ich habe verschiedene Sorten mit verschiedenen Problemen/ Auffälligkeiten.

Alle Tomaten habe ich in Bio Tomatenerde von Gartenkraft aus dem Raiffeisenmarkt mit etwas eigener Gartenerde vermischt (letztes Jahr habe ich Rasensoden für ein neues Beet umgedreht geschichtet und nun entnommen) und etwas Oscorna Animalin gesetzt. Dünne Mulchschicht aus Brennesseln und/ oder Rasenschnitt. Ich habe nur dünn gemulcht und muss daher öfter nachlegen. Die meisten Tomaten stehen überdacht in südlicher Ausrichtung, der schwarze Zaun hat Belüftungsschlitze. Die eine Ochsenherztomate steht im Kübel auf der Terrasse (Südlage mit Pfosten als Schutz im Rücken) und wird bei Regen unter den Balkon geschoben. 

Als es nun plötzlich so heiss wurde bekamen alle Pflanzen wulstige, etwas verformte Triebe, wahrscheinlich durch den Stickstoffüberfluss, der dann freigesetzt wurde. Das hat sich mittlerweile gegeben. Die abgefallenen Blüten könnten wohl auch von der Hitze gekommen sein, allerdings ist das bei der Ochsenherz nicht passiert. Das ist aber auch die einzige Hybridtomate. 

Jetzt wäre ich Euch für Euren Rat hierzu sehr dankbar!

BlackKrim: Blätter kräuseln sich im unteren Bereich (das tun sie, seitdem ich sie habe), jetzt aber welken die Blätter auch, wenige Früchte, die ersten Blüten sind einfach abgefallen.https://share-your-photo.com/a51ba89d4d/album

Ananas-Tomate: gelb verfärbte und welkende Blätter im unteren Bereich, sehr wenige Früchte.https://share-your-photo.com/a51ba89d4d/album
grüne Fleischtomate: auch hier haben sich von Anfang an die Blätter gerollt, jetzt gibt es nun auch Verfärbungen und welkende Blätter.https://share-your-photo.com/a51ba89d4d/album
Ochsenherz: gelbe Verfärbung der Blätterhttps://share-your-photo.com/a51ba89d4d/album

Was kann das sein ? Wie kann ich vorgehen ? Hat jemand Erfahrung mit Milchwasser zur Pflanzenstärkung bei Pilzen ?

Vielen lieben Dank vorab. Ich habe mir solche Mühe gemacht und so viel Herzblut reingelegt, dass ich echt traurig wäre, wenn mir jetzt schon alles kaputt gehen würde.

Herzliche Grüße 
Tina
Zitieren
#2
Entschuldigung !!!
Das ist die Ananas https://share-your-photo.com/3d3b58d76f
https://share-your-photo.com/d35d22b057
https://share-your-photo.com/68083c97f8
Hier die Ochsenherz
https://share-your-photo.com/62ff752b60
https://share-your-photo.com/fa6e0e6186
https://share-your-photo.com/daa8ab6f8f
Ich bitte um Verzeihung für die Umstände ! Hoffe, so ist es nun richtig!
Zitieren
#3
Die grüne Fleischtomate
https://share-your-photo.com/2cec19989a
https://share-your-photo.com/e453e1715c
Zitieren
#4
Deine Pflanzen haben ein Spinnmilbenproblem. Bei der Ochsenherz kann man das an den Blattunterseiten gut sehen, da sind die Saugspuren.

Wo Spinnmilben saugen, kommen zu den Stellen an den Blattunterseiten dann auch gelbe Flecken an den Blattoberseiten. Später verwelken die Blätter und vertrocknen. Da Spinnmilben auch an die Blüten gehen, können sie auch hier für vertrocknete Blüten und damit wenig Fruchtansatz sorgen.

Die Spinnmilben mögen trockene, heiße Luft.
Dass deine Pflanzen es sehr heiß haben, sieht man auch an den nach oben eingerollten Blättern.

Du musst für mehr Feuchtigkeit sorgen.
Soll heißen:
- mehr gießen
- Untersetzer mit Wasser zwischen die Pflanzen stellen, um für Verdunstungsfeuchtigkeit zu sorgen
- entferne die Übertöpfe, auch wenn die sehr schick aussehen. Ich würde vermuten, dass die sich zusätzlich aufheizen und dann regelrecht den Wurzelballen kochen.
- sprühe die Pflanzen mal ein paar Tage lang morgens und abends (nicht wenn die Sonne auf die Pflanzen scheint!) rundum gut mit Wasser ein, damit den Spinnmilben das Leben unangenehm gemacht wird. Feuchtigkeit mögen sie nicht.

Entferne die ganzen gelben Blätter. Auch jene die auf dem Topf liegen. Im Müll entsorgen! Denn da sitzen überall Spinnmilben und die willst Du möglcihst weit weg haben von den Pflanzen.

Man kann gegen Spinnmilben auch Raubmilben einsetzen. Der Erfolg hängt aber von den Temperaturen ab. Nur wenn die Temperatur noch unter 28°C ist, vermehren sich die Raubmilben schneller als die Spinnmilben und können diese effektiv vermindern. Jetzt dürfte es dafür schon zu warm sein.


Milchwasser? Benutzt man als Vorbeugung gegen Mehltaupilze. Betonung auf "Vorbeugung". Die Milch soll verhindern, dass sich die Pilzsporen auf den Blättern ansiedeln können. Das bedeutet aber auch, dass man regelmäßig damit spritzen muss, über die ganze Tomatensaison hinweg oder zumindest immer dann, wenn das Klima gerade Mehltau-freundlich ist. Sobald der Mehltau da ist, nützt das Spritzen aber nix mehr.

Ähnliche Wirkung haben auch Lebermoss-Spritzungen.

Du musst auch dringend  mal richtig düngen. Oscorna Animalin hat genau die verkehrte Zusammensetzung für Tomaten, die Früchte tragen sollen. Zu viel N, viel zu wenig K. :rolleyes:
Dass die Pflanzen bisher gut gewachsen sind, dürfte vor allem an den Nährstoffen im Boden liegen. Besonders in den Töpfen dürften diese nun aber erschöpft sein. Auch dass sie viele Blätter, aber wenig Früchte haben, zeigt, dass es zu viel N und zu wenig K zu futtern gibt.
Besorg Dir Kalimagnesia - oder einen organischen Dünger, der reichlich K und Mg enthält und dünge mal damit.
Zitieren
#5
Vielen Dank für Deine sehr ausführlichen Informationen und Deine Mühe - das macht alles total Sinn, was Du schreibst - leider. Andererseits könnte es auch schlimmer kommen.

Ich werde deine Ratschläge beherzigen. Lediglich an die Umpflanzung der Ochsenherz im Topf traue ich mich nicht ran. Es ist ein „ richtiger Pflanztopf“. Habe Angst Pflanze und oder Früchte kaputt zu machen. Aber ich werde ihn bei Sonne schattiger stellen und darauf achten, dass der Topf nicht auf sonnengeheizten Steinen steht. Vielleicht hilft das schon. Oder analog dem Winterschutz eine dicke Platte Styropor drunter um die Wärme der Steine zu dämmen ?

Werde auch den Kalidünger besorgen. Hatte zwischendurch flüssig mit Trissol Tomaten- und Gemüsedünger gedüngt. Der hat aber auch weniger Kali (6,5) als andere Tomatendünger. Hatten hier auch lange über 30 Grad, teilweise 35,36 Grad, nachts nicht unter 27.? Da sind die Töpfe doch recht trocken geworden, obwohl ich 2x täglich in kleinen Portionen gegossen habe um ein Durchlaufen des Wassers und ggf. des Düngers zu vermeiden.

Hoffe, dass ich die Spinnmilbe zügig in den Griff bekomme, aktuell ist das Wetter um die 20 Grad und feucht. Ab Donnerstag sind aber wieder über 27 Grad vorhergesagt. Ich denke, dass ich auch an einer Gurke Spinnmilben habe.
Wahrscheinlich habe ich die Tomaten unter Dach auch zu eng gesetzt, oder ?

1,80m
—————————————
? ? ? ? ?l
l Ca 0,7m
?l
?

https://www.minpic.de/i/84n6/16eode

Kannst Du mir sagen, ob ich das auch mit Kali in den Griff zu bekommen ist ? Das sieht so braun aus...
https://www.minpic.de/i/84n8/1ay3ip

Danke schön und liebe Grüße
Zitieren
#6
Bei letzten Bild würde ich ja auf Rostmilben tippen.
LG benchi
Zitieren
#7
Oh je- das wäre ja blöd ! Hab das mal gegoogelt ... könnte sein?. Habe die unteren Blätter entfernt. Aber das wird wohl kaum reichen. Überlege fast die Black Krim raus zu reißen. Vielleicht kann ich die anderen retten ?! Oder mal mit Spruzit versuchen ? Rostmilben stehen aber nicht drauf, nur Spinnmilben und verschiedene Läuse. Das blöde ist ... ich sehe fast nichts auf den Blättern bzw unter. Kalimagnesia gabs heute auch nur im 10 kg Sack ... werde morgen noch ein besser sortiertes Gartencenter anfahren. Könnt ihr was zur Dosierung sagen ?

Danke für Eure Mühe!
Zitieren
#8
Wie oft muss ich das noch schreiben???
alle 2 Tage mit Hexengebräu sprühen, nach 5 maligem Sprühen sehen die Pflanzen zwar nicht sehr schöne aus, aber die Rostmilbe ist tot
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#9
Schau erst mal mit einer Lupe nach, ob Du wirklich Rostmilben hast. (Sieht man mit dem bloßen Auge nicht.)

Die Aufplatzung der Frucht könnte auch durch ungleichmäßige Wasserversorgung verursacht sein (passiert schnell mal bei Hitze) und das Braune dann einfach vertrocknet.

Erst gucken, dann spritzen. wink 

Wenn es Rostmilben sind, dann würde ich die Pflanze entfernen. (Tüte, zuschnüren, Restmüll)

Kalimagnesia kannst Du bei diversen Internetshops in Kilopackungen bekommen. Gartenmärkte haben leider oft nur Großpackungen.
Gibt viele Shops. Ich kaufe bei Duengerexperte solchen Kram, aber wie gesagt, die Auswahl der Anbieter ist groß.
Zitieren
#10
Vielen Dank für all die guten Ratschläge und sorry, dass ich noch nicht alles kenne!

Habe mini kleine weiße, sich bewegende Pünktchen gefunden - trotz Vergrößerung kaum zu erkennen (Spinnmilben?), ein paar Blattläuse und längliche Tierchen- Thripse-.?
Schwarze Pünktchen, vielleicht Kot. Aus dem Mulch kamen auch jede Menge Tierchen, viele Fliegen.

Daher habe ich nun gespritzt. Bis auf eine Pflanze alle mit Hexengebräu, eine separate Topfpflanze mit Spruzit.
Dazu noch Kalidünger. Mal sehen, wie es weiter geht, zumal es wieder wärmer wird.
Vielen Dank nochmals, ich werde berichten, wie es weiter geht.
Liebe Grüße
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was haben meine Tomaten ? Heiko 93 19 3.489 24.04.14, 12:26
Letzter Beitrag: Gartenperle