Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
wemu's Garten 2019
#1
Um nicht beim Tomatenthread immer wieder andere Gemüsearten etc. mit rein zu bringen mache ich
für den "restlichen" Gemüsegarten ein eigenes Thema auf.
Hier ist Platz für alles außer Tomaten und Chilis:

Wie z.B. für die Knoblauchernte vom vergangenen WE:
Das Beet vor der Ernte, die Knoblauchzehen wurden wieder Ende September 2018 gesteckt und stammen natürlich von der letztjährigen Ernte des
"Rosa Knoblauch aus Lautrec"


[Bild: 36157406nz.jpg]

[Bild: 36157407ka.jpg]

Der Ertrag ist zum 2. mal sehr positiv, rund 80 Knollen hüllen meine Garage in ein herrliches Knoblaucharoma Dance2 



[Bild: 36157366uc.jpg]

[Bild: 36157368uu.jpg]

Vom Knoblauch zu einem weiteren Lieblingsgemüse von mir: Auberginen

Nachdem meine Pflanzen im Frühjahr massive Probleme hatten mit der Nährstoffaufnahme kamen sie sehr langsam in die Gänge.
Nachdem ich gerade mal 2 Auberginen bis jetzt ernten konnte legen sie nun plötzlich mächtig los:


[Bild: 36157373es.jpg]

[Bild: 36157374hk.jpg]

[Bild: 36157376gp.jpg]

Zum Ausgleich ist an meiner 4. Pflanze momentan keine einzige Frucht.

zum Abschluß heute noch Lilien deren Zwiebeln wir beim letztjährigen Madeiraurlaub gekauft hatten.
Sie haben sich nach dem letztjährigen Blühen doch etwas vermehrt:

[Bild: 36157363ee.jpg]

Die angesagten Gewitter für heute sind ausgefallen, somit kein Tropfen Regen.
Mein Regenwasservorrat von 6000L wird somit im Laufe der Woche zu Ende gehen.................

LG  Werner
Zitieren
#2
Hallo Werner,
dein Knoblauchbeet sieht super aus. Und die daraus resultierende Ernte - einfach gigantisch   :clapping:
Da kann man gut deine grünen Daumen erkennen!

Guten Appetit!

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#3
Hallo Werner,
darf ich dich fragen woher du die Steckknollen für deinen Knoblauch bezogen hast?
Ich habe mir letztes Jahr vom Viktualienmarkt in München Knollen  der Rose aus Lautrec gekauft und mein Mann hat mir direkt aus Frankreich welche mitgebracht. Leider hat aber nicht eine ausgetrieben, ich denke die wurden behandelt, eben dass sie länger haltbar sind. Wenn man die Zehen aufgeschnitten hat war der Keimling immer vertrocknet. Bei den Versandhändlern waren und sind keine Pflanzknollen zu bekommen, oder ich hab leider keine gefunden und bei Deaflora verkaufen die EIN Pflänzchen für 3€.
Hast du dir Pflanzknollen besorgt oder auch nur Knoblauchknollen gekauft und diesen dann gesetzt?
LG benchi
Zitieren
#4
Hallo Benchi,

habe vor 2 Jahren die Knollen von einem Berliner Feinkosthändler gekauft.
Maitre&Philippe
Die erste Lieferung war auch schlechte Qualität, viele Zehen waren schon braun.
Habe reklamiert und nochmal eine Neue Lieferung bekommen die etwas besser war.

Gekeimt sind dann aber eigentlich alle, der übrige Rest wurde zum Essenkochen verbraucht.

Ich hatte große Bedenken das die Knollen sich in unserem relativ warmen Keller schlecht halten würden.
Wurde aber eines Besseren belehrt, wir haben erst kürzlich die letzten Knollen der 2018er Ernte verbraucht.

Ich schicke Dir noch eine PN!

LG  Werner
Zitieren
#5
Kurzes Update für alle Melonen- und Kürbissfans:

Das Melonenbeet ist inzwischen komplett überwuchert,
die Ausläufer gehen teilweise auf die daneben liegenden Beete über:



[Bild: 36178552ji.jpg]

Die Miniwassermelone hat bis jetzt nur eine größere Frucht, die recht gut aussieht:

[Bild: 36178549cy.jpg]

Bei den Honigmelonen sieht es ebenfalls positiv aus:





[Bild: 36178553ih.jpg]

Nachdem bei den 2 Hokkaidopflanzen insgesamt rund 10 Früchte angesetzt haben wuren alle Triebspitzen gekappt.
Sonst begraben die beiden Pflanzen die daneben liegenden Beete zu sehr.

[Bild: 36178556vb.jpg]

[Bild: 36178560gk.jpg]

LG  Werner
Zitieren
#6
Hallo Werner,

was für eine Pracht :thumbup: 
Habe heute schon an deine Melonen gedacht, als ich bei meiner
ein kleines Früchtchen gesehen hab, hat einen Durchmesser
von ca. 1,5 cm. Blüten sind inzwischen auch genug da. Hoffe,
die Früchte wachsen jetzt etwas schneller.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#7
Hier einige Beispiele der Hagelschäden aus der vergangenen Nacht:

Tomatenblätter Freiland:

[Bild: 36202859ri.jpg]

Kürbisse:

[Bild: 36202860fj.jpg]

Lilien, die hatte @Mayapersicum gestern noch bewundert:

[Bild: 36202861br.jpg]

Auberginenblätter:

[Bild: 36202862kj.jpg]

Nun mal abwarten wie die Pflanzen mit den Verletzungen umgehen.
Meine Kartoffeln hat es trotz Fließ auch wieder durchlöchert. Vorsichtshalber habe ich kurzer Hand das noch grüne
Kraut entsorgt. Da gibts eben ne "Noternte", möchte das Risiko der massiven Pilzverbreitung wie im letzten Jahr vermeiden.

Ab dem nächsten Jahr baue ich definitiv keine Kartoffeln mehr an, den frei werdenden Platz werde ich eventuell mit Süßkartoffeln belegen.
Da sollte es kein vergleichbares Pilzrisiko geben wie mit den "normalen" Kartoffeln.

eine schöne (Unwetterfreie) Woche
LG  Werner
Zitieren
#8
Puuh, Werner. Das hat dich übel erwischt ... trotz Vorsorge. Echt gemein. Jetzt bleibt es wohl erst mal kühl. Vielleicht hilft das deinen Pflanzen.

Zu deinen vorigen Fotos wollte ich dir schon eher sagen: hast wieder alles super eingerichtet. Hut ab.  :thumbup:
Zitieren
#9
Auweia, die Pflanzen hat es arg gebeutelt! Mein Mitgefühl! Hund

Dass es die Blümchen gerade in ihrer vollen Schönheit erwischt hat, ist regelrecht grausam. :crying:

Wenn es nur ein Bruchteil der Blätter an den anderen Pflanzen sein sollte, dann würde ich die beschädigten Blätter komplett entfernen.
Deutlich einfachere Maßnahme, als zu versuchen, die vielen Wunden mit einsprühen sauber zu halten. wink
Zumindest bei dem Kürbis sieht es so aus, als hätte er noch reichlich heile Blätter.

Möge es wild weiter wuchern und Dich schon bald vergessen lassen, wie zerzauselt alles war. smile
Zitieren
#10
Hallo Werner
das tut mir richtig leid. Ich bin sicher es wird sich verwachsen.

Ich habe auf deinen Bildern ein Erdgranulat gesehen. Verwendest Du auch Lava-Granulat ?

LG Karl
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wemu's Gemüse und sonstiges im Garten wemu 19 2.399 15.07.18, 16:06
Letzter Beitrag: wemu