Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
Wild keimende Tomaten
#11
Die Burkanlapu kann ich als Frühe auch empfehlen.
Zitieren
#12
@ Chris

Vielen Dank für das Angebot mit den Samen.

Wenn eine der von Dir angegebenen normal großen Tomatensorten unter Freilandbedingungen schon Mitte Juni die ersten roten Früchte hervorbringen kann, dann wäre ich interessiert.

Ein Foto der Pflanze Mitte Juni im Freiland, egal ob auf einem Balkon oder Garten, wäre dabei hilfreich.

Meine vor den Eisheiligen ca. Anfang April in den Kübeln wild gekeimten Tomaten haben alle die Eisheiligen überlebt.

Sie haben teilweise lila Verfärbungen bekommen. Im Juni kommen dann alle zusammen in einen einzigen 90 Liter Kübel.

Mal sehen, was da alles für komische Sorten dabei sind.

LG Jörg


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               

LG   Jörg
Zitieren
#13
Die Tomatenpflanzen kann man natürlich auch so anbauen. Nach den infrage kommenden Sorten schaue ich mal.
Du müsstest mir aber deine Adresse durchgeben.

   

LG Chris
Zitieren