Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
wemu's chili 2019
Danke Jens für die ausführliche Erklärung nochmals.
Ich denke Deine Bilder von Deinen Rocotos sprechen für sich.
Einfach nur schön!!!

LG  Werner
Zitieren
Hallo Jens,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Den Dünger habe ich.
Dann geht es heute gleich los.

Gruß Marina

P.S. und euch beiden weiter ein gutes Erntejahr.
Zitieren
Nun habe ich es endlich geschafft einen Dörrautomaten zu besorgen.
Ein erster Trocknungsvorgang mit 45° ist am Laufen.
Das Gerät hat 6 Einschübe, Material ist Edelstahlgitter, ebenso das Gehäuse.
Heizleistung 600W, Temperatur einstellbar zwischen 35° bis 70° in 5er Schritten.
Der Timer hat max. 24Std mit 30min Raster.
Macht alles einen sehr soliden Eindruck, Lüftergeräusch im angenehmen Bereich.

[Bild: 36592184gp.jpg]

Gestern noch einige (teils schon leicht eingeschrumpelte) Beeren geernted um einen ersten Versuch zu starten.
Das Entkernen und belegen der Gitter war doch etwas Zeitaufwendiger als geschätzt, mit etwas mehr Übung gehts später sicher noch schneller :whistling:

[Bild: 36592189jw.jpg]

Die ersten Stunden wehte dann doch ein gewisses Aroma durchs Haus, vorallem die Fatalii Red waren recht intensiv wahrzunehmen.

LG  Werner
Zitieren
Hallo Werner,

Glückwunsch zu der Ernte und dem tollen Gerät. Wenn ich mich recht erinnere, hat Alfred mal geschrieben,
man sollte Chilis nicht höher als 30 - 35 ° Grad trocknen. Vielleicht kann das auch jemand bestätigen.

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
Das sieht aber sehr vielversprechend aus.  Yes 

Damit dürfte der Wintervorrat an Leckerchen noch mal um einiges größer werden... Nyam 

(Denk an die Ananas.. Angel2 ..)

LG..
Zitieren
Tolles Gerät, sieht sehr schick aus. Die Vielzahl der Einstellungen klingt auch gut.
Darf ich mal neugierig fragen, wo Du es gekauft hast?

Grundsätzlich würde ich auch dazu raten, Chilies nicht über 35°C zu trocknen. Verlieren sonst nicht nur ihre schöne Farbe, sondern auch einiges an Aroma. 

Schon wegen der Schärfe, würde ich vor allem Chinense und Rocotos nicht in der Bude oder nur direkt an einem offenen Fenster trocknen.
Könnte Dir sonst passieren, dass nicht nur die Äuglein tränen, sondern auch die umliegenden Möbel mit der Zeit eine gewisse Schärfe bekommen. :whistling:

Ich finde es einfacher, die Chilies nur zu halbieren, dann zu trocknen und erst anschließend zu entkernen. Die Samen lassen sich dann ganz einfach rausschütteln. Geht schneller als die Schnibbelei vorher ... vor allem bei Sorten, die sehr viele Samen enthalten. wink

Ananas oder Birnen sind auch super getrocknet. Birnen trockne ich mit der Schale, das gibt nochmal einen zusätzlichen Knabber-Kick. Nyam 
Derzeit trockne ich Mirabellen, viel leckerer als schnöde Zwetschgen.

Wenn man erst Mal so ein Gerät hat, dann fallen einem immer mehr Sachen ein, die man uuuuuunbedingt trocknen muss. tongue
Zitieren
(25.08.19, 00:02)virgi schrieb: Hallo Werner,

Glückwunsch zu der Ernte und dem tollen Gerät. Wenn ich mich recht erinnere, hat Alfred mal geschrieben,
man sollte Chilis nicht höher als 30 - 35 ° Grad trocknen. Vielleicht kann das auch jemand bestätigen.

Liebe Grüße
virgi

Ich gehe mittlerweile noch tiefer.
Mein Stöckli läuft auch ohne Heizsprale nur mit Ventilator.
Bei Aussentemperatur und auch drinnen um die 20-25 Grad geht das wunderbar.
So schmeckt getrocknetes Basilikum immer noch nach Basilikum.
Dauert halt länger (Bis zu 2-3 Tage) der Stromverbrauch ohne Heizung ist aber Minimal.
Zitieren
Danke für Eure Infos zum Thema Trocknen.
Bisher haben wir hauptsächlich Obst (Birnen, Zwetschgen, Äpfel etc)
getrocknet, das entweder im Backofen oder im oberen Bereich von unserem Kachelofen.

Mit Chilis, Kräutern und anderen Früchten muß ich nun Erfahrungen sammeln, da sind eure Tipps
natürlich sehr hilfreich.

@Mayapersicum:  Birnen trocknen wir auch mit der Schale, die kommen zusamen mit den Zwetschgen
                            (und noch vielen weiteren Zustaten) ins Früchtebrot. Ein Versuch wäre es wert
                            in eines der Früchtebrote einige Rocotostückchen mit rein zu backen?
                           

                            Gekauft habe ich das Gerät hier
                            allerdings war der Preis 168€, jetzt zeigts bei mir 188€ an?

Da ich ab Dienstag für 1 Woche im Urlaub bin müssen noch vorher einige reife Früchte verarbeitet werden.

Ein Teil davon wurde heute geernted:

500gr Trepadeira do Werner, die kommen zusammen mit Zwiebeln und Gurkenscheiben ins Glas.
800gr Rocoto de Seda habe ich erstmal geviertelt und einzeln eingefroren

[Bild: 36638071ml.jpg]

weitere 250gr de Seda wurden gestern mit 1kg Brombeeren zu Marmelade verarbeitet.

morgen kommen die reifen Dedo de Moca in den Dörer:

[Bild: 36638114sq.jpg]

der Dörrautomat wird dann den Herbst über vermutlich einige Zeit am laufen sein:

[Bild: 36638168vj.jpg]

Die größeren Rocotosorten wie z.B. die Arequipa Giant reifen inzwischen in größerer Zahl:

[Bild: 36638185di.jpg]

Bei dieser Sorte habe ich einen leicht bitteren Beigeschmack an der Frucht festgestellt.
Ist das Sortentypisch bei der Arequipa??

Allen ein schönes, nochmal heißes, Sommer - WE
LG  Werner
Zitieren
Danke für die Info. Der Preis ist für ein Gerät dieser Größe echt in Ordnung. *notier*

Jaaaa, sieht wirklich so aus, als könnte da noch ein kleines Bisschen zum Dörren anfallen. :lol:
Bei Obst benutze ich höhere Temperaturen.
Bei Kräutern bleibe ich noch niedriger als bei den Chilies.

Früchtebrot mit Birnen ist was Feines. *schmatz*
Rocotos passen bestimmt auch ins Früchtebrot. Wo passen die nicht? tongue 

Beim Dörrobst kann man auch prima mit Chilies experimentieren, indem man die Früchte z. B. noch mit Rocoto-Honig-Sirup einpinselt.
Bananenchips mit Roci sind ein sehr leckerer Snack.
... und das Allerwichtigste, Du kannst Beef Jerky selbst trocknen! Nyam
Zitieren
kurz vor dem Urlaub dieses WE noch alles abgeernted was gut reif war
und entweder eingefroren: Piementos de Padron und Hungarian Black

[Bild: 36668993so.jpg]

[Bild: 36668994fq.jpg]


oder gestrocknet: Dedo de Moca, Aji Golden, LD usw.

[Bild: 36668992iz.jpg]

Es ist tatsächlich ein Farbunterschied festzustellen zwischen der Trocknungstemperatur 45° und 35°.
Habe als Vergleichsmaterial LD, die mit 35° haben ein schöneres Gelb.
Die Aji Golden kommen schön dunkel orange aus dem Dörer, bin gespannt auf die Farbe vom Pulver???

LG  Werner
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wemu's Chili und Paprika 2018 wemu 3 1.063 14.06.18, 21:43
Letzter Beitrag: wemu