Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
wemu's chili 2019
Also wenn so viele Blüten dran sind, aber keine Früchte gebildet werden, dann ist es ein Befruchtungs- oder Hitzeproblem, das scheinbar nur diese spezielle Sorte hat.
Wenn Bienchen surren, sollte auch reichlich befruchtet werden. Dann sind es wohl wirklich die Temperaturen.

Hmmm, ich könnte nun nicht sagen, ob meine weniger Früche ansetzen, da ich dieses Jahr nur Michoacans habe und keinen Vergleichsmaßstab. :noidea:

Schon mal probiert diese paar Rocis abends einzunebeln, so dass sie über Nacht stärker abkühlen?
Nur so 'ne Idee. :rolleyes:
Zitieren
(06.07.19, 20:14)Mayapersicum schrieb: :noidea:

Schon mal probiert diese paar Rocis abends einzunebeln, so dass sie über Nacht stärker abkühlen?
Nur so 'ne Idee. :rolleyes:

mache ich schon seit es so heiß ist. abends bevors Dunkel wird und morgens bevor ich zur Arbeit fahre.
Allerdings nicht bei den Rocotos im Freiland, ist mit dem Schlauch zu umständlich.
Auch die restlichen Chilis im GWH bekommen 2 x täglich eine kalte Dusche.

Ist auch wegen der höheren Luftfeuchtigkeit in Punkto Spinn- und Raubmilben.
Zusammen mit den Nützlingen hat sich das Spinnmilbenproblem erledigt!

Und seit ich die nervigen Ameisen massiv bekämpfe habe ich auch keinen nenneswerten Blattlausbefall mehr.!

Mal sehen ob es mit den nun angesagten kühleren Temperaturen mit dem Fruchtansatz besser wird.

Noch einen schönen Sonntag

LG  Werner
Zitieren
Die ersten reifen Aji Amarillo wurden geernted.
Mittlere Schärfe und fruchtiger Geschmack ähnlich der Aji Guyana,
allerdings deutlich größer im Volumen:


[Bild: 36228720nh.jpg]

die Hungarian Black hat die 2. Runde mit Beeren begonnen, nachdem die 1. Runde schon vor einigen Wochen abgeernted war.

[Bild: 36228717xa.jpg]

das reicht wieder fürs Abendessen:

Aji Amarillo, Aji Guyana, 2 x Lemon Drop, ungarischer Apfelpaprika und ein ungarischer roter Spitzpaprika..................................

[Bild: 36228722pr.jpg]

LG  Werner
Zitieren
Ja, die Aji Amarillo werden wunderbar groß. Viel praktischer zu verarbeiten als die Lemon Drop. :rolleyes: 
Ich liebe die Amarillo auch als Pulver. Soooo fein.

Guten Appetit mit all den Leckereien! Nyam
Zitieren
(11.07.19, 22:13)Mayapersicum schrieb: Ja, die Aji Amarillo werden wunderbar groß. Viel praktischer zu verarbeiten als die Lemon Drop. :rolleyes: 
Ich liebe die Amarillo auch als Pulver. Soooo fein.

Guten Appetit mit all den Leckereien! Nyam

Die ersten Früchte waren nur 5 an der Zahl und nur an einer Pflanze.
Inzwischen sind aber deutlich mehr nachgewachsen, jetzt auch an beiden Pflanzen.

Hier noch was für Guido:
Die ersten Roten Riesen sind reif, an der Pflanze im Rocoto Freilandbeet.
Mußte ein Brettchen unterlegen damit die Frucht nicht im Matsch versinkt.
Die wird dann morgen probiert :hot1: :hot:

[Bild: 36254257ml.jpg]

Die Freiland Rocotos haben sich nach dem Hagelgewitter von vor 1 Woche wieder etwas sortiert

[Bild: 36254315fm.jpg]

Gleich daneben 6 Sellerie und diverse Blumen etc.  (Kornblumen, Kamille usw.)

[Bild: 36254329rq.jpg]

[Bild: 36254341lm.jpg]

Im Chili - GWH sind die Beeren der Dedo de Mocca  inzwischen ein gutes Stück gewachsen, mal sehen wann diese Zwillingsbeere Farbe bekennt.

[Bild: 36254349ur.jpg]

LG  Werner
Zitieren
Heute mal die erste Rocoto der Roten Riesen geernted.
Optisch richtig schön, geschmacklich aber noch nicht so berauschend.
Auch die Schärfe war mit Ausnahme der inneren Scheidewand sehr mild.

Vielleicht doch zu früh geernted, oder sind die ersten Beeren von Haus aus nicht so
aromatisch und scharf wie vielleicht die späteren:

[Bild: 36260886sb.jpg]

[Bild: 36260887fe.jpg]


Eventuell muß ich sie deutlich länger dran lassen bis sie tief dunkelrot sind?

Guido: Deine vom Herbst letzten Jahres waren auf alle Fälle aromatischer und auch schärfer!

LG  Werner
Zitieren
Ist ja mein erstes Jahr mit Rocotos, ich finde sie einfach nur schön:

Gestern Roter -, heute mal Gelber Riese:

[Bild: 36271569wq.jpg]


Arequipa Giant:   (Die Flecken sind von unserem kalkhaltigen Wasser, während der Hitze gabs abends und früh morgens jeweils eine kalte Dusche)

[Bild: 36271570ox.jpg]

Die roten Riesen haben recht gut angesetzt:

[Bild: 36271571ey.jpg]

Frei nach dem Motto: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"

[Bild: 36271573fq.jpg]


Beim Vergleich Freiland Rocotos und Kübelrocotos gedeihen die Pflanzen in den großen Kübeln eindeutig besser!

LG  Werner
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wemu's Chili und Paprika 2018 wemu 3 872 14.06.18, 21:43
Letzter Beitrag: wemu