Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
wemu's chili 2019
#1
Allen hier im Forum ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr!

Nach dem Motto Neues Jahr - neuer Versuch - Rocotos und andere Chilis............

hier eine kurze Vorstellung der bis jetzt gekeimten Sorten:

annuum:
Hungarian Black (1)
Hot Banana (3)
Piemento de Padron (3+)
Bolivian Rainbow (3)


baccatum:
Aji Amarillo (2)
Aji Golden (3)
Aji Guyana (2)
Aji Angelo (2)
Aji Cristal (3)
Dedo de Moca (5)
Lemon Drop (4)
Trep. do Werner (3)


chinense:
Bolivian Red (2)
Fatalii Red (2)
"Ghost Peppers No125" (3) Samen hat mir mein Schwiegersohn gebracht mit der Bitte um Anzucht!
Laut Beschreibung soll es ein Mix von Carolina Reaper u. Trinidad Moruga Scorpion sein

rocoto :
Rocoto de Seda (2)
Arequipa Giant (1)
Rocoto Gelbe Riesen (2)
Manzano Michoacán (3)
Giant Rocoto Red (2)

Für die Endtöpfe ist dann 1Pflanze je Sorte vorgesehen, naja, vielleicht auch 2,
bei den Tomaten funktioniert das mit der theoretischen Listenplanung auch nicht so wirklich 100%ig in der späteren Praxis.................. :head:

Nachdem ich zu Beginn mit der Auswahl der Blumenerde nicht zufrieden war (Sorte 1 mit Trauermücken verseucht, Sorte 2 ungünstige Düngermischung)
läufts inzwischen doch recht gut:

eine kleine Auswahl der größeren Pflanzen:

[Bild: 34735611im.jpg]

 [Bild: 34735624cj.jpg]

[Bild: 34735625wl.jpg]

Hungarian Black, Danke an Anneliese für den Samen:

[Bild: 34735650zh.jpg]


Rocoto de Seda:

[Bild: 34735623zy.jpg]

gestern auch schon die erste Blütenknospe entdeckt:

[Bild: 34735631iq.jpg]

Mit Ausnahme dieser Rocoto de Seda keimten beim ersten Versuch direkt in Aussaaterde keine weiteren Sorten.
Nachdem ich auf Alfreds Keimboxvariante umgestellt habe war das Resultat deutlich besser (siehe Liste am Anfang)


Da ich bei den Chilis relativ unerfahren bin, insbesondere bei Rocotos werde ich erstmal Erfahrungen sammeln.....................

LG aus dem Nordschwarzwald
Werner
Zitieren
#2
Hallo Werner,
Deine Pflanzen sehen super aus.
Meine keimen und wachsen nicht weiter, ich hab mit den Paprika und Chilis einfach keinen grünen Daumen
Ich wünsche Dir für 2019 alles Gute, vor allem Gesundheit.
Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hallo Werner!
Deine Chilis sind ja schon riesig! Super!
Viele Grüße,
Spotty
Zitieren
#4
Danke Spotty und Anneliese.

Die Baccatums gehen nunmal alle relativ schnell in die Höhe, werde aber mit zurück schneiden versuchen das Höhenwachstum etwas zu begrenzen.
Meine Aji Angelo und die LD im letzten Jahr haben sich erst sehr spät verzweigt und waren dadurch sehr hoch und ausladend.

Eigentlich wollte ich versuchsweise dieses Jahr 1L Pflanzkörbe bei der Anzucht verwenden um die Pflanzen länger in den Töpfen lassen zu können.
Beim 1. Umtopfen habe ich aber dummerweise schon 0,5L Rundtöpfe verwendet, und die passen jetzt schlecht in diese rechteckigen 1l Pflanzkörbe.
Somit habe ich in 13er Töpfe umgetopft:

[Bild: 34762976td.jpg]


die 13er sind ganz rechts (4 Stk) zu sehen


[Bild: 34762987gj.jpg]

Nun habe ich versuchsweise von den kleineren Pflänzchen welche in diese 1L Pflanzkörbe umgetopft.  (3 Stck im Vordergrund zu sehen)

[Bild: 34762994ac.jpg]


Möchte mal beobachten wie lange man sich mit diesen Pflanzkörben Zeit lassen kann bis zum nächsten Umtopfen und vorallem Vergleiche anstellen in Bezug
auf die Bildung von Ringwurzeln.

Hintergrund ist dieser interessante Artikel im Hotpain Forum: https://chiliforum.hot-pain.de/threads/z...ent.19536/

Die Pflanzkörbe: https://www.amazon.de/Oase-53754-Pflanzk...AYKFA7MP1T

LG  Werner
Zitieren
#5
Was hast du auf der Erde ? .... Perlit?
Alles liebe
Peti

Trau keinem Ort an dem kein Unkraut wächst
Zitieren
#6
Hallo Peti,

ja, ist Perlit. Mache ich zur Vorbeugung gegen eventuelle Trauermücken drauf. Die Oberfläche trocknet nach dem Gießen sehr schnell wieder komplett ab.
Zudem reflektiert die helle Fläche noch etwas vom Licht der LSR. Allerdings vergilbt das Perlit nach einiger Zeit etwas, und das schöne Weiß verschwindet.
Beim nächsten Umtopfen kommt dann wieder frisches Perlit drauf, das alte findet dann seine normale Verwendung zum Auflockern der Pflanzerde.
Selbst wenn die Abdeckung der Topfoberfläche kleine Lücken hat ist der "Trocknungseffekt" vorhanden.

Das Ganze ist natürlich wie so vieles Ansichtssache, den Aufwand finde ich gering und meine Erfahrungen damit sind positiv.

LG  Werner


PS:  Deine neue Anzuchtstation sieht sehr gut aus. Sind die Lampen mit LED oder LSR?
Zitieren
#7
Kleines Update aus dem Nordschwarzwald

annuum:
Hungarian Black (1)
Hot Banana (3)
Piemento de Padron (3+)
Bolivian Rainbow (3)


baccatum:
Aji Amarillo (2)
Aji Golden (2)
Aji Guyana (2)
Aji Angelo (2)
Aji Cristal (2)
Dedo de Moca (2)
Lemon Drop (2)
Trep. do Werner (2)


chinense:
Bolivian Red (2)
Fatalii Red (2)
"Ghost Peppers No125" (3) Samen hat mir mein Schwiegersohn gebracht mit der Bitte um Anzucht!
Laut Beschreibung soll es ein Mix von Carolina Reaper u. Trinidad Moruga Scorpion sein

rocoto :
Rocoto de Seda (2)
Arequipa Giant (1)
Rocoto Gelbe Riesen (2)
Manzano Michoacán (4)
Giant Rocoto Red (2)

Die Chilikeimphase ist weitgehend abgeschlossen, gestern kamen die süßen Gemüsepaprikas in die Erde zusammen mit den Auberginen.






Seit den letzten Bildern sind jetzt 10Tage vergangen.
Vorallem die Baccatums machen eine Höhenverstellung der Beleuchtung notwendig:

[Bild: 34845877qd.jpg]

[Bild: 34845878as.jpg]

[Bild: 34845879qe.jpg]


Rocoto de Seda

[Bild: 34845869ty.jpg]

Hungarian Black

[Bild: 34845871oa.jpg]

Lemon Drop

[Bild: 34845872wa.jpg]

Bolivian Red


[Bild: 34845873wu.jpg]

Mit der Entwicklung der meisten Sorten bin ich zufrieden, einige Ausnahmen bestätigen die Regel....................

LG  Werner
Zitieren
#8
Hallo Werner,

da hast Du eine wunderbare Chiliplantage!
:thumbup: :clapping:

Meine "Nicht-Rocotos" sind noch im Keimblattstadium oder ganz knapp darüber hinaus.
Ich zeige denen mal die Bilder von Deinen Pflanzen, damit sie wissen, dass sie in die Puschen kommen müssen. wink

V.G.
Carmen
DNFTT
Zitieren
#9
(15.01.19, 18:16)es Perlsche schrieb: Meine "Nicht-Rocotos" sind noch im Keimblattstadium oder ganz knapp darüber hinaus.
Ich zeige denen mal die Bilder von Deinen Pflanzen, damit sie wissen, dass sie in die Puschen kommen müssen.

Hallo Carmen,
ist ja noch Zeit zum groß werden bis es raus geht.
Die großen Pflanzen sind fast alles Baccatums, die werde ich bei Bedarf zurück schneiden damit sie mehr in die Breite wachsen.
Da muß ich aber auch erstmal Erfahrung sammeln, habe ich bisher noch nicht ausprobiert.

Heute noch die letzten Lemon Drop Beeren geerntet. Die erste reife Beere hatte ich am 14.6.2018 geerntet,
somit lieferte die Pflanze fortlaufend über einen Zeitraum von 7 Monaten frische Früchte.

[Bild: 34851646ps.jpg]

und "just for fun" die Pflanze zurück geschnitten, ebenso die Wurzeln und dann in frischer Erde (ungedüngt) in den 4-5° kalten Keller unter der Garage abgestellt.
Mal sehen ob sie wieder austreibt.
Wenns nicht funktioniert - egal - habe ja schon 2 neue Pflanzen in der Anzucht.

LG  Werner
Zitieren
#10
:clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping:
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  wemu's Chili und Paprika 2018 wemu 3 915 14.06.18, 21:43
Letzter Beitrag: wemu