Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tubocapsicum anomalum var. obtusum - Prähistorischer Vorgänger unserer Chilis
#11
Wenn die Lippen kribbelig/pelzig reagieren, sind die Früchte mit Sicherheit ungenießbar. Nachtschattengewächse verfügen über eine ganze Reihe von Alkaloiden, von denen einige sogar tödlich giftig sind - also große Vorsicht, bitte!

Bei Einjährigen ist es auch durchaus nicht ungewöhnlich, daß die Pflanze welkt, wenn die Früchte reifen.

Spannendes Experiment, danke fürs Zeigen!

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#12
Nun ja, leider hat dieses Pflanzen-Institut in Holland für Solanum`s
kein großes Interesse an irgend welchen Tests dieser Pflanzen.
Die meinten, das über diese Spezies im Netz einiges zu finden sei. 
Sie verwiesen mich zum IPK in Gatersleben, doch auch die scheinen
kein großes Interesse daran zu haben.
Derzeit stehen die Pflanzen bei meinem Sohn im Zimmer am Fenster.
Ich hatte sie mal radikal zurück geschnitten und jetzt haben sie wieder
schön ausgetrieben, also auch nix Einjähriges. wink

 [Bild: tubocapsicummai2018.jpg]
" Du gleichst dem Geist, den Du begreifst! " J.W.Goethe

http://www.wunderground.com/global/stations/10575.html
Zitieren