Tomaten-Forum

Normale Version: Urlaubsbewässerung für 14 Tage
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hat jemand Erfahrung mit Blumat XL Bewässerungen über einen längeren Zeitraum? Diese Kegel werden in eine PET-Flasche gesteckt. Hinten ein Mini-Loch, lt. Angeben von Nutzern 150 ml am Tag (wären 10 Tage). Nun habe ich 45 Tomaten, 40 in Kübeln überdacht (11 im Gwh) im Schrebergarten. Alle in Frage kommenden potenziellen Gießer sind Anfang Juli im gleichen Zeitraum unterwegs. Abgesehen vom Preis (ich bräuchte vielleicht 70/80 Kegel, was eine Investion von über 100€ bedeuten würde), frage ich euch nach möglichen Erfahrungen über diesen zeitraum.

Vielleicht kann mir jemand helfen?
Es dankt im voraus.
Garten 34
An warmen und sonnigen Tagen benötigen meine Tomaten deutlich über 1 Liter am Tag. (Je Pflanze!)

In der Nachtbarschaft gibt es bestimmt einen zuverlässigen Teenager.
Bezahle ihn großzügig und fahre beruhigt in den Urlaub.
https://www.beckmann-kg.de/Set-BETA-8

Das nutze ich den ganzen Sommer über. Wenn du Leitungswasser nutzt ist es praktisch wartungsfrei. Bei Regenwasser muß man ab und zu die Leitungen spülen.

LG Manfred


Nachtrag: Hab grad erst gelesen wieviele Pflanzen du hast. Dann wird dir diese Methode auch zu teuer sein. Ich schließe mich der Meinung an einen Teenie zu bezahlen smile
Ich habe bei Blumen gut Erfahrung gemacht mit 1,5 Liter Flaschen, mit Wasser gefüllt und kopfüber in die Erde gesteckt. Das hält natürlich auch keine 2 Wochen, aber man kann die Abstände des Giessens verlängern. Dann müsste der Teenie nicht täglich kommen. Nur so ne Idee.
LG
Hallo

ich benutze Perlschläuche von CS:

https://cs-wss.com/ und zwar die Premium nicht die drucklosen



bei mir werden ca. 60 Pflanzen seit Mai problemlos dadurch bewässert, auch bei der großen Hitze vor 14 Tagen.  Habe sie an eine Pumpe im Wasserfass angeschlossen, mittels einen Timer läuft das System um  5:00 Uhr  ca. 20 min/tag. Hat den Vorteil, dass ich erst temperiertes Regenwasser wenn das verbraucht ist temperiertes Leitungswasser zum morgendlichen gießen verwende. Das 800l Faß reicht bei ca. 1l /Pflanze ca. 14 Tage. Die Tomaten stehen unter einem Regendach, welches das Regenfass immer wieder auffüllt.

Ohne Pumpe und Regenfaß kann man es auch an den Gartenwasser Hahn mittels Wassertimer anschließen .

P.S. Wie sich das System lang zeitig bewährt kann ich nicht sagen, vllt nehme ich es zukünftig auch zur Düngung her.

Peter