Tomaten-Forum

Normale Version: Dumme Fragen von Frischlingen!
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Moin. 
Ich lese hier schon seit einiger Zeit mit. Manchmal auch über mehrere Stunden. Habe den Kopf voll mit neuen Ideen aber auch mit 1000 Fragen. 
Manche sind bestimmt banal, aber ich denke das geht allen neuen so. 
Ich denke, eine Spalte für unsere Fragen wäre sinnvoll. 
1. Frage : Was ist gemeint mit:" die müssen noch Kaba trinken" "! 
2.Frage : gibt es einen Plan nachdem was wann gedüngt werden soll ? 
3. Frage : Wenn man kein Kunstlicht hat, wann säht man dann aus? 
4. Frage : Ist das mit den Kerzen in der Schlafbox ernst gemeint? 

LG Tina
(03.08.18, 00:42)Tina Lücke schrieb: [ -> ]Moin. 
Ich lese hier schon seit einiger Zeit mit. Manchmal auch über mehrere Stunden. Habe den Kopf voll mit neuen Ideen aber auch mit 1000 Fragen. 
Manche sind bestimmt banal, aber ich denke das geht allen neuen so. 
Ich denke, eine Spalte für unsere Fragen wäre sinnvoll. 
1. Frage : Was ist gemeint mit:" die müssen noch Kaba trinken" "! 
2.Frage : gibt es einen Plan nachdem was wann gedüngt werden soll ? 
3. Frage : Wenn man kein Kunstlicht hat, wann säht man dann aus? 
4. Frage : Ist das mit den Kerzen in der Schlafbox ernst gemeint? 

LG Tina

Tina..deine Fragestellung  wie süß.. (Kann es aber nach vollziehen, jeder hat mal angefangen  Yes  )

1 ) Kaba = Dünger  (Der Begriff ist ein wenig von Kakaotrinken abgeleitet..)
2) Nur grob: (abhängig von Licht.Wärme ,Klima - vor Ort-   , Gewächshaus oder Freilandanbau..pe pe
3) Ohne Kunstlicht ..Anfang März. (Wer einen Wintergarten hat..kann auch locker 10 Tage früher anfangen..)
4) Absolut ja, aber mit VERSTAND !!. Nicht das sich deswegen einer die Bude abfackelt.. .

Ganz wichtig: Nichts erzwingen wollen..
Jeder so ,wie er/sie es vor Ort locker Hand haben kann.
Vielen Dank, Grillfan! Das hilft mir schon ein Stückchen weiter. ( im Frühjahr gehts ja erst wieder richtig zur Sache)
Gelegentlich las ich hier zur "Einkornmethode", bin aber nicht sicher, was genau gemeint ist. Man legt nur einen einzigen Samen pro Sorte, aber warum? Weil man nur wenig Samen hat? Weil man nur eine Pflanze anziehen möchte? Weil man sicher ist, dass der eine Samen keimt?
Das Gegenteil wäre dann wohl die "Mehrkornmethode", was die Keimwahrscheinlichkeit erhöht. Überzählige Pflanzen kann man ja verschenken.
Hallo Zwinkerauge, 
Soweit ich das richtig verstanden habe  machen die Einkornmethode nur Züchter die sehr viele Sorten haben und mehr aussähen als sie anbauen können  Kleine Anfänger wie wir sollten vielleicht 4bis 6 pro Sorte sähen  ?
Lg Tina
Hallo Tina,
schön von dir zu lesen! Wahrscheinlich hast du Recht: wer 200 oder mehr Sorten anbaut, bekommt schnell Platzprobleme. Ich will auch lieber wenige Sorten, aber mehrere Pflanzen davon haben. Also Mehrkorn ;-)

Die Samen sind ja nicht ewig keimfreudig, je mehr Sorten man hat, desto öfter muss man sie dann ja anbauen, wenn man immer eigenes Saatgut vorhalten will. Das artet doch schnell in Stress aus. Mir ist schon ganz schwindelig allein vom LESEN, wie viele Sorten es gibt...
LG, Zwinkerauge
Willkommen im Club der "Neu-Süchtigen" !  biggrin Habe hier so viel gelesen  dass mein Mann mit dem bauen nicht nachkommt  Zum Glück hat meine Tochter noch Platz für meine Tomaten !!!  Dance2
Ich schon wieder! ? Habe fleißig gelesen, bin aber nicht drauf gekommen. Was sind Rotocos?? Peperoni? Paprika?
Lg Tina
Weder noch.

Es gibt bei der Gattung Chilis (Capsicum) verschiedene Arten.

z. B.
Capsicum Annuum, dazu gehören Paprika, Pepperoni, Jalapeno etc.
Capsicum Chinense, das sind Habanero  & Co
Capsicum Pubescens, das sind die Rocotos. Alle C. P. werden auch als Rocotos bezeichnet.
Rocotos mögen es eher kühler (kommen aus dem Hochland von Peru und Nachbarländern). Die gibts von kirschgroß bis fast zur Größe eines Gemüsepaprkas. Dickfleischig, saftig und die meisten Sorten wunderbar aromatisch. Es gibt kaum milde Sorten, da hier wenig gezüchtet wird. Die Schärfe wird aber anders wahrgenommen als bei den anderen Chilis.
Absolute Empfehlung von mir - aber die Pflanzen werden groß (2-4m und größer), brauchen dementsprechend große Töpfe (min. 20l, besser >40 l), viel Dünger und eine lange Saison. Ich würde spätestens im November anbauen. Die Pflanzen kann und soll man natürlich überwintern, also auch da einen Platz einplanen (notfalls kann man die auch kräftig zurückschneiden).
Seiten: 1 2