Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Erste Frucht früh ernten?
#1
Hallo, ich habe eine Frage, die sich nur so halb um Tomaten dreht.

1. Frage: Ich habe neben Tomaten auch Gurken gepflanzt. Auf der Verpackung steht drauf, dass man die erste Gurke schnell abernten soll, damit die Pflanzen ihre Energie in die Ausbildung anderer Gurken investiert.

Ich habe jetzt eine Pflanze an der eine riesige Gurke hängt (Sie ist 10 cm und sie sollen 15-20 cm lang werden) und mehrer 1-2 cm große Gurken die auch nicht weiter wachsen.

Muss ich die jetzt schon abernten? Quasi bevor ich sie eigentlich essen kann, damit die anderen wachsen? Oder ist das gemeint "Sofern die erste reif ist, schnell abernten"?

Und meine zweite Frage bezieht sich auf Tomaten: Wende ich das da auch an? Ernte ich die erste Frucht schnell ab, damit das Wachstum der anderen angereget wird?

Ich danke euch schonmal für eure Antworten smile

Gruß, Tillmario
Zitieren
#2
Die Gurke könntest Du jetzt essen, denn Gurken werden in der Regel vor der eigentlichen Reife geerntet. Läßt Du sie ausreifen, wird die Schale hart, und die Kerne auch. Du kannst sie aber auch noch 3-4 Tage hängen lassen. In den meisten Gegenden in Deutschland war es die letzten Tage etwas kühler, da stockt der Gurkennachschub manchmal.

Tomaten solltest Du ausreifen lassen, bevor Du sie erntest. Sie enthalten sonst noch giftiges Solanin, auf das einige Menschen sehr empfindlich reagieren. Außerdem hat die Pflanze in der Regel schon 3 weitere Rispen mit Früchten in Arbeit, bevor die erste Frucht reif ist.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#3
Mit der Formulierung auf der Packung ist gemeint, die erste Frucht abzuernten, sobald sie sich bildet, damit sich im Anschluss dann andere Früchte bilden und nicht nur die eine Frucht wächst und gedeiht und die Pflanze in dieser Zeit gar keine anderen Früchte ansetzt.
Wie deine Pflanze Dir aber bereits zeigt (denn sie hat ja andere Früchte angesetzt) ist das ein Gärtnermythos und überhaupt nicht nötig.

Du musst weder bei Tomaten noch bei Gurken die erste Frucht abernten, damit weitere entstehen. Das macht man nur bei (manchen) Paprikas. Dort entfernt man aber die erste Blüte und lässt sie gar nicht erst zur ersten Frucht werden. wink

Dass Gurken derzeit stagnieren liegt am Wetter. Gurkengewächse sind viiiiiiel empfindlicher bei zu kühlen Temperaturen als z. B. Tomis. Tomis pausieren an einem kalten Tag und wachsen am nächsten warmen Tag weiter. Wenn es Gurkengewächsen zu kühl wurde, so führt das zu einem Wachstumsstopp, der im schlimmsten Falle einige Wochen dauern kann. Deshalb setzt man Gurke und Co auch erst raus wenn es dauerhaft so um die 20 Grad ist. wink
Zitieren
#4
Hallo Mechthild,

danke für deine Nachricht aber du hast mich etwas missverstanden. Es geht mir in keinster weise darum diese Früchte schon zu essen.

Ich möchte wissen ob ich die erste Frucht jetzt schon frühreif abernte um das Wachstum der weiteren Früchte anzuregen.
Damit die Pflanze ihre Kraft nicht in die Ausbildung einer einzigen Frucht steckt sondern in alle. (So steht es hinten auf der Verpackung) Die frage ist nur nach dem Zeitpunkt dies zu tun.

Gruß
Zitieren
#5
oh, ich hatte deine Nachricht zu spät gelesen. Ach sooo ist das gemeint. Vielen lieben Dank für diese Info.

Bei mir (im Gewächshaus) wächst die Gurke gut. Aber eben nur die eine Frucht und die anderen bleiben klein. Das hat mich zu diesem Denken verleitet, dass die Pflanze jetzt all ihre Energie in die eine Frucht steckt.

Vielen Dank, Gruß
Zitieren
#6
Wenn Du laufend junge Gurken erntest, produziert die Pflanze laufend neue, denn sie will ja Samen reifen lassen.
Läßt Du eine zum Ausreifen hängen, um Samen zu bekommen, gibt es in dieser Zeit weniger neue Gurken.

Wie Maya schon schrieb, das Ausbrechen der ersten Frucht ist ein Mythos...

Und Du hast geschrieben, daß Du die 10 cm Gurke noch nicht essen könntest...:head: doch, kannst Du, ist sehr lecker, nur bißchen Knospenfrevel...:noidea: Warum willst Du sie nicht wenigstens essen, wo Du sie doch ausbrechen willst?

Meine Gurken haben gerade 5 Blätter... sind aber auch Freiländer.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#7
Ich habe mir dieses Jahr auch eine veredelte Gurkenpflanze geleistet. In den vorangegangenen Jahren waren sie mir immer zu teuer. Auf dem zugehörigen Etikett steht, dass man bis zu einer Höhe von 80 cm alle Nebentriebe und Gurkenansaetzte ausbrechen soll. Das habe ich natürlich nicht gemacht, da ich auf eine frühe Ernte abzielte schon beim Kauf. Jetzt ist sie vielleicht 60 cm und ich habe schon die dritte geerntet. Sie produziert unaufhaltsam weiter Gurkenansaetze. Ein paar habe ich tatsächlich ausgebrochen, da diese Gurken offenbar nicht weiter versorgt wurden. Bisher bin ich zufrieden mit dem Fruchtansatz. Es ist so eine Minigurke und heißt Moritz.
Zitieren