Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Tomatenhauben - wie lang abschneiden
#1
Hi,
Ich hab mir mal so ein Tomatenschlauch/Haube bestellt (10mx0,8m) damit ich meine Kübel bei Regen nicht immer wegfahren muss :huh1:
Was meint ihr,wie lang wachsen die Tomaten,reicht 1,50m für die Haube aus ? Meine Tomatenstäbe im Kübel sind 1,80m aber so lang werden die Tomaten doch nicht oder doch ? :cool:

Zitieren
#2
Kommt auf die Sorte an. Die Carnica wächst auch 4 m wenn du sie läßt wink
LG
Harald
Zitieren
#3
Ja. Das werden auch wie der Himmelsstürme hohe Pflanzen. Aber auch andere, wie zum Beispiel die Lea von Annemarie oder Angora Supersweet jan schon beäuen am die 3 Meter wachsen, wenn man sie läßt.

Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#4
Hallo Neuling,

kannst du mir mal bitte den Link schreiben, wo du den Schlauch bestellt hast. Die Breite von 0,8m habe ich nirgendwo gefunden. :huh:

Gruß
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#5
Vielleicht magst du mal überlegen ob due diese Tomatenhauben ÜBERHAUPT verwenden willst. Unter diesen "Dingern" - um es mal freundlich auszudrücken - staut sich die Luft. Die Pflanze schwitzt unter Umständen (sehr wahrscheinlich) und wird durch den Wind nicht wirklich durchgeschüttelt und getrocknet.
Grüße vom TOMATENFREUND

Wo es Tomaten gibt, da lass dich ruhig nieder ...
Zitieren
#6
Oh 4m wachsen Tomaten hoch ,hab ich nicht gedacht,ok ich kann sie ja oben abschneiden ,hab ich nicht dran gedacht . Naja wenn man die Beschreibung liest :

Zitat:" Tomatenvlies - auch zum Abdecken von Weinstöcken und anderen Pflanzen
erzeugt ein für die Pflanzen vorteilhaftes Klima und kann ertragssteigernd wirken
durchlässig für Feuchtigkeit, Luft und Licht "

sollten die Tomaten eigentlich nicht schwitzen ..mal sehen :huh1:

Hier der Link bei Ebay :

http://www.ebay.de/itm/2-x-CONNEX-Tomate...SwrklVWkGm
Zitieren
#7
Hab sowas vor Jahren mal ausprobiert, allerdings gegen Kälte. Die Pflanzen drunter waren alle kaputt, die ohne Hülle haben alle überlebt. Such dir einen geschützten Ort oder mach dir ein kleines Vordach mit durchsichtigen Platten. Oder nimm sehr robuste Sorten. Wirklich problematisch sind längere Regenperioden, wenn die Pflanzen kaum abtrocknen können.
Und bei jedem Regen die über Pflanzen Hauben zu stülpen ist mehr Arbeit als ein paar Töpfe zu verschieben. Kauf oder bau dir Rollen für die Töpfe, dann ist das Verschieben schnell erledigt.
LG
Harald
Zitieren
#8
Ja bei Dauerregen geb ich dir recht da kann es zu feucht werden unter der Haube,ok da schieb ich sie weg,
Aber im Sommer haben wir im Nordwesten,wie jetzt gerade,oft Schauerwetter,da stehen die Tomaten dann lange im Schatten nur weil es alle 2h regnet,da geht das mit der Haube aber.
Der Unterstand müsste auf der Terrasse aufgebaut werden .. nee das nun doch nicht :cool:
Zitieren
#9
Nein, keine Hauben!
Wenn du Pech hast, fängst du dir was ein und die Pflanzen gehen dir im feuchten Milieu ein. Stell die Töpfe so, dass die Tomaten abtrocknen können und gut ist. Bei einem nassen Sommer hilft dir eh nix, irgendwann kommt sie: Die Braunfäule.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#10
ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß ein gut durchlüfteter Platz besser ist als irgendwelche Abdeckungen. Kann der Wind durch, trocknen die Pflanzen schnell.

Mein Nachbar hat jedes Jahr super resistente F1 im Folienhaus, und spätestens Ende August die Fäule drin. Ich hatte letztes Jahr schöne Tomaten bis Mitte Oktober ohne jeden Schutz.
Nur wenn der Frost kommt, bin ich natürlich eher erledigt....:noidea:

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren