Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Magnesium- und Calcium-Dünger
#1
Hallo zusammen,
habe gestern versucht, Magnesium- und Calcium-Brausetabletten zu kaufen. Da gibt es ja irre viele Stärken. Bin jetzt unsicher, wieviel Milligramm jeweils in einer Tablette sein sollten. Das ist ja sicher nicht egal. Ausserdem habe ich nur Tabletten mit Geschmacksstoffen gefunden. Gibt es die jeweils auch neutral, oder ist das den Tomis egal? Ich habe auch kombinierte Brausetabletten mit jeweils 300 mg Magnesium und 300 mg Kalium gefunden. Zusätzlich ist dann noch Vitamin B6 und B12 enthalten und sie haben Zitronengeschmack.
Was habt ihr gekauft und wie oft düngt ihr damit?
Danke schon mal für eure Antworten und viele Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#2
Hallo Virgi,

zeigen Deine Pflanzen Mangelerscheinungen?
Im Allgemeinen ist man mit einem handelsüblichen Tomatendünger auf der sicheren Seite. Ein "zuviel" von einem Element kann die Aufnahme eines anderen stören.

Ansonsten wurde Calcium und Magnesium vom Discounter empfohlen.
Aldi Süd hat im Sortiment
Magnesium 240 mg, Calcium 500 mg.

Bitte nicht Kalium und Calcium verwechseln, das sind 2 Paar Schuhe.

L.G.
Carmen
DNFTT
Zitieren
#3
Sehr guter Bericht/Bilder ..

http://gaertnerblog.de/blog/2013/kalium-kali-dunger/
Zitieren
#4
Ich habe einben Sack Dolomitkalk gekauft, 10 kg für 13 Euronen.
Davon bekommen alle Tomaten bei der Pflanzung ein Löffelchen und Ende Juli noch eins.
Und vielleicht die Flaschentomaten im August noch mal, aber nur, wenn sie schwächeln.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#5
Hallo,
vielen Dank schon mal für eure Antworten. Bei den Brausetabletten stand tatsächlich Magnesium und Kalium (hatte ich nämlich fotografiert). Gut, dass ich sie nicht gekauft habe, wären ja glatt die falschen gewesen. Ich wollte auch nur ein wenig nachdüngen, weil meine Fuerteventura-Tomaten schon ganz lange Blüten, aber keine Fruchtansätze (Knubbel) haben.
Gehe weiter auf die Suche.

Viele Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#6
Hallo Virgi,Give_rose
so falsch war diese Brausetablette auch nicht, weil Kalium fördert wirklich die Fruchtansätze. Aber Kalzium / Kalk brauchst Du auch sonst hast Du irgendwann Blütenendfäule an Deine Tomaten. Außerdem Kalzium und Magnesium legen fest wieviel Kalium aufgenommen wird. Die Verhältnis Ca/Mg 2:1ist wichtig, aber zuviel ist auch nicht gut. Etwas Kalium habe ich auch nachgedüngt. Nach 3 bis 4 Wochen kannst Du es vorsichtig wiederholen. Dann hast Du früher rote Tomaten, und gesunde Pflanzen.

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#7
        Hallo,
da ich meinen Garten rein biologisch betreibe kommen für mich künstliche Dünger nicht in Frage. Meine Tomaten dünge ich schon seit Jahren ausschließlich mit Brennesel-bzw. Beinwelljauche und Holzasche. Das Ergebnis sieht so aus.
Zitieren
#8
Hier ging es zwar um Mineralstoffe und nicht um Dünger, wenn ich das Richtig verstanden habe.
Deine Einstellung ist trotzdem Topp :thumbup: ich baue ebenso an und habe viele kleine Helferlein damit es auch mit Befruchtung und Schädlingsbekämpfung auf natürliche Weise klappt (siehe mein Anbau Yes ) Ach übrigens Herzlich Willkommen, sorry das ich deine Vorstellung verpasst hatte.
LG Kerstin
Zitieren
#9
(25.06.15, 16:15)Baer-Uwe schrieb: Hallo,
da ich meinen Garten rein biologisch betreibe kommen für mich künstliche Dünger nicht in Frage. Meine Tomaten dünge ich schon seit Jahren ausschließlich mit Brennesel-bzw. Beinwelljauche und Holzasche. Das Ergebnis sieht so aus.
Perfekt !Yahoo:clapping::clapping::clapping::thumbup:
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#10
(25.06.15, 19:15)peter333 schrieb:
(25.06.15, 16:15)Baer-Uwe schrieb: Hallo,
da ich meinen Garten rein biologisch betreibe kommen für mich künstliche Dünger nicht in Frage. Meine Tomaten dünge ich schon seit Jahren [color=#1E90FF]ausschließlich mit Brennesel-bzw. Beinwelljauche und Holzasche[/color]. Das Ergebnis sieht so aus.
Perfekt !Yahoo:clapping::clapping::clapping::thumbup:

Löblich.. .Yes

Bei mir fällt zu wenig Holzasche an... Dolomitkalk + Patentkali gebe ich zusätzlich zu den Jauchen.. .

By the way:
Derzeit probiere ich mein "Glück" mit Kohlrabiblätter/Jauche.. .
   
Hoffentlich schmecken die Tommis nachher nicht danach.. .:sweatdrop:


Zitieren