Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
neue Farbe bei Kleeblatt von Togo
#1
Rainbow 
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich eine Frage, ob Euch das auch schon passiert ist?:

Wir pflanzen schon seit 4 Jahren regelmäßig Tomaten und Chilis an aber das von diesem Jahr ist noch nie passiert.

Die Pflanze ist aus Samen von Tomaten aus 2010 gezogen - eigentlich sortenrein, da selbst gewonnen.
Die Sorte ist eine Kleeblatt von Togo/Treffle du Togo - eigentlich rosarot.
Diese Jahr haben wir an ein und dem selben "Stiel" die "Originalen" und diese mutierte quitschgelbe Frucht.(siehe Fotos) - beide fest, würzig und sehr schmackhaft.:huh:
Im Kübel daneben stehen Green Grapes, und schlesische Himbeere und Black Plum - 5 m weiter dann Zitronentomate und Red Cavern.

Bin gespannt auf Eure Kommentare

LG Elfesandy

[img][Bild: IMG_2225.JPG][/img]

[img][Bild: IMG_2226.JPG][/img]

Herzliche Grüße aus dem Ruhrpott - ElfeSandy
Zitieren
#2
Hallo Elfe Sandy,
herzlich willkommen bei unsbiggrin
Hattest Du im vorigen Jahr verhütet? Wenn nicht, kann es zu einer Verkreuzung gekommen sein. Aber tröste Dich, hier bei uns im Forum haben in diesem Jahr viele mit Flops zu tuen, d.h. es kommen ganz andere Tomis zu Tage, als die, die man vermeintlich ausgesät hat.:laugh: Wenn sie gut schmeckt, mach verhütete Samen und bau sie nächstes Jahr wieder an.Muß ich bei einigen Sorten auch machen
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#3
Hi Orchidee,

Danke für Deine schnelle Antwort - ich hatte mir schon so etwas gedacht, denn auch die Blüten im Frühjahr waren verschiedentlich "mutiert" (dachte ich wenigstens).
Na ja, gut, dass wir noch sortenreine Samen haben - versuchen wir´s nochmals im nächsten Jahr!
Die diesjährigen Pflanzen sind - vermutlich wegen der Witterung - so wie so etwas merkwürdig: Sowohl vom Wachtstum = keine über 2m,als auch vom Blattschmuck = obwohl in der Hauptzeit und gut und regelmäßig gewässert und gedüngt- trotzdem viele welke und braune Blätter.
Aber Gott sei Dank keine Krankheiten (Braunfäule, Kragenfäüle o.ä. )
Und geschmacklich bisher super lecker!

Dafür sind die Chilis umso besser - die wachsen und gedeihen bei dem feuchtwarmen Wetter wie mit Superdünger "gepimpt" :clap:

Viel Erfolg noch und schönen Restsonntag
ElfeSandy

Herzliche Grüße aus dem Ruhrpott - ElfeSandy
Zitieren
#4
Hallo Elfe Sandy,

herzlich willkommen bei uns biggrinbiggrin

Dank Orchidees Antwort weißt Du nun ja schon woran es gelegen hat, daß die Tomate anders ausschaut. Aber tröste Dich, ich habe mir Origianl-Saatgut gekauft und dieses Jahr waren es sogar bei 6 Pflanzen Wundertüten oder grüne Würstchen, wie ich sie nenne, weil ich bei der Mikado White (Shah) es drei Jahre versucht habe... immer mit Originalsaatgut (gekauft) und immer wieder wurden es Green Sausage-Pflanzen (in deutsch Grüne Würstchen wink:blush: ). Inzwischen bezeichnen hier einige jetzt solche Fehlresultat als grüne Würstchen wink:laugh: - man kann also nicht immer was dafür, wenn mal etwas anderes heraus kommt als man erwartet. Das kommt in den besten Gärten vor winkbiggrin:laugh:

Falls Du Tips zur Verhütung brauchst findest Du in unserer Linksammlung einen Hinweis, wo es sehr gut erklärt wird. Gut eignet sich Windhager-Tomatenvlies, aus dem man sich die Säckchen für die Verhütung selbst nähen kann. Dazu findest Du hier im Forum auch viele Tips ! Zum Beispiel hier !

Falls Du auch noch schöne links kennst, die in unserer Sammlung fehlen, dann freuen wir uns immer sehr, wenn wir neue Tipps bekommen, die Du in diesem [u][b]Thread[/b][/u] melden könntest.

Ich wünsch Dir viel Glück bei der diesjährigen Ernte und hoffe, daß Du für uns auch mal Bilder hast :clapping::clapping:

Welche Sorten hast Du denn dieses Jahr angebaut ? Und baust Du im Freiland, im Kübel, im Gewächshaus, überdacht oder vielleicht sogar auf dem Balkon an ??

Liebe Grüße
Dru
Zitieren
#5
Hallo ElfeSandy,

herzlich willkommen! Habe ich das soweit richtig verstanden, dass Du die verschiedenen Früchte an derselben Pflanze hattest? Dann ist es mit einer einfachen Verkreuzung (wie von Orchidee bereits erklärt) nämlich nicht erklärt. Das spräche dann eher für ein Mosaik, d.h. verschiedene genetische Informationen in unterschiedlichen Zellen ein und desselben Individuums. Kannte ich bisher nur bei Tieren, da resultiert es aus "Kopierfehlern" bei der Zellteilung. Fände ich aber sehr interessant, es lohnt sich sicher, mal Samen von den unterschiedlichen Farben getrennt zu nehmen und zu schauen, was draus wird. Vielleicht hast Du dann Deine eigene neue Sorte.
Beste Grüße,
JPM
Zitieren
#6
oops, an ein und der selben Pflanze ? Das habe ich glatt überlesen. :blush:
Das ist mir noch nie passiert !!
Da würde ich es vielleicht auch mal weiter versuchen und neu anbauen ! Aber nur, wenn die mutierte Gelbe auch schmeckt ! winkbiggrin
Liebe Grüße
Dru
Zitieren
#7
Rainbow 
Hallo zusammen,

vielen herzlichen Dank für alle Eure Antworten.

@ Druidin:
Wir bauen auf der Terasse- überdacht - in Kübeln an - sowohl Tomaten, als auch Chilis. Haben bisher immer gute Ergebnisse erzielt.
natürlich haben wir dann nicht soooo viele Möglichkeiten, immen viele Sorten zu kultivieren. Dieses Jahr sind es an Tomaten:
Green Grapes
Zitronentomate
schlesische Himbeeren
Black und Golden Plum
Red Cavern
Green Zebra
Kleeblatt von Togo

dazu noch diverse Chilis/Peperonis mit verschiedenen Schärfegraden.

Fotos stelle ich geren demnächst mal ein. Hoffe, mal eine Zitronentomate gut ablichten zu können - die sieht wirklich gut aus und geschmacklich ist sie sehr lecker - mit einem Hauch Zitrone.


@JPM und Druidin:

Es ist schon tatsächlich so, dass an ein und demselben Hauptstiel owohl sowohl original Kleeblatt und die mutierten in Gelb gewachsen sind - wie gesagt , die Samen stammen aus dem letzten Jahr-von uns selbst "hergestellt - das hat uns ja so verwundert. Haben das ganze auch per Bild versucht zu dokumentieren, aber die Früchte waren zu weit auseinanderhängend. Passte einfach nicht auf´s Foto!

So, nun ist für heute Schluß - melde mich bestimmt - wenn nicht in der Woche(da Dienst), dann am WE.

Liebe Grüße aus dem Ruhrpott
Elfesandy

Herzliche Grüße aus dem Ruhrpott - ElfeSandy
Zitieren