Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mein Schultomatenprojekt 2013
#1
Nun nachdem diese Woche der erste Teil meines Schultomatenprojekts durch ist,möchte ich nun auch im Tomatenforum darüber etwas schreiben.
Ich hoffe es interessiert einige von euch!
Da ich seit einigen Jahren der Genuss der verschiedenen Tomatensorten mit meinem Mann geniesse,kam mir die Idee, dies auch an Schulkinder weiter zu geben.Da hier oft nur noch die Grosseltern im Garten arbeiten,haben die Kinder nicht all zuviel Bezug zur Natur.Auch das Bewegen wird eher immer weniger. Hamburger oder Sandwiches sind dfie Pausennahrung.
Nachdem ich das 4teilige Projekt zu Papier brachte,begann meine kurze Suche nach der geeigneten
Schule. So kam ich auf 2 Schulklassen der 3ten Klasse.
Das Projekt wurde von den Lehrerinnen als gut befunden und so ging ich Mittwoch und Donnerstag in die Schulzimmer.
Vorbereitet hatte ich 16 verschiedene Cherry/Cocktailtomaten davon noch 2 Buschtomaten.Diese habe ich,dank meiner Schwester,zu Hause ausgedruckt wie auch die Geschichte/Herkunft der Tomate.
Mit Schachteln welche nur Platz für dir Kinderhand hat,(darin hat es WC-Karton/Joghurtbecher/Eierschale/Stroh/Heu/Tetrapack/Schneckenhäuser und Samenbriefchen.Die Kinder konnten erraten was diese Dinge mit den Tomaten zu tun haben.
Darauf gab ich den Kindern Komposterde und Maulwurfauswurfserde zum riechen und spüren.Anschliessend als geklärt war welche Erde mehr Nährwert hat,haben wir die Erde gemischt(noch mit etwas Perlit).Mir ist es wichtig das die Kinder lernen mit"Abfallprodukten"auszukommen und deshalb auch alle dabei sein können.
Fast alle Kinder haben 3 verschiedene Sorten ausgesucht.Die Etiketten haben wir aus dem Deckel der Eiskübel geschnitten.Es war toll zu sehen,wie aktiv die Kinder mitgemacht haben!Zum Schluss wurden die Samen in die mitgebrachten Joghurtbecher gesäet und angedrückt.Sanft mit Erde angedrückt.
Angegossen und mit Folie bedeckt gingen sie mit ihrem "Schatz" nach Hause.
Ich habe noch aus 3 Früchteschalen mit Erde gefüllt und Reservesamen gelegt und diese werden am Montag in die Schule gebracht,damit alle sehen wie die Pflanzen bei gleichen Bedinungen wachsen.Auch können von diesen Pflanzen genommen werden wenn einem Kind etwas nicht wächst.
In ca.5 Wochen kommen die Kinder dann zu uns und dann wird der 2te Teil durchgeführt.
Da geht es um Hochbinden Verhüten Ablegern und Mischkultur,natürlich auch um Mulchen Düngen etc.
Ich hoffe es wird wieder so interessant für die Kinder und mich!Trudi
Zitieren
#2
Hallo Trudi, dein Projekt find ich echt super:thumbup: Welche Sorten sind denn dabei?
LG sonne
Zitieren
#3
Welch eine tolle Idee!
Wie waren denn die Reaktionen der kleinen neuen Tomaten-Freunde? Und hast du ein Feedback der Lehrerin erhalten?
Bin schon gespannt, was du weiterhin zu berichten hast!
Zitieren
#4
Hallo Trudi,

finde dein Projekt echt toll.Die Kinder werden sich bestimmt daran sehr erfreuen, zu sehen, wie die Tommis wachsen.

Habe auch mit meinen Kindern 6 und 4 Jahre gesät, sie durften mir helfen, hat denen Spass gemacht. Der grosse durfte auch die Etiketten beschriften.

Lg,Sunshine
Zitieren
#5
Klasse Idee, Trudi! Ich hoffe die Kinder bleiben interessiert!
Viele Grüße
Topaci
Zitieren
#6
Hallo Trudi,

eine tolle Idee, das sind Infos, die den Kindern bestimmt in Erinnerung bleiben.
Heute, mit über 50 Jahren erinnere ich mich noch gerne an einen Grundschullehrer, der mit uns
Kindern ein Aquarienprojekt gemacht hat.

Super, Dein Engagement!

L.G.

es Perlsche
Zitieren
#7
Tolle Idee:thumbup:
Für Kinder sind sowas sicher bleibende Erinnerungen - und mit Sicherheit hast du damit das eine oder andere kleinkindliche Gärtnerherz geweckt biggrin
Zitieren
#8
Hallo,
Tolles Projekt! Als ich noch in der Grundschule war, hatte wir auch einen Schulgarten, allerdings keine Tomaten
LG,
Johannes
Zitieren
#9
:clapping: Super, Trudy. Ich finde es ganz toll, dass du das machst. Du schaffst viel Freude - schon mal das Aufgehen der Tomaten wird für die Kinder sooo spannend sein.
Zitieren
#10
Hallo Trudi,
super Idee !:clapping::clapping::clapping: Wir haben in Ungarn auch Schulgarten gehabt, und auch die Erinnerungen sind noch da. Sowas sollte eigentlich in fast jede Schule möglich sein. Einfach toll ! :thumbup::thumbup::thumbup:

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren