Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
letzte Tomaten von 2011
#1
Heute habe ich meine letzten Tomaten von 2011 geerntet.Sie waren eingewickelt in Zeitungspapier. Sie schmecken auf jeden Fall viel viel besser als die Tomaten aus dem Supermarkt, obwohl auch hier die Sonne fehlte.

LG
Uschi


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#2
Die sehen aber noch ganz frisch aus!:thumbup:
Bei wieviel Grad hast du sie gelagert?
LG sonne
Zitieren
#3
Ich habe sie bei ca. 20 Grand gelagert. Bis ca. Mitte Dez. saßen sie aber noch am Strauch.

LG
Usschi

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#4
Welche Sorte hast Du verwendet? Winterkeeper? Oder waren das gar keine speziellen Lagertomaten?
Zitieren
#5
Das ist doch echt super, wenn man im Winter noch von seinen frischen Tomaten essen kann !! Die sehen noch richtig gut aus. :clapping:
Hatte bis Ende Dezember auch noch ein paar von meinen, die nachgereift sind.
Und die schmeckten auch sehr lecker....
Zitieren
#6
Es waren Hildares. Es ist eine resistente Sorte. Die werde ich in diesem Jahr vermehrt anbauen. Denn alle anderen Sorten waren frühzeitig von Braunfäule befallen. In diesem Jahre baue ich an
Hildares, Harzfeuer, Matina, Nepal und Saint Pierre. Nepal und Saint Pierre kenne ich noch nicht. Ist für mich eine neue Sorte. Es sind Fleischtomaten und sie sollen frühzeitig reif sein. Im letzten Jahr hatte ich so viele verschiedene Sorten. Ich glaube 11 oder 12. Und der Ertrag war echt bescheiden. Die Hildares, die Harzfeuer und selbst die Matina als frühe, haben gut getragen.

LG
Uschi

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#7
Die Nepal hatte ich letztes Jahr auch und werde sie wieder anbauen.
Die ist echt lecker !! War der Ertrag bei dir, dann nur bescheiden wegen der Braunfäule ??
Das letzte Jahr war vom Wetter her halt auch nicht optimal für Tomaten ! :no:
Und es gibt noch so viele andere leckere Sorten..... wink
Zitieren
#8
Super Uschi:thumbup:
Dann wäre die Hildares ja eine Option für nächstes Jahr, in diesem Jahr ist schon alles verplant:whistling:
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#9
Ja, bei den meisten grassierte die Braunfäule. Es waren Bison, Black Cherry, Bloody Butcher, El Greco German Gold, Korrogo, Stupice. Die Harzfeuer hat sich bis zum Herbst durchgeschlagen, dann war es vorbei. Die Matina als frühe Sorte, hat auch bis in den Herbst getragen, wogegen Bloody Butcher und Stupice schon früh das Wachstum eingestellt haben. Aber die Hildares hat dann alles in den Schatten gestellt. Keine Braunfäule und bis weit in den Dezember getragen, wobei natürlich der milde Winter in erster Linie eine Rolle spielte. Aber das die Tomaten in Zeitungspapier so gut nachreifen, hätte ich echt nicht gedacht. Werde ich jetzt immer so machen.

LG
Uschi

"Wer mich ganz kennenlernen will, muß meinen Garten kennenlernen, denn mein Garten ist mein Herz".
[Hermann von Prückler-Muskau]






Zitieren
#10
Hallo Uschi,

hoffentlich ist die ein bisserl säuerlich, so wie die Harzfeuer?
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren