Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hexengebräu auf fliegen?
#1
hallo,
vor 1-2 wochen habe ich so schwarze minimückchen um die tomaten fliegen sehn.
ein paar saßen auch auf den stengeln. ich hielt sie für frucht/eintagsfliegen.
heute habe ich bemerkt, daß ein blatt einer tomate ein loch hat.
prompt habe ich dann hier auch was von einer fliegenden schwarzen blattlaus gefunden.
was mache ich nun dagegen, bzw wie wende ich das hexengebräu an?
wie heftig sprühe ich das zeug? und wohin? eher nur verhalten vernebelt und unter die blätter?
oder auf die ganze pflanze und kräftig wie zb fensterreiniger? und was mache ich mit der topferde? das zeug einfach reinlaufen/tropfen lassen? oder beim sprühen abdecken, damit möglichst wenig an die erde kommt?

und noch etwas wegen dem rezept: im gepinnten thread sehe ich mindestens 3 rezepte.
öl, spiritus und natron habe ich da. auch 30% wasserstoffperoxid. dies ist aber nur in einem rezept enthalten. kommt das nun rein,oder nicht?
wobei ich dessen wirkung eher esotherisch sehen würde, da es in diesem gemisch vermutlich megaschnell zerfällt.
wie lange ist das gebräu haltbar? der spiritus wird sich ja alsbald verflüchtigen, das natron reagiert und ist dann quasi auch weg. und spüli und öl reagieren mit der zeit auch chemisch.
also besser jedesmal frisch anmischen und sofort anwenden? oder ablagern?

eigentlich möchte ich es erstal nur mit abduschen versuchen, aber wie mache ich das? danach wären die tiere doch nur in die topferde gespült? diese wäre dazu noch klatschnass? und beim schräghalten hätte ich nacher den topf leer und die erde im wannenabfluss.

jonny

ps: und manchmal steht da auch backpulver. was denn nun? natron oder backpulver?
denn im backpulver ist zum neutralisieren des natrons ja auch noch eine säure drin, da man beim backen nur den "schaum" will...
zitronensäure habe ich auch da...
Zitieren
#2
Hallo,
fange zuerst mit dem Wasserstoffperoxid an - das mische ich nur rein, wenn ich Pilze vermute.
Bei allem "Viehzeug" verwende ich das Rezept mit Wasser, Rapsöl und Backpulver und damit eine Emulsion entsteht kommt das Spülmittel rein.
Das Natron verwende ich nicht da es leicht zu Verbrennungen kommen kann.
Brennspiritus kommt rein, damit die Emulsion dünnflüssiger wird (er desinfiziert auch auch noch) Schädlinge übertragen Bakterien, Viren und Pilze darum immer das Backpulver mit reinmischen. (Mischinfektionen)
Das einzige was etwas bedenklich sein könnte ist das Spülmittel und die darin enthaltenen Tenside, die sich aber in 14 Tagen abbauen.
Die Pflanzen werden von mir tropfnass gesprüht, auch die Blattunterseite.
Wenn was auf die Erde tropft macht das auch nichts - das im Rapsöl enthaltene Lecitin düngt zusätzlich.
Bei starkem Befall 3 mal hintereinander jeden 2. Tag spritzen, dann einmal in der Woche.
LG asmx

Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
hallo,
danke für die tipps.
gibt es noch weitere meinungen?
vor allem zu backpulver gegen natron und ggf zitronensäure (was im prinzip ja der aufbau des backpulvers ist).
sobald backpulver mit wasser in verbindung kommt, zerfällt es zu kohlenstoffdioxid und salz. danach ist es dann neutral.
was mich dann auch nochmal zu der frage nach der haltbarkeit des gebräu bringt.
es ist schließlich keine lösung, sondern ein produkt, daß sich durch die zahlreichen chemischen reaktionen ständig verändert.
jonny

ps: und die tenside im spülmittel emulgieren ja auch nicht nur die rapsöl tröpfchen, sondern sie greifen ja auch lipide an, also die zellmembrane der pflanze?
Zitieren
#4
das könnte die Erklärung sein ( wenn das Backpulver zerfällt ) und neutral wird kann sich kein Pilz festsetzen - der will es sauer..
ich mische es mir immer frisch an.
Es bleibt Dir überlassen, das Hexengebräu weiterhin auseinanderzupflücken, kannst ja Chemie einsetzen.

Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#5
ah, nein, nicht missverstehen! ich will das gebräü weder auseinanderpflücken, noch schlecht machen.
ich will die wirkungsweise verstehen und die genaue anwendung erfragen.
was für den einen total selbstverständlich aussieht, macht so mancher neuling eben falsch (was auch die zum teil mißmutigen mißerfolgsberichte erklären könnte).

(31.05.15, 22:11)asmx91 schrieb: das könnte die Erklärung sein ( wenn das Backpulver zerfällt ) und neutral wird kann sich kein Pilz festsetzen - der will es sauer..
es reagiert aber in relativ kurzer zeit. und durch die ausgewogene säure base mischung ist die flüssigkeit dann garnicht basisch. das wird sie eher durch die tenside des spülmittels.
es könnte eben etwas wirken, das während dem reaktionsprozess auftritt. dann sollte das gebräu also möglichst sofort nach dem herstellen aufgebracht werden.

Zitat:ich mische es mir immer frisch an.
werde ich dann auch tun. es muss also nicht (wie zb die jauche) erst "reifen".

Zitat:Es bleibt Dir überlassen, das Hexengebräu weiterhin auseinanderzupflücken, kannst ja Chemie einsetzen.
oh, das hexengebräu IST reine chemie smile genau deshalb wirkt es ja.
es ist eben haushaltschemie. und nicht jede chemie ist schädlich. gerade darum geht es ja bei dem gebräu, daß man weiß was drin ist und was das ganze dann bewirkt.

jonny

Zitieren
#6
der Name "Hexengebräu" kommt nicht von ungefähr!!!!
Lieben Gruß
vom
:devil:
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#7
(31.05.15, 22:46)asmx91 schrieb: der Name "Hexengebräu" kommt nicht von ungefähr!!!!
Lieben Gruß
vom
:devil:

glückwunsch zum 6 tausendsten -)

Zitieren
#8
Wenn Jonny sagt, dass es alles mit dem Backpulver Chemie ist und so, da esse ich ab heute keinen Kuchen mehr. Das ist ja dann auch voll krass Chemie.:w00t:
Hab in letzter Zeit viel Kuchen gegessen. Deshalb vieleicht die nervösen Zuckungen.
LG Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#9
(01.06.15, 16:13)Franz schrieb: Wenn Jonny sagt, dass es alles mit dem Backpulver Chemie ist und so, da esse ich ab heute keinen Kuchen mehr. Das ist ja dann auch voll krass Chemie.:w00t:
Hab in letzter Zeit viel Kuchen gegessen. Deshalb vieleicht die nervösen Zuckungen.
LG Frank

Aber keine Blattläuse auf der Zunge :lol::lol:
Gruß
Zitieren
#10
(01.06.15, 19:04)anne63 schrieb:
(01.06.15, 16:13)Franz schrieb: Wenn Jonny sagt, dass es alles mit dem Backpulver Chemie ist und so, da esse ich ab heute keinen Kuchen mehr. Das ist ja dann auch voll krass Chemie.:w00t:
Hab in letzter Zeit viel Kuchen gegessen. Deshalb vieleicht die nervösen Zuckungen.
LG Frank

Aber keine Blattläuse auf der Zunge :lol::lol:
Nee. es krabbelt nicht.:lol:

LG Frank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren