Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
graue Wucherung an Tomatenfrucht
#1
Hallo Tomaten Gurus,

an meinen Tomaten die ich in einer grossen Kiste unter Dach angepflanzt habe bilden sich schon im 2. Jahr beim Reifen graue Wucherungen. Kennt jemand vielleicht die Ursache. siehe Fotos

mfg.

Gipsy


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
(21.07.12, 14:04)gipsy schrieb: Hallo Tomaten Gurus,

an meinen Tomaten die ich in einer grossen Kiste unter Dach angepflanzt habe bilden sich schon im 2. Jahr beim Reifen graue Wucherungen. Kennt jemand vielleicht die Ursache. siehe Fotos

mfg.

Gipsy

hallo gipsy,

das ist die blütenendfäule und ein rein physiologisches problem, durch mangelernährung verursacht.
der nährstoff kalzium ist nicht in aussreichender menge im boden für die pflanzenaufnahme verfügbar.

ich verabreiche in so einem fall als sofortmaßnahme einen wasserlöslichen calcium-dünger, hier im forum werden auch calciumtabletten in wasser aufgelöst und gegossen

vorbeugend kannst du vor dem pflanzen dolomitkalk oder anderen algenkalk ins substrat einarbeiten.

viel erfolg!

p.s.: hier noch schnell ein link http://www.gartenakademie.rlp.de/Interne...enDocument
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#3
Hallo Gipsy,

das ist die Tomatenendfäule. Schau mal hier im Forum unter "Schädlinge und Krankheiten"
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#4
Hallo und herzlich willkommen,

Gurus, welch schreckliche Wort!?:huh:
Das was du an deinen Tomis hast ist Blütenendfäule. Es ist nicht schlimm, es bedeutet Kalziummangel. Siehe hier: http://www.krautundrueben.de/bluetenendfaeule
Ich habe es auch fast jede Saison, meine Tomis bekommen dagegen Calziumtabletten (aufgelöst) und Gesteinsmehl.
LG sonne
Zitieren
#5
Upps, da waren schon zwei schneller...
LG sonne
Zitieren
#6
Hallo,
hier im Forum wurde schon viel über die Blütenendfäule geschrieben. Neben Calcium-Mangel könnte aber , nach eigener Erfahrung, noch Schuld sein:
Unregelmäßiges Giesen, einmal sehr nass- einmal sehr trocken, oder
es kann auch an der Tomatensorte liegen. Ich habe rund 12 verschiedene Sorten, mit gleicher Erdmischung- Kompost, wenig Sand- Gartenkalk und Hornspäne aufgezogen. Bei der F1 Sorte "IDYLL" habe ich eine sehr starke Blütenendfäule, dass ich heute die zwei Pflanzen über den Hausmüll entsorgt habe.
Die zwei Pflanzen haben neben der gleichen Erd - und Düngermischung auch den gleichen Standort gehabt.

stammb
Hallo,
ich-wir- kommen aus Franken, Oberfranken, Landkreis Coburg.
Meine Lieblingsbeschäftigung ist Gartenarbeit und alles was mit Natur- und Umweltschutz zu tun hat.
Zitieren
#7
Ich denke auch dass das unregelmäßige Wässern wohl einen starken Einfluss auf die BEF hat.
Beispiel bei mir:
1 längliche Tomatensorte im Kübel. Dem Substrat ordentlich Urgesteinsmehl bei Pflanzung untergemengt. Pflanzen ab und zu "schlapp".... Ergebnis: 4 - 5 Früchte mit BEF
1 längliche Tomatensorte ausgepflanzt im Boden ohne Versorgung mit Urgesteinsmehl oder ähnlichem, nur bei Pflanzung ordentlich angegossen, danach durch den vielen Regen immer gleichmäßig feuchter Gartenboden. Ergebnis: null Ausfälle
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#8
Zitat:Kalziummangel:
Störungen im Kalziumtransport in der Pflanze durch hohe Salzkonzentration im Wurzelbereich (Überdüngung), starke Schwankungen in der Wasserversorgung, saure Böden u.a.
Empfindlichkeit z.T. stark sortenabhängig

dies schreibt die gartenakademie rheinland-pfalz
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#9
(27.07.12, 12:47)lo-fi99 schrieb: Ich denke auch dass das unregelmäßige Wässern wohl einen starken Einfluss auf die BEF hat.
Beispiel bei mir:
1 längliche Tomatensorte im Kübel. Dem Substrat ordentlich Urgesteinsmehl bei Pflanzung untergemengt. Pflanzen ab und zu "schlapp".... Ergebnis: 4 - 5 Früchte mit BEF
1 längliche Tomatensorte ausgepflanzt im Boden ohne Versorgung mit Urgesteinsmehl oder ähnlichem, nur bei Pflanzung ordentlich angegossen, danach durch den vielen Regen immer gleichmäßig feuchter Gartenboden. Ergebnis: null Ausfälle

Bei mir müßen 5 Kandidaten so aus kommen.
Keine Überdachung,halbschattig und vollen Wind + Regen.
Ich kann nur sagen: Gesund und munter.. .

Zitieren