Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
geringer Ertrag
#1
Hallo!

gerade sind meine 2 Cocktailtomaten der Gartenschere zum Opfer gefallen: 2 2,5m hohe Stämme und nur noch Blüten und 5,6 grüne Beeren.
Heuer haben die Cocktailtomaten generell sehr schlecht getragen, viele Blüten sind nicht aufgegangen.
Kann das an den 2 Hitzewellen, die wir heuer hatten, liegen? (Juni 1 Woche über 35°C und im Juli/August an die 40°C)

Meine anderen Tomaten waren auch nicht sooo ertragreich, wie in den letzten Jahren, aber da wars nicht ganz so krass wie bei den Cocktailtomaten.

Ich muss dazu sagen, dass die Tomaten bei mir in Kübeln am Balkon stehen, der nur vorne offen ist und von beiden Seiten Fenster hat, also wie im Glashaus. Normalerweise konnte ich mich vor Früchte von 4-5 Stöcken nicht retten...heuer musste ich sogar zukaufen.

lg
Zitieren
#2
Ganz so krass wars bei mir zwar nicht, aber viele Blüten sind bei mir schlichtweg verbrannt oder bestäubte Blüten haben nicht "genubbelt" - Tomaten sind zwar wärmeliebend aber vertragen schlecht Hitze über 30 Grad hab ich gemerkt.
Zitieren
#3
(14.09.13, 14:09)Tomatine schrieb: Ganz so krass wars bei mir zwar nicht, aber viele Blüten sind bei mir schlichtweg verbrannt oder bestäubte Blüten haben nicht "genubbelt" - Tomaten sind zwar wärmeliebend aber vertragen schlecht Hitze über 30 Grad hab ich gemerkt.

Tomaten wollen Luft und Wind (der Wind befruchtet auch durch schütteln)
wenn keine Hummeln fliegen ..
stimmt ab +30° wird es schwierig

Zitieren
#4
Was mich ja insofern schon wundert, wenn ich mir anschau, woher oft die Tomaten im Supermarkt kommen: Spanien, Italien, Türkei... da ists ja immer so warm
Zitieren
#5
Soweit ich weiß werden die aber auch dort (aus Israel weiß ich es sicher) schattiert und auch in den heißen Mittagsstunden mit Wasser besprüht. Auf meinem Balkon war auch in den heißen Wochen Ebbe mit neuen Knubbeln, was jetzt gerade reift, sind die, die in der kühleren Woche nach Pfingsten geblüht haben. Weiß ich daher, weil es die einzige Woche war, in der ich einige Rispen verhütet habe...
Zitieren
#6
By the way
Im GH behelfe ich mir in der heißen "Phase" unter anderem mit einem alten Bettlacken weiter,welches tropfnaß dort aufgehangen für eine gewisse Abkühlung/Luftfeuchtigkeit sorgt.
Für Balkon/Kübelanbauer eventuell hilfreich..?
Zitieren
#7
Ich habe schon gelesen, dass bei Temperaturen weit über 30 Grad bei gewissen Tomatensorten die Blüten steril werden können - ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht: Zuerst fast keine Befruchtung bei sehr kalten Temperaturen, dann auf einen Schlag über 30 Grad und auch wenig Befruchtung bei vielen Sorten. Trotz hohen Temperaturen haben bei mir determiniert wachsende Sorten auch während der Hitze gut gefruchtet.

Gruss

Dani
Zitieren
#8
Hallo Dani,
Du hast Recht, weil alle meine Buschtomaten volle Erträge gebracht haben. Nicht mal die Blüten waren verbrannt.:thumbup:

Liebe Grüße
Peter
Gibt es hier jemanden, der keine Tomaten mag?
Zitieren
#9
Wir hatten auch lange zwischen 35 und 40 ° hier und mir schauen die Cherrys, Cocktails und co . bald zum Hals raus , solche Mengen hatten und haben wir noch.
Vielleicht auch einfach gute Sorten , ich kann es nicht genau sagen.
Zitieren
#10
Hallo, ich habe dieses Jahr auch weniger Ertrag wie sonst die Jahre. Ist nicht schlimm, werden eben weniger verschenkt :noidea: , für uns und für den Wintervorraht reicht es alle male. Ich schieb es einfach auf die 13 Yes
LG sonne
Zitieren