Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ausgeizen
#1
Hallo ihr Tomatenverrückte.

Seit letztem Jahr hat es mich auch erwischt. Nun eine wichtige Frage!

Muss ich so genannte Partytomaten ausgeizen? Leider habe ich nicht von allen die ich ausgesät habe den Namen. Nehmen wir mal die rote Cherrytomate. Da habe ich zwei Arten von. Eine kenne ich, sugary. Soll ich die von klein an wuchern lassen? Oder die kleinen Geize erstmal weg knipsen?

ich schreibe einfach mal Namen oder Beschreibung auf, vielleicht kann jemand zu den Sorten noch was sagen.

1. Gelbe & rote Datteltomate

2. schwarze Tomate, Name unbekannt, Früchte waren etwa 5 cm Durchmesser und hatten eine leichte spitze. Sehr würzig & lecker.

3. San Marzano

4.eine birnenförmige, etwa 3 cm große orangefarbene Frucht, Busch war extrem groß mit mächtigem Laub, optisch eine sehr schöne Pflanze. Ertrag war aber nicht so toll. Habe diese Pflanze letztes Jahr bekommen, ohne Namen. Pflanzen sind jetzt schon viel größer als alle anderen gleichzeitig ausgesäten.

Ich hoffe ich bekomme ein paar Tipps.
Danke
Zitieren
#2
(04.05.13, 23:15)Thorsteiner schrieb: Hallo ihr Tomatenverrückte.

Seit letztem Jahr hat es mich auch erwischt. Nun eine wichtige Frage!

Muss ich so genannte Partytomaten ausgeizen? Leider habe ich nicht von allen die ich ausgesät habe den Namen. Nehmen wir mal die rote Cherrytomate. Da habe ich zwei Arten von. Eine kenne ich, sugary. Soll ich die von klein an wuchern lassen? Oder die kleinen Geize erstmal weg knipsen?

ich schreibe einfach mal Namen oder Beschreibung auf, vielleicht kann jemand zu den Sorten noch was sagen.

1. Gelbe & rote Datteltomate

2. schwarze Tomate, Name unbekannt, Früchte waren etwa 5 cm Durchmesser und hatten eine leichte spitze. Sehr würzig & lecker.

3. San Marzano

4.eine birnenförmige, etwa 3 cm große orangefarbene Frucht, Busch war extrem groß mit mächtigem Laub, optisch eine sehr schöne Pflanze. Ertrag war aber nicht so toll. Habe diese Pflanze letztes Jahr bekommen, ohne Namen. Pflanzen sind jetzt schon viel größer als alle anderen gleichzeitig ausgesäten.

Ich hoffe ich bekomme ein paar Tipps.
Danke

Zu Punkt 1. und 2. kann ich nichts sagen, da es Sorten gibt, die als Buschtomate (Ausgeizen nicht notwendig) gehalten werden, und andere ähnliche Sorten, die Stabtomaten (Ausgeizen) sind. Wenn eine Sorte ausreichend Ertrag bringt ohne "Ausgeizen", ist es nicht notwendig. Dann ist nicht-"Ausgeizen" sogar zu empfehlen, weil die Pflanze weniger krankheitsanfällig ist.

Zu 3.: San Marzano werden ausgegeizt.

Zu 4.: Probiere mal, die auszugeizen. Könnte auch den Ertrag steigern.

LG Thomas
Zitieren
#3
Hallo,

erstma Herzlich willkommen im Forum!
Schau Dir mal diesen Link an:
http://www.tomatenundanderes.at/Stekovics.html
und den hier auch gleich noch:
http://www.stekovics.at/

Gute Nacht und liebe Grüße,
Johannes
Zitieren
#4
(04.05.13, 23:41)Reiny schrieb: Hallo,

erstma Herzlich willkommen im Forum!
Schau Dir mal diesen Link an:
http://www.tomatenundanderes.at/Stekovics.html
und den hier auch gleich noch:
http://www.stekovics.at/

Gute Nacht und liebe Grüße,
Johannes

Die Artikel sind interressant. Ich frage mich auch zur Zeit, ob ich Hängetomaten vom Balkon herunter aus dem Blumenkasten heraus pflanzen könnte. Schließlich haben die keinen Bodenkontakt und müssen als "hängende Buschtomate" nicht ausgegeizt werden.

Ich habe bereits eine Versuchspflanze der Sorte "Marmande" oder "Hellfrucht" , wie in diesem Video gepflanzt: http://www.youtube.com/watch?v=iPp0XuTKKDI

Anders als in dem Video wächst die Pflanze wieder direkt nach oben, b.z.w. hat sich der Stamm so lang nach oben gekrümmt, das die Pflanze wieder aufrecht wächst.
Mir stellt sich bezüglich dieser Erfahrung die Frage, ob das "Anbinden" und "Ausgeizen" evtl. übertriben wird.
LG Thomas


Zitieren
#5
Das sieht ja komisch aus in dem Video. Wenn ich das sehe denke ich mir, dass die Pflanze bestimmt zu wenig Erde hat, was den Ertrag dann auch verringert. Und ja, das Ausgeizen wird übertrieben, die Wiltomate in Südamerika wächst ja auch auf dem Boden.
LG,
Johannes
Zitieren
#6
(05.05.13, 00:22)Reiny schrieb: Das sieht ja komisch aus in dem Video. Wenn ich das sehe denke ich mir, dass die Pflanze bestimmt zu wenig Erde hat, was den Ertrag dann auch verringert. Und ja, das Ausgeizen wird übertrieben, die Wiltomate in Südamerika wächst ja auch auf dem Boden.
Also, die Flasche hat 5 Liter Fassungsvermögen. Für Topftomaten reicht das. Der hat aber nur gewöhliche Cherry- oder Cocktail-tomaten und die brauchen mehr Platz für den Wurzelballen.

LG Thomas


Zitieren
#7
Huhu da ich eine ähnliche Frage habe, dachte ich ich hänge mich mal hier dran, statt einen neuen Faden aufzumachen.

Ich habe jetzt die Sorten
Banana Legs
Gold Nugget
Japanese Black Trifle
und Nepal.

Der Anbieter sagt man solle Gold Nugget und Nepal ausgeizen, die anderen 2 nicht.

So warum man Nepal ausgeizen soll verstehe ich, da Banana Legs determiniert ist und ziiiemlich klein bleibt, verstehe ich auch da, warum nicht.
ABER: Ich will Gold Nugget als Ampel bzw Hängetomate halten, muss man da dann tatsächlich auch ausgeizen?

Außerdem: Wieso soll man den schwarzen japanischen Trüffel nicht ausgeizen? :huh: Ich wollte selbigen sowie Nepal gerne 2triebig ziehen, und hätte es gerne übersichtlich.
Irgendwelche Vorschläge? Angel2
There are only 10 kind of people: those who understand binary and those who don't.
Zitieren
#8
Jo also, wenn ich mir mal Bilder der Sorten ansehe würde ich Gold Nugget als einzige nicht ausgeizen, die anderen schon. Von welchem Anbieter hast Du denn die? Manchmal wenn man die Samen/Pflanzen im Gartenmarkt oder Baumarkt kauft sind sie schlecht oder falsch beschriftet. Du kannst ja mehrere Möglichkeiten ausprobieren und dann weißt Du für die nächsten Jahre, was sich besser macht.
Aber vertraue nicht nur auf meine Aussage, denn ich hatte bisher keine der 4 Sorten im Anbau, habe deshalb keine Erfahrung.
LG,
Johannes
Zitieren
#9
(06.05.13, 20:26)Helix schrieb: There are only 10 kind of people: those who understand binary and those who don't.

Coole Signatur:thumbup:
Sorry OT, aber das mußte sein.

Gruß
Eifel Mike
Zitieren
#10
Ich habe die Pflanzen bei "TomatenmitGeschmack" gekauft, deswegen nahm ich einfach mal an der weiß wovon er redet. :noidea:
Bei den Pflanzen steht auch bis auf Nepal, dass sie determiniert sind.

Wenn sie wirklich determiniert wären, müsste ja jeder Geiztrieb in einem Fruchtstand enden, und nicht weiter wachsen. Also wäre das Ausgeizen dann nur aus Mehrtriebigkeitsgründen nicht nötig, aber im Moment sieht das irgendwie nicht so aus.

Falls jemand schon Erfahrung mit diesen Sorten gemacht hat, wäre ich über einen Tipp sehr dankbar. :blush:


@Eifel-Mike: Yes I know, deswegen habe ich sie ja auch. :w00t:
There are only 10 kind of people: those who understand binary and those who don't.
Zitieren