Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zimtbasilikum
#1
Hallo liebe Leute,

habe heute nachträglich zum Geburtstag von einer Kollegin ein sogenanntes Zimtbasilikum bekommen. Ich habe keine Ahnung wie es schmeckt, hoffe aber gut.
Meine Frage hierzu, falls ich es übersehen habe, bitte ich schon mal um Entschuldigung. Wie wird so ein Basilikum vermehrt? Blüht Basilikum, denn die Kollegin hat es aus Samen (Gärtnerei) gezogen. Wo ist dieser Samen, wie bei Schnittlauch in der Blüte? Oder macht ihr Stecklinge, oder wie kann man so ein seltenes Kraut vermehren? Bitte um Hilfe. Schon mal im voraus vielen Dank.

Hab mich gerade im Internet selber mal schlau gemacht. Hat irgendwer mit der Samen oder der Stecklingsmethode Erfahrung? Bei esPerlsche habe ich gelesen das sie auch diesen Zimtbasilikum hat. Wie schmeckt der? Ist der mehrjährig? Wie vermehrst Du denn, oder gibt es dafür Samen zu kaufen?

Hab mich auf jeden Fall heute total gefreut weil sich diejenige sehr viel Gedanken gemacht hat, was mir gefällt. Das finde ich total toll.
Zitieren
#2
Dieses Basilikum baue ich auch immer wieder an. Es ist wie übliches Basilikum nur in Duft und GEschmack mit einer eindeutigen Zimtnote. Das Basilikum blüht und du kannst dann davon Samen nehmen und im nächsten Jahr anbauen. Mehrjährig geht in unseren Gefilden nicht - oder nur schwer. Kannst es ja probieren aber sei nicht traurig wenns nicht funktioniert.
Lecker ist übrigens auch Limonenbasilikum und Zitronenbasilikum.
Zitieren
#3
Hallo Claudia,
das Zimt- Basilikum finde ich schon etwas "heftig", ich verwende es vorsichtiger, als die anderen Sorten,
ist ja alles Geschmackssache...
Etwas(wenig) davon im Pesto mag ich gerne....
Bin jetzt nicht sicher, aber ich meine, ich hätte den Samen von Rühlemanns.
Vermehren tu ich das Basilikum nicht selbst. Ich kaufe mir halt neues Saatgut, wenn es zur Neige geht. In einem Päckchen sind ja viel mehr drin, als ich anpflanzen möchte und die Saat keimt auch nach mehreren Jahren noch gut.

L.G.

es Perlsche
Zitieren
#4
Geschmacklich passt es sehr gut an viele indische Gerichte, genau wie Anisbasilikum bzw.Tulsi. Wie esPerlsche schon sagt, alles Geschmackssache, pur und zu Tomaten ist es definitiv nicht meins... Vermehren kann man Basilikum sehr gut als Steckling, Samen zu produzieren habe ich bisher noch nie geschafft, hat zwar schön draussen geblüht, aber das Bienchen/Blümchen-Ding hat wohl nicht so recht geklappt :laugh:
Zitieren
#5
Guten Morgen.

sagt mal, vom Samen unter die erste bringen, bis zur 1. Ernte dauert wie lange?
Zitieren
#6
Vielen Dank für die Antworten.:thumbup: Konnte mich leider nicht früher melden weil unsere Internetverbindung irgendwie nicht funktioniert hat. Dafür klappt es jetzt wieder.
Dann werde ich woll mal beides probieren. Stecklinge und/oder Samen, was halt so klappt. War einfach lieb gemeint von meiner Kollegin weil sie meine Vorliebe für besondere Gemüse/Kräuter/Obstsorten weiß. Indisch koche ich eh öfter dann werde ich das ganze schon hernehmen können.
Zitieren
#7
@ Denise es reicht wenn du es im April anbaust. Das Basilikum brauchts sehr warm und wächst auch dann erst. Vorher hats keinen Sinn.
Zitieren