Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wunderbarer kleiner Tomatenanbau 2017
#1
Bug 
Hallo!  biggrin

Da ich super gerne eure Threads nach Tomatensorten und Tomatenbildern durchforste, hab ich mir gedacht, dass auch ich dieses Jahr versuche einen eigenen Thread durch die Saison groß zu füttern. Mit dem Vorhaben euch Bilder zu zeigen.  :cool:
Für mich ist es dieses Jahr mein 3. Tomatenjahr (mit der Tendenz, jedes Jahr wirds mehr..). Ein paar Sorten dürfen sich im Gewächshaus ausbreiten, der Rest muss leider draußen bleiben und bekommt lediglich eine windgeschützte z.T. regengeschützte Ecke.
Letztes Jahr hatte ich das Problem, dass meine Cherokee Purple (zuerst Gewächshaus und dann auch die Pflanze im Freiland) gleich zu Beginn krank wurden, sah für mich aus wie Kraut- und Braunfäule, ist die bei euch auch sehr anfällig gegenüber Krankheiten? Ich überlege, die Sorte dann komplett wegzulassen. Auch war die Blütenendfäule bei mir zur Besuch, aber durch das Forum und die Tipps hab ich das sehr schnell beseitigen können - Danke! smile

Meine derzeit aktuelle Tomatenliste (die fettgedruckten sind Wiederholungstäger):

Absinthe
Anastasia
Amethyst Jewel
Alice's Dream
Altaiskiy Oranzhevyi
Belij Naliv
Black Krim
Blush
Boondocks
Bührer Keel
Cherokee purple
Domaca Tante Katica
Freiland Cherry
Gold Medal
Goldita
Himbeerrose
Indigo Kumquat
Kiwi
Korol Gigantov
Marmande
Marmande Garnier Rouge
Matina
New Hampshire Surecrop
Ochsenherz Belmonte
Opalka
Pinedo, Ananas-Fleischtomate
Sosuletschka
Vesennij Mieurinskij
Yellow Furry Boar
 


Ansonsten wünsche ich jeden hier ein erfolgreiches Gartenjahr!

Grüße aus der Oberpfalz,
Carolin Sun
Zitieren
#2
Tolle Liste.

Auf ein gutes Gartenjahr.

Liebe  Grüße
Tomatenfan
Zitieren
#3
Hallo Wunderlampe,

schöne Liste hast du da. Einige davon hatte ich auch schon im Anbau.Wie z.B. Goldita (ist die eigentlich gleich mit Golda?) oder auch die Black Krim. Ich bin gespannt auf deine Erfahrung mit der New Hampshire Surecrop. Die liest sich so, als könnte sie gut in meine Tomaten passen. smile

Gutes Gelingen und VG
Chilli
Zitieren
#4
Habe mit Goldita und Matina auch zwei Überschneidungen. Bin auf die Goldita sehr gespannt. Habe letztes Jahr ein paar Golditafrüchte bei einer Tomatengärtnerei gekauft und Saatgut genommen. ich hoffe, es ist sortenrein...
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#5
Hallo!
Ich wollte mich schon früher melden, allerdings hats meine Tomaten wieder erwischt. Warten, dass die Tomaten schöner werden, kann ich vergessen..
Kann mir bitte ein Tomatenerfahrerener weiterhelfen?

Es hat vor zwei Wochen angefangen, als die Temperaturen zuvor höher waren. Ich hatte auf Sonnenbrand getippt (hatte ich letztes Jahr bereits und hier im Forum Hilfe bekommen), das Schadbild sah gleich aus. Auch jetzt, wenn ich meinen alten Thread ansehe, würde ich weiterhin gleiches behaupten. Vor allem meine zierlichen Pflänzchen hatte es erwischt (mindestens 15 habe ich dadurch verloren), die großen standen weiterhin grün da. Nun sind allerdings auch die großen befallen. Es fängt damit an, dass die intensive Grünfärbung erblasst, helle Punkte (kein grün mehr) sichtbar. Danach wird die Blattspitze schlapp, bis sie schlussendlich welkt und abstirbt. Zuerst hatte ich es Beiseite geschoben, dass es die Langzeitauswirkungen der Sonneneinstrahlung ist.. aber so lange?  ::crying:: Wir haben ja auch seit mindestens zwei Wochen keine Sun  mehr..

Die Tomaten werden nicht mit Wasser angesprüht. Sie stehen weiterhin auf der Fensterbank. Es konnte nichts auf sie Tropfen, bisher standen sie nicht draußen. 



Der Anblick meiner Pflänzchen macht mich traurig, weil ich mich jedes Jahr darauf freue und dieses Jahr erst im März angefangen habe.


Ich versuche nach und nach Bilder anzuhängen. Hab nur einen Teil der großen fotografiert, die kleinen erspare ich euch. Bilder sind durch das wenige Tageslicht heute nicht so gut, wenn nicht mache ich morgen gerne andere.
http://imgur.com/a/8hvsU
Zitieren
#6
Haben die Blätter Berührung mit der Glasscheibe?
Könnte sich da Kondensfeuchte gebildet haben, wenn die Blätter irgendwo anlehnen?

Die Rundheit der Flecke sieht so perfekt nach Flüssigkeit aus.

Ich kenne keinen Schädling und keine Krankheit, die derart runde Flecken in dieser Farbe verursacht.
Sowas kenne ich nur durch Kälteschäden, Brandflecken bei Sonnenbrand auf Wassertropfen oder wenn irgendeine andere Flüssigkeit (z. B. ein im Zimmer verwendetes Raumspray, Haarspray  oder Insektizid) auf die Blätter kam.

Kälteschäden können Pflanzen auch im Zimmer bekommen, wenn sie an der kalten Glasscheibe lehnen und es draußen sehr kalt ist. Dann möglicherweise noch Zugluft durch geöffnetes Fenster/Balkontür ...

Wäre es Schabefraß, wäre es nicht so gleichmäßig und auch die einwelkenden Blattränder sprechen gegen einen Fraßschaden.

Wenn Du absolut sicher bist, das sie nie zu kalt hatten und dass da niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiemals Feuchtigkeit in irgendeiner Form auf die Blätter kam, dann habe ich echt keine Idee was das verursachen kann. :noidea:
Zitieren
#7
Du hast eine Kombi aus Sonnenbrand und Kälteschaden auf den Blättern deiner Tomaten. 
Die weißen Flecken auf den Blättern ist Sonnenbrand und die dunkleren grauen an den Blatträndern sind Kälteschäden. Also kein Schädlingsbefall!
Das ist aber nicht schlimm solange die Pflanze oben gesund weiter wächst.
Liebe Grüße Marion
Zitieren
#8
Hallo ihr zwei,
Es mag wirklich merkwürdig klingen, aber die Tomatenpflanzen hatten bei ihrer Größe nicht die Möglichkeit die Glasscheibe zu berühren. Eher, dass vielleicht (!) eine Blattspitze die andere mal berührte, aber auch das sehr geringfügig. Ich drehe die Pflanzen auch regelmäßig, damit sie nicht schief wachsen.. Ich gieße mit einer Zimmergießkanne - zwar IN die Töpfe (von oben), auch hier aber nur in Erdbodennähe. Raumspray verwende ich nicht, Haarspray nur im Bad - guter Einfall Maya. Ich würde es einfach gerne verstehen.

Kälteschaden kann ich nicht ausschließen, ich lüfte die Zimmer regelmäßig über den Tag verteilt (Stoßlüften) - von daher kann es schon sein. Zwar hatten wir keine Minustemperaturen.. aber ja..

Eure beiden Prognosen gehen ja in die selbe Richtung, das beruhigt mich schon mal. Meine größte Angst war es, dass es etwas ansteckendes ist und ich nichts ins Gewächshaus pflanzen kann. Danke!

Ich suche mal ein Bild von den damals gesunden Pflanzen...
Danach war sogut wie an jeder Pflanze "etwas" zu sehen, auch die, die in letzter Reihe standen. Ich hatte sie danach gleich in größere Töpfe umgetopft, damit die Pflanzen genügend Futter haben..

http://imgur.com/a/kTnSU
Zitieren
#9
Stoßlüften kann schon reichen für einen Kälteschaden. Dazu braucht es auch keinen Frost.

Kälteschäden können bei Toms bereits ab </= 10°C auftreten.
Was bei Frost passiert, nennt man nicht Kälteschaden, sondern erfrieren. wink tongue
Zitieren
#10
Hallo!
Ich wollte mal den Stand meiner Tomaten updaten, um es wenigstens ein bisschen aktuell zu halten
Seit letztem Sonntag stehen sie im Gewächshaus, man merkt deutlich den Schub den die einzelnen Pflanzen die Woche über gemacht haben. Ich hänge auch mal Fotos an. Was sofort auffällt: Der unterschiedliche Wachstumsstand. Die kleinen Tomaten sind meine Kälteschäden und Sonnenbrandopfer, auch an manchen großen Tomaten sieht man die Verletzungen.  Ich bin froh, dass sie so dastehen wie sie stehen und oben kommt auch schönes Blattgrün hinterher.

[Bild: img2017052114zx4wputfmb.jpg]

[Bild: img2017052114c06aquxgwi.jpg]



Nächste Woche bekommen die Tomaten dann noch ihre Stützen, die muss ich nur noch reinigen.. :blush:

[Bild: img2017052114an2odp31ek.jpg]

Und die ersten Blüten sind mittlerweile auch vorhanden! Sun

Wenn das mit den Bildern nicht funktionieren sollte, bitte Bescheid geben. Ich hab das jetzt zum ersten mal so gemacht und hoffe, dass es jeder sehen kann. smile
Zitieren