Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer oder was macht meine Pflanzen kaputt?
#1
Brauche mal wieder eure Mithilfe.
Gestern habe ich bemerkt, dass bei einer Tomate die Triebspitze hängt. Darunter sah es aus wie abgeschnürt. Da dachte ich noch ..... ok warte ich auf einen Geiztrieb und leite den dann hoch.
Heute sind schon drei Tomaten betroffen. Alle mit demselben Schadbild: Blatt hängt, Trieb sieht aus wie abgeschnürt, und der Stamm unterhalb des Triebes sieht teilweise aus wie abgeschält.
An den Pflanzen saßen ganz kleine schwarze Fliegen. Die hatte ich bisher aber für harmlos gehalten. Könnten die das sein? Und woher kommen die, bzw., wenn sie es sind wie bekomme ich sie wieder weg?
[Bild: 29218879pt.jpg]

[Bild: 29218880ar.jpg]

[Bild: 29218881zx.jpg]

Danke schonmal.
LG
Zitieren
#2
Hexengebräu... :thumbup: 

Schwarze saugende Fliegen habe ich immer mal an den Rosen. Da machen sie auch den ganz jungen Austrieb alle. Wie sie heißen, weiß ich leider nicht, Trauermücken sind ganz anders.

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#3
Kleine schwarze saugende Fliegen = kleine saugende geflügelte schwarze Blattläuse. wink 
Die können einen Jungtrieb schon mal hinrichten. Aber der ist dann nicht geknickt, sondern verröchelt als ganzes.

Hast Du vielleicht irgendwo eine Raupe oder kleine Schnecke als Mitbewohner, die den Stiel so abgeschabt hat?
Zitieren
#4
Ich denke nicht das das irgend eine Schädlingsbefall ist. Die Pflanzen stehen in der vollen Sonn??

Denn das sieht nach Verbrennungen aus. Ich hatte auch zwei Pflanzen die es gestern ganz schlimm erwischt hat trotz doppeltem Vlies und genauso aussahen. Ich habe nachmittags bei voller Sonne bis zu 50° C auf meinem Balkon da kannst nicht mehr barfuß auf die Fliesen treten. Daher weis wie schlimm die Sonne sein kann und habe schon in den letzten Jahren sehr oft solche Verbrennungen gehabt. Ich decke meine Pflanzen bei extremer Hitze/Sonne mit Zeitungen ab.
Liebe Grüße Marion
Zitieren
#5
Hmmm,
hast du viele Kellerasseln? Geh mal nachts mit der Taschenlampe raus und schau wer so alles da rum huscht.
LG
Zitieren
#6
Vier Antworten, drei Meinungen ....... cool. smile
Kellerasseln möchte ich ausschliessen, da ich erstens sehr wenige habe und zweitens junge Tomatentriebe so gar nicht in deren Beuteschema passen.
Sonnenbrand würde ich auch ausschliessen, denn die Pflanze sieht sonst gesund aus, und Sonnenbrand schält doch nicht die Haut ab. Ausserdem war es vorvorvorgestern noch gar nicht so heiß.
Schnecken hinterlassen Spuren, es sind aber keine da. Und würden sich Raupen oder auch Schnecken auf den Stengel beschränken? Die sonstigen Blätter sind völlig unbeschädigt.
Saugende Insekten scheinen mir am wahrscheinlichsten.
Danke für eure Mithilfe!
Zitieren
#7
Hallo,

ich hätte spontan auch auf Schnecken getippt, die fressen aber nicht so punktuell die Stiele an, sondern eher den ganzen frischen Trieb (meine zumindest). Kannst du Windbruch ausschließen? Mir hat es bei den Gewittern letztes Wochenende drei Pflanzen geknickt. Das sah aus wie abgebissen.

[Edit: Jetzt hast du mich überholt.]

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#8
Also vor 4 Jahren hatte ich so ein massiven Schaden an Tomaten, inkl tote Pflanzen durch Kellerasseln, das ich Chemie geholt habe.
Und ich verwende sonst niemals Chemie, nicht mal Ameisengift.
Aber da musste sein, danach war auch Ruhe.
Ich bin genau so nachts schauen gegangen wer denn sich da durchfrisst - Kellerasseln.
LG
Zitieren
#9
(18.05.17, 19:45)nitrospira schrieb: Hallo,

ich hätte spontan auch auf Schnecken getippt, die fressen aber nicht so punktuell die Stiele an, sondern eher den ganzen frischen Trieb (meine zumindest). Kannst du Windbruch ausschließen? Mir hat es bei den Gewittern letztes Wochenende drei Pflanzen geknickt. Das sah aus wie abgebissen.

[Edit: Jetzt hast du mich überholt.]

Windbruch schält aber nicht den Stamm ab. Windbruch kann ich ausschliessen. Stehen auch geschützt in einem Innenhof. Kein Sturm oder so.
An einer Tomate hatte ich heute ein bisschen Schneckenfraß, an einem Blatt, und die Spuren hat man gesehen. Normalerweise mögen Schnecken Tomaten auch nicht so gerne. War auch nur ein bisschen was an einem Blatt. Hat ihnen wohl nicht so gemundet. Und vor zwei Jahren, in meinem ersten Tomatenjahr, hatte ich im Garten eine regelrechte Schneckenplage, aber an die Tomaten sind sie nicht ran.
Zitieren
#10
(18.05.17, 20:01)Lina Strunk schrieb: Also vor 4 Jahren hatte ich so ein massiven Schaden an Tomaten, inkl tote Pflanzen durch Kellerasseln, das ich Chemie geholt habe.
Und ich verwende sonst niemals Chemie, nicht mal Ameisengift.
Aber da musste sein, danach war auch Ruhe.
Ich bin genau so nachts schauen gegangen wer denn sich da durchfrisst - Kellerasseln.
LG

Tomaten sind schon sehr untypisches Futter für Asseln. Vielleicht hattest du ja Asselmutanten oder so...
Zitieren