Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer kann mir helfen?
#1
    Kann mir jemand helfen? Was ist passiert? Überdüngt? Überwässert? Krank?
Ich habe normalerweise keinen grünen Daumen habe aber drei Tomatenpflanzen bekommen und nun sehen Sie so aus..??
LG
Zitieren
#2
Hast Du sie schon in der Größe bekommen und sind sie so hoch und dünn bei Dir gewachsen?
Sie sind auf jeden Fall vergeilt, hatten also zu wenig Licht. An so dünnen Stielen könnten sich selbst bei "gesund aussehenden" Pflanzen nicht ordentlich Früchte bilden, denn diese Stiele könnten die nicht tragen, die Pflanze knickt dann ab.

Also: ein paar der unteren Blätter entfernen und die Pflanzen bis dahin in die Erde setzen. Der in der Erde mit verbuddelte Teil des Stengels bildet dann auch Wurzeln und der oberirdische Teil der Pflanze wird kräftiger.

Zum sonstigen Ausssehen ist das Bild zu klein, um etwas dazu zu sagen. Das kann alles sein von zu nass über zu hungrig bis krank oder Schädlinge. Könntest Du Nahaufnahmen der Blätter (Ober- und Unterseite) machen, bitte? Dann kann man Dir eher helfen. wink

Paar weitere Infos wären auch hilfreich:
Wo stehen deine Pflanzen?
Sind sie dem Regen ausgesetzt oder haben sie ein Dach? Welche Himmelsrichtung, also wie viel direkte Sonne pro Tag?
Wie lange sehen die Pflanzen schon so aus? Kümmern sie erst jetzt oder schon längere Zeit?
Zitieren
#3
Ja, ich habe sie schon in der Größe bekommen.
Habe sie im Kübel auf dem Balkon, sehen bei mir den ganzen Tag Sonne. Wie es bei der Dame vor mir war, keine Ahnung!
Soll ich die Pflanzen abschneiden oder einfach tiefer einbuddeln?
Wenn es Regnet, hole ich sie an die Balkonwand außen! Ich habe die Pflanzen ungefähr seit 1 Woche!
Bilder kommen noch
Zitieren
#4
   
Zitieren
#5
   
Zitieren
#6
   
Zitieren
#7
Die Tomaten standen sicher vorher im Schatten in irgendeiner Ecke. Waren warscheinlich uebrig geblieben. Deshalb sehen sie so gakelig aus. Du hast es jetzt gut gemeint und sie in die Sonne gestellt. Da es letzte Woche seeehr warm und sonnig war, haben sie jetzt Sonnenbrand. Da es wieder kühler geworden ist, werden sie sich wieder erholen. Ich würde sie erst mal wachsen lassen und gar nichts machen. Sie werden auch ohne tiefer einbuddeln, kräftiger werden. Wichtig sind Abzugsloecher im Topf. Das wird schon.wink

Zitieren
#8
Tippe auch auf Sonnenbrand. Mir hat es letzte Woche bei einer Pflanze, die eigentlich gut und gesund dasteht, und gut abgehärtet war, die oberen Triebspitzen quasi weggebrannt. Knapp 40 Grad an der Südwand hat sie nicht so gut weggesteckt. Dafür, dass es offensichtlich ungeliebte Stiefkinder waren, haben deine Tomaten es aber relativ gut gepackt.
Trotzdem würde ich sie einzeln in grosse Töpfe und tiefer pflanzen. Sonst musst du sie dann wieder umtopfen, wenn sie sich erholt haben, Blüten und Früchte bilden, und das wird wahrscheinlich auch nicht so gut sein.
Für drei gesunde und grosse Pflanzen sieht mir dein Kasten zu klein aus.
Zitieren
#9
(11.07.15, 19:33)FamKur schrieb: Soll ich die Pflanzen abschneiden oder einfach tiefer einbuddeln?

Tiefer setzen. Nicht abschneiden, oben sollen sich doch die Fruchttriebe entwickeln. wink

Die braunen Ränder sehen nach Kaliummangel aus.
Die Flecken könnten eventuell verbrannt sein, aber die Welke an dem dunkelgrünen Blatt ist bissl merkwürdig. Könnte es sein, dass Du über die Blätter gegossen hast? Bei Tomaten dürfen die Pflanzen nicht nass werden, man gießt nur direkt auf die Erde. wink

Wie sieht es mit der Feuchtigkeitsversorgung aus? Hat der Kasten Löcher, so dass sich keine Staunässe bildet? Trocknet er total durch in der Sonne?

In was für Erde hast Du die Pflanzen gesetzt? Normale Blumenerde? Irgendwie gedüngt?

Wenn Du sie tiefersetzt, dann würde ich der Blumenerde etwas Langzeitdünger (falls Du welchen da hast) zufügen. Nicht zu viel, da die Pflanzen grade bissl schwächeln, da ist zu viel Dünger kontraproduktiv. Schau Dir bei der Gelegenheit auch mal die Wurzeln an. Sind sie schön fest und weiß, dann ist alles in Ordnung. Sind sie braun oder gar matschig, spricht das für Staunässe im Topf. Dann am Besten unten gleich eine Drainage einbauen (bissl Kies, Tonscherben o. ä. auf den Topfboden legen).



Zitieren
#10
Staunässe kann nicht entstehen, da der Kasten unten diese matte hat, die auch das Wasser ablässt (und auf die Markisse meines Nachbarn läuft :o
Nein habe nie direkt Wasser auf die Pflanze gegeben! Hatte mir Dünger für Obst & gemüse gekauft dieses ein bisschen in die Erde eingearbeitet.
Die Erde ist anzuchterde.
Zitieren