Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Sorten für meinen Balkon 2012?
#1
So, mein viertes Tomatenjahr nähert sich (und mein zweites in Hamburg). Der letzte Sommer war hier – nach einem tollen Frühling – leider nicht der Burner. Meine Ernte war trotz allem akzeptabel, bis auf die geschmacklich fade Green Sausage und Japanese Black Trifle, sowie die Blütenendfäule bei der ansonsten superleckeren Orange Banana. (Geschmackliches Highlight, bei leider geringer Ernte, war die White Cherry.)

Die Lage: großer Südwestbalkon und wie meistens bei Balkonen je geschützer die möglichen Standorte, desto weniger Sonne (vorne halt sonniger aber auch mehr Wind & Regen, hinten entsprechend geschützter aber natürlich mehr Schatten).

Boden: 25l (?) IKEA-Töpfe (die für 5 Euro) mit guter Erde und einer handvoll Urgesteinsmehl & Hornspäne (weniger Hornspäne um Blütenendfäule zu vermeiden?). Ab Juni dünge ich dann etwas nach, mit flüssigem Tomatendünger (irgend so ein Biozeugs).

Was Sorten angeht habe ich es am liebsten bunt, lecker, widerstandsfähig und früh! (Man hat ja sonst keine Ansprüche ;-)) Hier meine momentane Auswahl:
  • Black Cherry
  • Green Bell Pepper (Green Zebra besser?)
  • Striped Roman (Blütenendfäule? Warm genug? Standort?)
  • Basinga
  • Ida Gold (aus Platzgründen brauche ich eine Buschtomate)

Ich würde mich über Tipps und Ratschläge jeglicher Art freuen. Sollte ich irgend etwas ändern (Sorten, Boden, etc)? Welche Sorte wohin (Standort)?

Vielen Dank schonmal im voraus!
Zitieren
#2
Hallo Balkonier,

also, Green Bell Pepper ist hohl, eine Fülltomate, wolltest du das ?
Striped Roman neigt, wie alle langfrüchtigen Sorten, mehr zu Blütenendfäule.
Gesteinsmehl und regelmässiges Wässern, bei grosser Hitze mehrmals täglich, wirkt dagegen, bei mir allerdings auch nicht immer, ich persönlich finde es schwierig, blütenendfäuleanfällige Sorten im Kübel zu kultivieren.
Was immer gut bei den Tomis ankommt (noch besser bei den Aubies) ist ein paar Rossbollen im Giesswasser aufgelöst.
Zitieren
#3
Aubi, was meinst du mit Rossbollen - Pferdekaka?
LG sonne
Zitieren
#4
Pferdeäpfel - was denn sonst :undecided:

Unter Hündelern werden sie auch Pferdepralinen genannt - hast einen Hund ? - dann weisst warum :lol:
Zitieren
#5
Ja, hab ich mir doch fast gedacht!
An Pferdepralinen kommt unser Hund nicht, dafür an Hühnerpralinen!:tongue1:

Nun zum Thema, warum hast du diese Sorten gewählt? Mit der Black Cherry hast du eine gute Wahl getroffen!!! Was hälst du von den Kleinen, wie Vilma oder Minibel?
LG sonne
Zitieren
#6
Buschig und nicht riesig groß, bunt, lecker, früh? Das klingt doch nach meiner Lieblingstomate Black and Red Boar. Fleischig weich, saftig, rotbraun mit olivgrünen Streifen?

Zitieren
#7
(30.01.12, 21:51)sonne schrieb: Nun zum Thema, warum hast du diese Sorten gewählt? Mit der Black Cherry hast du eine gute Wahl getroffen!!! Was hälst du von den Kleinen, wie Vilma oder Minibel?

Naja, ich wollte halt eine gute Mischung aus verschiedenen Formen und Größen sowie eine Sorte pro Farbe (Rot, Orange, Gelb, Schwarz & Grün) die auch noch gut schmecken und einigermaßen für den Kübelanbau geeignet sind. Ich schrecke aber nicht vor großen Pflanzen zurück und liebe meinen allsommerlichen Tomatendschungel ;-) Allerdings habe ich eben nur 4 Stellplätze für große (hart bei meiner Freundin erkämpft!).

Gründe für Sortenwahl:

Black Cherry
  • Habe die Samen nun schon seit 2 Jahren ungenutzt rumliegen, wollte sie schon immer mal anpflanzen, aber kam irgendwie nie dazu
  • Soll sehr lecker sein
  • Meine schwarze Sorte

Green Bell Pepper
  • Ersatz für bisher angebaute Green Zebra (hoffentlich genauso lecker!)
  • Interessante Form, meinetwegen auch hohl (mal was Neues)
  • Angeblich reicher Ertrag
  • Meine grüne Sorte

Striped Roman
  • Scheint für eine Flaschentomate sehr lecker zu sein
  • Interessante Farbe & Form
  • Meine rote Sorte

Basinga
  • Empfehlung von Druidin hier im Forum
  • Angeblich besonders für Kübelanbau geeignet
  • Knallgelb! (Meine gelbe Sorte)

Ida Gold
  • Empfehlung hier im Forum
  • Buschtomate
  • Früh
  • Meine orange Sorte

(31.01.12, 01:18)tortenbecca schrieb: Buschig und nicht riesig groß, bunt, lecker, früh? Das klingt doch nach meiner Lieblingstomate Black and Red Boar. Fleischig weich, saftig, rotbraun mit olivgrünen Streifen?

Dann werde ich wohl die Striped Roman gegen die Red Boar tauschen (Blütenendfäule ist einfach so frustrierend). Auch so schön gestreift! Ist das eine Buschtomate und wie groß wird das Ding? Tigerella hatte ich auch mal und fand sie recht lecker, ertragreich und pfelegeleicht – allerdings sehr weich. Auf jeden Fall danke für den Tipp! :-)
Zitieren
#8
(31.01.12, 11:59)Balkonier schrieb: hatte ich auch mal und fand sie recht lecker, ertragreich und pfelegeleicht – allerdings sehr weich.

Hi. Wenn Du nicht so sehr auf weiche Konsistenz stehst wird Dir die Black Cherry vielleicht nicht gefallen. Bei mir war die Haut ziemlich weich. Aber der Geschmack entschädigt für einiges. smile
Testen ist am besten biggrin

Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#9
Die Black and Red Boar ist auch sehr weich.... Bei mir hat sie zum Ende der Saison keine 1,50m erreicht.
Wenn du Samen möchtest schick mir eine PN mit deiner Adressewink
Zitieren
#10
Als Unterpflanzung für die großen Tomaten (nicht unter Buschtomaten!) kannst Du ohne Probleme ne Minibell, Vilma, Balconi Yellow etc. nehmen. Einfach dazu in den Topf nehmen, die werden ja nicht nur 40 cm hoch, d.h. Du hast den Platz optimal ausgenutzt.

Die Minis kannst Du demnächst auch schon mal anfangen zu säen - da sie eh nicht so groß werden, bekommst Du keine Probleme außer frühe Früchte... wink
Zitieren