Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weisse-Braune Flecken
#1
Hallo meine Tomaten sind etwa 1 Monat alt und seit heute haben sie weisse bis braune seltsame flecken auf den Blättern :huh:,kann mit bitte jemand sagen was es sein kann,Bilder habe ich welche dabei.
Danke im Voraus:rolleyes:


http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil...834114.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil...834219.jpg
Zitieren
#2
Hallo und herzlich Willkommen!

Das könnten Saugspuren von Thripsen (Fransenflügler) sein. [Im Link scrollen zu "Tierische Schädlinge"] Dann müsstest Du aber auch irgendwo auf den Blättern winzige schwarze Pünktchen finden, das sind ihre Kottröpfchen. Wenn da nirgends Kotspuren sein sollten, dann sind auch keine Thripse da.

Bei noch so "wenig" Saugsspuren, kann es gut sein, dass da erst ein oder zwei Tierchen unterwegs sind, die Saison beginnt ja erst. Da sie fix sind, bemerkt man sie oft nicht ... erst wenn es dann viele geworden sind.

Falls Du etwas Längliches, etwa in der Größe einer Obstfliege, nur schmäler und mit 2-farbigen Flügeln, siehst, dann ist das ein Thrips.
Die Larven sind hell/gelblich/orange (je nach Art), sehr schlank und sitzen üblicherweise an den Blattunterseiten. Nun aber nicht gleich alles killen, was Dir begegnet, es sind auch schon Nützlinge und deren Larven an Pflanzen unterwegs und die Larven der Räuberischen Gallmücke kann man leicht damit verwechseln. Also erst genau hinschauen. wink

Zur Sicherheit könntest Du dir Blautafeln besorgen (= Leimtafeln, aber in blau, denn auf die Farbe gelb reagieren Thripse nicht). Leimtafeln aber bitte nur im Zimmer oder Gewächshaus benutzen, denn draußen sind sie tödliche Fallen für Vögel.
Zitieren
#3
(16.04.16, 22:15)Mayapersicum schrieb: Hallo und herzlich Willkommen!

Das könnten Saugspuren von Thripsen (Fransenflügler) sein. [Im Link scrollen zu "Tierische Schädlinge"] Dann müsstest Du aber auch irgendwo auf den Blättern winzige schwarze Pünktchen finden, das sind ihre Kottröpfchen. Wenn da nirgends Kotspuren sein sollten, dann sind auch keine Thripse da.

Bei noch so "wenig" Saugsspuren, kann es gut sein, dass da erst ein oder zwei Tierchen unterwegs sind, die Saison beginnt ja erst. Da sie fix sind, bemerkt man sie oft nicht ... erst wenn es dann viele geworden sind.

Falls Du etwas Längliches, etwa in der Größe einer Obstfliege, nur schmäler und mit 2-farbigen Flügeln, siehst, dann ist das ein Thrips.
Die Larven sind hell/gelblich/orange (je nach Art), sehr schlank und sitzen üblicherweise an den Blattunterseiten. Nun aber nicht gleich alles killen, was Dir begegnet, es sind auch schon Nützlinge und deren Larven an Pflanzen unterwegs und die Larven der Räuberischen Gallmücke kann man leicht damit verwechseln. Also erst genau hinschauen. wink

Zur Sicherheit könntest Du dir Blautafeln besorgen (= Leimtafeln, aber in blau, denn auf die Farbe gelb reagieren Thripse nicht). Leimtafeln aber bitte nur im Zimmer oder Gewächshaus benutzen, denn draußen sind sie tödliche Fallen für Vögel.
Bist sicher?
Frank
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#4
(16.04.16, 22:43)Franz schrieb: Bist sicher?
Frank

Ich schrieb doch "könnten" sein. :rolleyes:
Ich kann keine Kotspuren sehen, deshalb zweifele ich ein bissl.
Anderseits sieht vor allem die Blattunterseite schon sehr nach Saugspuren aus.

Allerdings scheint zumindest auf dem ersten Foto die Nachbarpflanze auch noch ein anderes Problem zu haben, denn die beiden matschigen verwelkten Blätter sehen so gar nicht gesund aus.
Zitieren
#5
ich finde die Bilder zu unscharf um überhaupt etwas erkennen zu können.
Zitieren
#6
(16.04.16, 23:09)Mayapersicum schrieb:
(16.04.16, 22:43)Franz schrieb: Bist sicher?
Frank

Ich schrieb doch "könnten" sein. :rolleyes:
Ich kann keine Kotspuren sehen, deshalb zweifele ich ein bissl.
Anderseits sieht vor allem die Blattunterseite schon sehr nach Saugspuren aus.

Allerdings scheint zumindest auf dem ersten Foto die Nachbarpflanze auch noch ein anderes Problem zu haben, denn die beiden matschigen verwelkten Blätter sehen so gar nicht gesund aus.
Abgesehen von den Matscheblättern sieht mir das nach Wassser aus. An den vertiefungen und Rändern sammelt sich gern Mal Wasser, sei es vom Gießen, oder Schwitzwasser. So was ähnliches hatte ich auch, bisich darauf gekommen bin, dass es vom Wasser kam. Vor allen vom Schwitzen durch die Heizung bei kalten Wetter. Da ist das ganze GWH angelaufen, was schnell trocknet, wenn ich das große Fenster und die Tür aufmache.
Das soll aber nicht heißen, dass es auch bei den Pflanzen der Fall ist.
Frank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#7
Vielen Dank für die Antworten,ich habe bisher keine
Insekten(Schädlinge) gesehen...
Werde morgen zu Pflanzen Kölle gehen und ein Tomatenblatt
mitnehmen und bei denen im Labor untersuchen
lassen,mal schauen was sie sagen.
Zitieren
#8
Frank fragt da was Wichtiges:

Sprühst Du die Pflanzen ein?

Liebe Grüße, Mechthild
Zitieren
#9
(17.04.16, 20:50)German Green schrieb: Frank fragt da was Wichtiges:

Sprühst Du die Pflanzen ein?

Liebe Grüße, Mechthild
Nein. Ich hab meinen Gießstab und kann zwichen den Pflanzen Reihe für Reihe durch.
LG FRank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#10
(17.04.16, 20:50)German Green schrieb: Frank fragt da was Wichtiges:

Sprühst Du die Pflanzen ein?

Liebe Grüße, Mechthild
Nein ich sprühe sie nicht sondern ganz normal giessen smile
Habe nochmal ein Bild :thumbdown:

[Bild: imag1041w0ieazf9r4_thumb.jpg]
Zitieren