Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weiße Fliege
#1
hallo ich beobachte verstärkt hauptsächlich im GWH aber auch bei drei Pflanzen im Freiland
weissen Fliegenbefall -
speziell an diesen dadurch wohl geschädigten Pflanzen - vertrocknete Blüten und gelbe bis schwarze fast der Braunfäule ähnliches Blattsterben.
Nach entfernen wächst blüht und fruchtet die Tomate oben gesund weiter.
Frage beobachtet ihr dies auch ? überträgt die weisse Fliege den Virus ?
oder löst das saugen die Schädigung aus ?
Tomaten stehen blattmäßig furztrocken ... bei Umluft.
Zitieren
#2
Hallo tomati,

ich hatte dieses Problem letztes Jahr im Freiland, bzw. unter Dachüberstand am Haus. Es war wirklich jede Pflanze betroffen und die meisten Blätter waren grau von den Ausscheidungen der Fliege, bzw. was daran festklebte.

Dieses Jahr habe ich einige Nicandrapflanzen (ich hoffe richtig geschrieben) zwischen den Tomaten stehen und bisher hat sich keine weiße Fliege niedergelassen. Ich hoffe es bleibt so.

An Auberginen und Zucchinis habe ich diverse Sorten Läuse aber auch dort keine weiße Fliege.
Viele Grüße
Topaci
Zitieren
#3
Aha :head:eben habe ich auch im Tomatenzelt so befallene
Blätter entfernt (mit einem Riesenschreck).wink
Das mit den Pflanzen die eine abschreckende Wirkung haben,
hatte ich in einem Beitrag von asmx gelesen und sie mir gleich
bestellt (sind aber noch nicht da).Dann heißt es also warten …….:undecided:
Zitieren
#4
Zitat:ich beobachte verstärkt hauptsächlich im GWH aber auch bei drei Pflanzen im Freiland
weissen Fliegenbefall

hast du fotos?
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#5
Bei meinen Kohlrabi habe ich die weiße Fliege entdeckt, aber ansonsten habe ich keinen Befall bisher. Letztes Jahr saßen die Viecher auch nur an den Kohlgewächsen.
Die Nicandrapflanze als Abwehr klingt interessant....
Zitieren
#6
(17.06.11, 20:24)Querbeet schrieb: Aha :head:eben habe ich auch im Tomatenzelt so befallene
Blätter entfernt (mit einem Riesenschreck).wink
Das mit den Pflanzen die eine abschreckende Wirkung haben,
hatte ich in einem Beitrag von asmx gelesen und sie mir gleich
bestellt (sind aber noch nicht da).Dann heißt es also warten …….:undecided:

Nicandra hatte ich schon vor Jahren - nichts genützt
sie war selber voll mit weißer Fliege - jetzt kommt sie immer selber wieder -
wenn man sie Samen machen läßt wuchert sie den ganzen Garten zu - und es ist eine Giftpflanze-
Achtung bei Kleinkinder...
   

gibt es bei Dehner -- -ohne jedlichen Erfolg - ich muß sie immer jäten:blush:
Zitieren
#7
hallo ihr lieben,
ihr braucht nur überall tagetes pflanzen,
die mögen die weißen fliegen nicht. ich habe schon seit jahren keine mehr im G.W.
allerdings habe ich farblich ein weißes, blaues, rotes und gelbes blumenbeet.
außer im gelben habe ich in den anderen beeten auch die weiße fliege. viele hängen gelbtafeln auf, soll auch helfen.
viele grüße monika
Zitieren
#8


Guten Morgen Zusammen,

die weiße Fliege tritt bei mir auch vermehrt auf - auch an den Tomaten im Freiland sad. Vergangenes Jahr hatte ich nur ganz vereinzelt welche an den Wicken....:dodgy:

Schäden an den Blättern konnte ich bisher nicht erkennen, werde aber hetue noch mal ganz genau drauf achten.....

Schönen Samstag!

Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#9
Zitat:viele hängen gelbtafeln auf, soll auch helfen.
gelbtafeln werden im gewächshaus nur aufgehängt um die befallsdichte festzustellen und danach gegenmaßnahmen zu treffen

die trockene, warme witterung hat die vermehrung der biester stark gefördert, machen kann man dagegen relativ wenig, im freilandanbau schon garnicht, weil die weiße fliege zeitgleich in unterschiedlichen entwicklungsstadien an den pflanzen sitzen. die einzelnen entwicklungsstadien sind unterschiedlich resistent gegen die eingesetzten pflanzenschutzmittel.
was etwas hilft ist das ständige stören der viecher und entfernen der stark befallenen blätter
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#10
Die Nicandra hatte ich im Gewächshaus auch zwischen die Tomaten gepflanzt. Keine weiße Fliege bislang....
Zwei Probleme gab's jedoch:
1. die Pflanzen wurden mir zu groß und haben den Tomaten den Platz streitig gemacht
2. Nicandra war ein wahrer Läuse-Magnet. Die Blätter und Stiele waren VOLL mit Läusen die teilweise auf die Tomaten übergewechselt sind.

Also habe ich die Pflanzen - so hübsch wie sie auch sein mögen - entsorgt.

Den Tipp von Monika mit den Tagetes werde ich mir merken.


Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren