Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was jetzt im Juli noch säen?
#1
Hallo zusammen,

eine Freundin von mir bekommt am Freitag endlich ihr Beet im interkulturellen Garten.

Jetzt stellt sich die Frage, was man denn noch säen kann um diese Jahreszeit?

Klappen Bohnen, also Stangenbohnen (z.B. Feuerbohnen) oder Buschbohnen (z.B. Saxa) denn noch?
Wie sieht es mit Erbsen aus (z.B. Wunder von Kelvedon)?

Was könnt Ihr sonst noch empfehlen?

Gründäumelige Grüße
Balder
Zitieren
#2
Hallo Balder,
bei uns sagt man, dass Buschbohnen noch bis 26.7. gesät werden können. Außerdem gehen auch noch Möhren. Ich habe gerade Lauchzwiebeln gesät. Diverse Salate wie Endivien gehen auch noch. Und Wintersalate natürlich auch.
LG Anja
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum. (Dieter Kienast)
Zitieren
#3

Plücksalat, Rote Bete als Wintergemüse...

hier gibt es eine ganz ordentlichen Aussaatkalender...

[url=http://www.bio-gaertner.de/Aussaatkalender/Aussaatkalender-Gemuese]


Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#4
(21.07.11, 12:35)Hier schrieb: hier gibt es eine ganz ordentlichen Aussaatkalender...
http://www.bio-gaertner.de/Aussaatkalend...er-Gemuese

Zitieren
#5


Danke :blush:

Grüße von Hier


Im Garten wächst mehr als man ausgesät hat - und davon viel!
Zitieren
#6
Hi Balder,

Frühlingszwiebeln (sind das Lauchzwiebeln, die schon genannt wurden? Dann sorry!) gehen prima, die sind ja sogar winterhart + mehrjährig, wenn man nur das Grün erntet.

Liebs Grüßle
Billa ;-)
Zitieren
#7
Vorgestern habe ich nochmal Buschbohnen ausgesät, Wintersalat, Eisbergsalat und Feldsalat.:whistling:
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#8
Wie wäre es mit Radieschen? Bei der Sorte "Rattenschwanz" (rats tail) ist man nicht die Knolle sondern den oberirdischen Fruchtstand - sowas hat nicht jeder im Garten smile
LG
Harald
Zitieren
#9
Hi,

Harald, den Rattenschwanzrettich haben wir heuer zum ersten Mal und grad vor 2 Tagen zum ersten Mal probiert. Hammer, eine echte Entdeckung! Sieht aus wie ausgetriebene Radieschen, und die zarten Samenkapseln sind mild, während die etwas ausgereifteren scharf schmecken. Lecker!

Grüßle
Billa
Zitieren
#10
(25.07.11, 23:16)hhh13 schrieb: Wie wäre es mit Radieschen? Bei der Sorte "Rattenschwanz" (rats tail) ist man nicht die Knolle sondern den oberirdischen Fruchtstand - sowas hat nicht jeder im Garten smile


Sachen gibts ...
Hört sich gut an. Haste vielleicht mal ne Bezugsguelle?

Eifelgrüße

Mike
Zitieren