Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was hat meine Tomatenpflanze?
#1
Hallo liebe Tomatenfreunde,

ich melde mich leider aus der Not heraus.
In diesem Jahr versuche ich mich zum ersten Mal an dem Ziehen einer Tomatenpflanze auf dem Balkon.
Seit einiger Zeit kräuseln sich die Blätter von unten beginnend zuerst ein, werden dann gelb, dann ganz welk - Bildnachweis anbei.

Was kann da los sein?

Für die Pflanzung habe ich Tomatenerde aus dem Baumarkt verwendet und noch etwas mit Pulver-Tomaten-Dünger nachgeholfen. War das vielleicht zu viel des guten? :huh1:

Könnt ihr mir bitte auch noch einen Gieß-Tipp geben? Ich habe bereits gelesen, dass Tomaten viel Wasser brauchen. Ich bin jedoch etwas vorsichtig. Oft ist halt die Oberfläche etwas trocken, wenn man aber etwas "gräbt", ist die Erde noch leicht feucht - reicht das aus?

Kann jemand vielleicht auch die Sorte bestimmen? Ich habe die Pflanze geschenkt bekommen und keiner weiß nun, um was es sich handelt. Evtl. eine Buschtomate? Dann ist nach meiner Recherche auch Ausgeizen nicht notwendig?!

Vielen Dank für eure Hilfe! wink

Gruß,
Free


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
(04.07.12, 20:09)Freedark schrieb: Hallo liebe Tomatenfreunde,

ich melde mich leider aus der Not heraus.
In diesem Jahr versuche ich mich zum ersten Mal an dem Ziehen einer Tomatenpflanze auf dem Balkon.
Seit einiger Zeit kräuseln sich die Blätter von unten beginnend zuerst ein, werden dann gelb, dann ganz welk - Bildnachweis anbei.

Was kann da los sein?

Für die Pflanzung habe ich Tomatenerde aus dem Baumarkt verwendet und noch etwas mit Pulver-Tomaten-Dünger nachgeholfen. War das vielleicht zu viel des guten? :huh1:

Könnt ihr mir bitte auch noch einen Gieß-Tipp geben? Ich habe bereits gelesen, dass Tomaten viel Wasser brauchen. Ich bin jedoch etwas vorsichtig. Oft ist halt die Oberfläche etwas trocken, wenn man aber etwas "gräbt", ist die Erde noch leicht feucht - reicht das aus?

Kann jemand vielleicht auch die Sorte bestimmen? Ich habe die Pflanze geschenkt bekommen und keiner weiß nun, um was es sich handelt. Evtl. eine Buschtomate? Dann ist nach meiner Recherche auch Ausgeizen nicht notwendig?!

Vielen Dank für eure Hilfe! wink

Gruß,
Free

ob aus der not oder aus spaß an der freude...

hallo und willkommen freedark,

die pflanzenerden sind sind in der regel ausreichend aufgedüngt, ein nachdüngen ist erst mal nicht nötig!
dein foto ist recht pixelig (wahrscheinlich ein foto von einem handy) und man kann nur erahnen was das problem ist (ich hoffe, dass da keine pilz- oder virus-erkrankung dran ist)

(ich hoffe jetzt mal, dass du nicht überdüngt hast, denn da wäre der notfallplan aufwändiger!)

zuerst entfernst du die 2 unteren blätter
dann erteil ich dir ein gieß- und dünge-verbot für die nächste zeit wink
gegossen wird erst wieder wenn die tomate morgens noch schlaff die blätter hängen lässt (tagsüber bei sonne zählt nicht, denn da schlafft auch manch eine optimal mit wasser versorgte tomate).
zuviel an wasser löst im übrigen die gleichen symptome an der tomate aus wie zu trocken.
wenn du dann wieder wasser zuführst, achtest du darauf durchdringend zu gießen (ohne dass die pflanze nass wird) und danach auch erst wieder wie oben beschrieben.
nun zum düngen..
hol dir einen organischen dünger (hornspäne in unterschiedlicher körnung oder am besten oscorna animalin), damit kannst du nicht überdüngen, streu den auf die oberfläche und arbeite ihn dann leicht ein (ca. 5 cm)

halt uns bitte auf dem laufenden.

p.s.
regenschutz ist für die tomate dringend! angeraten, damit keine pilzerkrankungen leichtes spiel haben.
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#3
alles was welkt ist angriffsfläche von fusarium (braunfäule pilz generell)

bitte abmachen

schöne grüße
ansonsten schließe ich mich diptam an
herzlich willkommen
Zitieren
#4
@diptam

Danke für die hilfreichen Tipps, werde ich gleich so umsetzen.

Kannst du noch näher beschreiben, was du unter "durchdringend gießen" verstehst?
Ich hätte gerne ein besseres Fotos hochgeladen, aber hier gibt es ja die 150 Kb-Beschränkung.

Selbst wenn überdüngt hätte, "verwächst" sich das dann nicht mit der Zeit? :undecided:
Zitieren
#5

Kannst du noch näher beschreiben, was du unter "durchdringend gießen" verstehst?
erst die angetrocknete substrat-oberfläche etwas gießen, ein bisschen warten und nun nochmal gießen bis das überschüssige wasser unten aus dem topf läuft.

Selbst wenn überdüngt hätte, "verwächst" sich das dann nicht mit der Zeit?
doch, im prinzip schon, allerdings kann eine überdüngung dazu führen, dass die pflanze kein wasser mehr aufnehmen kann, obwohl du genügend gießt.
aber davon geh ich auch nicht aus.


150kb reichen aus um ein ordentliches bild im forum zu zeigen wink (beispiele gibts hier genug)
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#6
Zu den Bildern gibt es hier eine Anleitung:
http://www.tomaten-forum.com/Thread-Bild...ch-gemacht

800x600 sollte inzwischen auch funktionieren. Früher waren es nur 100kb... :cool:
Zitieren