Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergleichsanbau Japanese Black Trifele-Black Pear
#1
Die Japanese hatte BEF, bedeutend mehr Samen als die Black Pear
Geschmack: Noch nicht so umwerfend, leicht würzig ohne jegliche Süße oder Säure, gute Konsistenz bei beiden und auch beide saftig.
Ich werde sie in ein paar Wochen noch einmal testen
Die Samen hatte ich von Marion, die mich um diesen Test gebeten hat, da man vermutet daß es dieselbe Sorte ist.
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#2
(12.08.13, 13:01)orchidee schrieb: Die Japanese hatte BEF, bedeutend mehr Samen als die Black Pear
Geschmack: Noch nicht so umwerfend, leicht würzig ohne jegliche Süße oder Säure, gute Konsistenz bei beiden und auch beide saftig.
Ich werde sie in ein paar Wochen noch einmal testen
Die Samen hatte ich von Marion, die mich um diesen Test gebeten hat, da man vermutet daß es dieselbe Sorte ist.

Hallo Orchidee,
vom Aussehen her sind sich ja auch sehr ähnlich.
Also die Japanese Black Trifle hatte ich schon mal im Anbau und die fand ich eigentlich geschmacklich recht gut.
Waren die Tomis jetzt von der ersten Rispe?? Wenn ja besteht ja noch Hoffnung das der Geschmack noch besser wird.
Liebe Grüße Marion
Zitieren
#3
Hallo Marion,
die Japanese Black Trifele war von der 1. Rispe, Black Pear von der 2.(verhütet)
Ich denke daß die noch geschmacklich gut werden-der Ansatz war da:thumbup:
Schaun wir mal in ein paar Wochen.
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#4
Hallo, Orchidee,
meine Ausdrück von beiden Sorten - das ist dasselbe. Japanese Black Trifele war von Biotechnika, St. Petersburg, Black Pear (Tschjornaja Gruscha in Russisch) - von Alena Lux, Moskau. Meiner Meinung nach haben die die Geschmacksnote 3,8 aus 5.
Mit freundlichen Tomatengrüßen
Alexander


Zitieren
#5
Danke Alexandersmile
dann kann ich ja noch auf einen richtig guten Geschmack hoffen:whistling:
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#6
Am Ende Saison mein Fazit:
Die Japanese Black Trifele und die Black Pear sind- meiner Meinung nach- dieselbe Srte.
Geschmack war bei beiden nicht umwerfend, aber auch nicht schlecht. Ich werde sie wohl nicht mehr anbauen. Es gibt Bessere.
Ein Pluspunkt für beide Sorten: Sie sind sehr lange haltbar und schmecken nach einer Lagerung von ein paar Wochen besser, als frisch von der Pflanze.
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren
#7
Hallo Orchidee,

danke für Deinen Vergleichsanbau und das Fazit. Ich hatte nur die Jap. Bl. Tr., aber geschmacksmässig den gleichen Eindruck: ganz gut, aber es gab bessere. Der durchschnittliche Geschmack hatte mich schon gewundert, dachte aber es lag am Boden oder an meiner Pflege. Insofern bin ich mir nach dem Lesen hier nun auch recht sicher, dass ich sie trotz guter Haltbarkeit nicht mehr anbauen werde.

Viele Grüße,
Annett
Zitieren
#8
Gerne Annettsmile
Ist immer gut, wenn man eine Bestätigung bekommt und nicht an seiner Anbaumethode zweifelt.
Die 2 oder 3 Früchte, die ich noch habe, werde ich geniessen. Sie sind jetzt richtig lecker :thumbup:
LG orchidee
Ein Lächeln kostet nichts-also schenke es jedem.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Farblicher Querschläger bei einer Black & Red Boar XamazoneX 2 247 08.08.17, 07:55
Letzter Beitrag: XamazoneX
  Black Truffle Highländer 15 5.804 09.03.13, 10:16
Letzter Beitrag: Highländer
  Frage zu Black Cherry es Perlsche 22 6.289 16.09.12, 22:40
Letzter Beitrag: Hex