Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unbekannte Tomatenkrankheit?
#1
Hallo zusammen,

ich hab da mal wieder eine Frage. An zwei meiner bis jetzt gesunden Testpflanzen habe ich das Welken von Blättern festgestellt. Das das bei den alten Tomis völlig normal ist, leuchtet mir ein. Aber an der relativ jungen Testpflanze, die gerade am Blühen ist, finde ich es sehr ungewöhnlich. Habe auch schon mal gegoogelt, könnte das evtl. Fusariumwelke sein. Möchte mir ja nicht eine neue Pest einfangen :devil:

[Bild: img_0071t3khv.jpg]

[Bild: img_00765is7g.jpg]


Bis vor wenigen Tagen stand die Pflanze noch völlig gesund da, die große Hitze ist auch vorbei und ich kann auch am Stiel oder an den Blättern keine kaputte Stelle finden, die das Absterben des Blattes rechtfertigt. Es sind auch keine Tierchen zu sehen.

Was könnte das also sein, wer hat eine Idee?

Liebe Grüße
virgi
Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#2
ich tippe auf Bakterien oder zu nass.
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Aufjedenfall sind sie durch gefallen;-)
Zitieren
#4
(24.09.16, 15:11)StefanRP schrieb: Aufjedenfall sind sie durch gefallen;-)

Sehe ich eigentlich nicht so, denn die "alten Tomaten" haben auch diese welkenden Blätter, ohne dass sie vorher gelb oder bräunlich geworden sind. Ich schätze einfach, die Testtomate hat sich an den alten Pflanzen - wahrscheinlich mit Bakterien - angesteckt, denn von ToMV ist nichts zu sehen und darüber bin ich heilfroh.

@asmx
Zu nass schließe ich aus, denn ich habe recht wenig gegossen. Ich nehme auch an, dass es Bakterien sind, deshalb auch meine Frage, ob es evtl. (wie oben geschrieben) die Fusariumwelke :noidea: sein könnte. Vielleicht hat noch jemand eine andere Idee.

LG
virgi

Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren
#5
Hallo Virgi,
ich sterilisiere meine Erde in der ich anziehe in der Microwelle 10 Min. auf höchster Stufe.
Die Samen desinfiziere ich mit 1 - 2 %iger Nitritpökellake....
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#6
Virgi, wie sehen deine Pflanzen denn jetzt aus?
Ich habe keine Ahnung .... kann nur googeln. Vielleicht ist es ja einfach nur physiologisch.

@asmx: wo kaufst du das Zeug? Ist es das, was früher zum Hausschlachten eingekauft wurde?
Ich bade in Kamillentee.
Nachdem ich diese schlimmen Berichte hier gelesen habe, sollte ich vielleicht auch bißchen stärkeren Tobak auffahren.


Zitieren
#7
Phloxe,
Du kannst es im Internet bestellen - als Nitritpökelsalz....das ist das was zum Hausschlachten verwendet wird. (oder frag Deinen Metzger) Gibt es aber nur in größeren Gebinden. Es hat zwar ein Haltbarkeitsdatum drauf, wird aber nicht schlecht...
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#8
Nitritpökelsalz bekommt man doch in jedem besseren Supermarkt (zumindest in Österreich).
LG
Harald
Zitieren
#9
(26.09.16, 23:08)hhh13 schrieb: Nitritpökelsalz bekommt man doch in jedem besseren Supermarkt (zumindest in Österreich).

Werde ich in D mal gucken. Als Schülerin musste ich das immer in einem speziellen Laden in der Stadt kaufen, wenn geschlachtet werden sollte. Und nicht viel. Vermutlich höchstens 1/2 Kilo. Kann mich nicht an dolles Schleppen erinnern.
Hab' noch gar nicht geguckt, welche 'irren' Mengen man im net kaufen soll.

Zitieren
#10
(26.09.16, 20:01)Phloxe schrieb: Virgi, wie sehen deine Pflanzen denn jetzt aus?
Ich habe keine Ahnung .... kann nur googeln. Vielleicht ist es ja einfach nur physiologisch.

Hallo Phloxe,

es stirbt (vertrocknet, wie auf dem Bild oben) einfach ein Blatt zwischen noch vielen grünen anderen Blättern ab, ohne dass es vorher gelblich oder bräunlich wurde, so war es zumindest bei den alten Pflanzen. Vielleicht ist es ja bei der Testpflanze wirklich physiologisch, weil es das unterste Blatt war. Ich werde das mal weiter beobachten, die lasse ich noch so lange wie möglich stehen.

Die alten Pflanzen habe ich bis auf das Green Zebra inzwischen entsorgt, weil ich noch das gute Wetter am Wochenende zum Desinfizieren ausgenutzt habe. Habe ca. 20 Kübel und noch mehr hohe Stangen desinfiziert und in der Sonne getrocknet. Inzwischen sind sie für das nächste Jahr eingemottet.

Liebe Grüße
virgi

Erfolg hat drei Buchstaben: T U N
Johann Wolfgang von Goethe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Unbekannte Tomatenkrankheit Balder 21 7.234 08.06.15, 22:38
Letzter Beitrag: asmx91
  Unbekannte Tomatenkrankheit waterman 18 4.091 06.11.13, 14:33
Letzter Beitrag: Björn1