Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tortenbeccas Tomaten&Co 2016
#1
Dann beginne ich mal mit meiner Planung für die neue Saison. Am Freitag, 5.2. habe ich die Auberginen in die Keimbeutel gesteckt. Ich hatte etwas Bedenken, da die Samen zum Teil schon fünf Jahre alt sind und drum einige "in Reserve" gelegt. Von 25 gesäten Korn sind innerhalb der letzten 72 Stunden schon 16 gekeimt... Naja, genug Material zum Veredeln, dann sind Fehlversuche nicht so tragisch. Ach so, es gibt übrigens Little Fingers, Casper und Ophelia.

Bei den Tomaten bin ich noch nicht so ganz festgelegt, da ich aber am nächsten Wochenende die späten Fleischis säen will, muss ich mich mal ranhalten... Eine erste Idee sieht so aus:
  • True Black Brandywine
  • Black&Red Boar
  • Berkely Tie Dye Heart
  • Tims Black Ruffles
  • Roter Kürbis
  • BigZac
  • Orange Russian 117
  • Super Marmande
  • Amish Paste
  • Marmande superprecoce

Kosovo und Reisetomate zähle ich eher zu den früheren Sorten, drum wollte ich sie mit dem zweiten Schwung Anfang März säen...
  • Kosovo
  • Reisetomate
  • Bluegold
  • Black Cherry
  • Ruths Perfect
  • Pink Tiger
  • Black Zebra (-Cherry???)
  • Green Doctors
  • Black Icicle
  • Blue Ambrosia
  • Heinemanns Vortreffliche
  • Zuckertraube Miel du Mexique
  • Sweet israeli
  • Himbeerrose
  • Whippersnapper
  • Bajaja
  • Rose Quartz Multiflora

Ersatzsorten/Lückenfüller/oÄ
  • Blush
  • Green Bumblebee

Der erste Kübel direkt vor der Ziegelwand ist hitzetechnisch eher grenzwertig. Sehr ihr da eine besonders hitzetolerante Sorte dabei? Ich hatte an die californischen Sorten gedacht. Tie Dye und Black Ruffles an die Wand?

Naja und was das Restgemüse betrifft, muss ich erstmal in mich gehen. Da sind noch Samen auf dem Weg, die Saatgutbox ist gut gefüllt, das macht die Entscheidung nicht leichter...
Rattenschwanzradies und natürlich Mangold ist fest eingeplant! Aber welche Bohnen? Welche Basilikums/Basilika? Noch ein Versuch Melonen? Kürbis oder Zucchini? Ach der Trombetta ist ja auch noch da...

Ich schlaf mal drüber und die nächsten Tage gibts Neuigkeiten aus meinem kleinen Kübelgarten...

Hach ist das schön, dass man langsam wieder anfangen kann Sun

Zitieren
#2
Hallochen!

Immer wieder toll eine neue Liste zu lesen, ich kenne zwar immer die wenigsten, aber egalbiggrin Spaß macht's trotzdem. Ich liebe Green Doctors, soooooo leckerNyam
Orange Russian 117 scheint ja der Renner zu sein, die hab ich schon auf vielen Listen gesehen. Auch auf meiner Clown bin schon sehr gespannt darauf.

Wünsch Dir viel Erfolg und gut Keim!

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#3
Schöne Liste smile

Zitat:...Orange Russian 117 scheint ja der Renner zu sein, ...

Ist optisch und geschmacklich toll. Der Ertrag war bei mir aber recht gering.

Zitat: Aber welche Bohnen? Welche Basilikums/Basilika?

Für Bohnensorten schau mal auf http://www.tomatensamen.at
LG
Harald
Zitieren
#4
Zitat:...Rose Quartz Multiflora...

Das würde ich mir nochmal überlegen. So toll ist die nicht. Es gibt geschmacklich viel bessere Sorten. Selbst der Ertrag war bei mir deutlich geringer als von den Beschreibungen her erwartet.
LG
Harald
Zitieren
#5
Sehr schöne Liste! :thumbup::thumbup:
Viel Erfolg! SunSunSun
LG
Paradeisoma
Zitieren
#6
(09.02.16, 09:53)hhh13 schrieb:
Zitat:...Rose Quartz Multiflora...

Das würde ich mir nochmal überlegen. So toll ist die nicht. Es gibt geschmacklich viel bessere Sorten. Selbst der Ertrag war bei mir deutlich geringer als von den Beschreibungen her erwartet.

Hi Tortenbecca,
das kann ich leider nur so unterschreiben. Ich war von ihr auch enttäuscht. Sie reifen an dem Besen sehr unterschiedlich, es ist mühsam sie zu ernten und obendrein platzen die reifen beim Abpflücken.
Die Zuckertraube fand ich ebenfalls längst nicht so prickelnd wie ihr Name verspicht.
Orange Russian117 versuche ich dieses Jahr auch...wer nicht...wink

Für Bohnen habe ich noch `ne prima Seite.
http://tomaten-bohnen-pfirsich.blogspot.de/
Gruß
Zitieren
#7
Hast dir tolle Sorten ausgesucht :thumbup:!
Aber mit der Rose Quarz Multiflora sehe ich das so wie Harald....so toll ist sie nicht!
Es gibt bessere Sorten!
Liebe Grüße Marion
Zitieren
#8
Ja, die Orange Russian ist bei mir die BiColorTomate die überhaupt Früchte ansetzt. Jahrelang habe ich mit Armenian, Hazel Mae und Copia experimentiert, aber denen gefallen meine Balkonkübelbedingungen nicht so. Die Orange Russian konnte sich damit arrangieren, also im BiColorSegment erstmal keine Experimente mehr. Ich empfehle sie auch nicht so vorbehaltlos weiter, denn es stimmt schon, viel ist nicht dran.
Die drei oder vier Tomaten die sie ansetzt werden aber genüsslich und mit viel Vorfreude zum Nachtisch verspeist. Meine Oma hat sie mal für Mangospalten gehalten, so süß und kernlos waren sie.

Ich hatte die Rose Quartz Multiflora letzte Saison schonmal und fand sie mit ihren zwei fetten Fruchttrauben optisch super und auch ganz lecker. Obwohl sie mit einem Last Minute Notkübel vorlieb nehmen musste. Gut, so überbordent wie auf den Werbebildern wächst bei mir sowieso nix!
Darum wollte ich sie dieses Jahr mal draussen im Garten, irgendwo zwischen den Rosenbüschen versuchen wink Naja mal sehen. Welche Sorte würdet ihr denn als Alternative empfehlen, Harald, Marion, Anne?

Zuckertraube wollte ich mal als Abwechslung zur Miel du Mexique versuchen. Doch lieber nicht? Wie ist denn die Pelle von der Zuckertraube, hart?

LGKaffee
Zitieren
#9
Die Haut von der Zuckertraube war weder zart noch zäh, also ganz ok - was mich am meisten gestört hat, dass sie nicht wirklich süß war, also nicht so süß wie erwartet.
Ich versuche dieses Jahr die Michael Pollan als Multiflora...ansonsten bin ich eher Liebhaber von mittleren bis fetten Tomis.
Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg und leckere Erntesmile
Gruß
Zitieren
#10
Die Zuckertraube hatte ich auch mal vor paar Jahren, aber die war fad, geschmacklich eine Durchschnittstomate. Meine Favoriten bei den Naschtomaten sind die Wilden: Golden Currant, Yellow Grape, Humboldtii und dann noch eine ganz fantastische Nichtwilde, die San Marzano Mini, die ich Anneliese verdanke. *nochmals dankbar verbeug*

Die Michael Pollan hatte ich vor zwei Jahren das erste Mal, die ist seither fest eingeplant.

@ tortenbecca
Wie sind denn deine Balkonbedingungen?
Ich baue auch auf Balkonien, mit nur einigen Sonnenstunden am Vormittag, an. Große Fleischtomaten sind da sehr schwierig, die reifen einfach nicht schnell genug, da habe ich dann erst am Ende der Saison richtig was zu naschen.
Die Black and Red Boar hatte ich jahrelang auf dem Balkon und im Garten eines Freundes. Lecker, sehr lecker, aber selbst bei ihm in voller Sonne, mit Tomatendach und allem Komfort, nicht extrem ertragreich. Letztes Jahr hatte ich auf dem Balkon zusätzlich die Black from Tula, die war der Knaller. Ich hätte nicht gedacht, dass bei mir mal eine Fleischi soooo gigantisch trägt und sie war auch noch lecker.
Zitieren