Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomatodoc 2017
#1
So nun will ich mich auch mal daran wagen, meine Sortenliste für 2017 zu veröffentlichen.

[u]fürs Freiland:
Matina
Cal J
rote Murmel


[u]für die Kübel unter Dach
Flamme
Tigerella

green Doctor
Goldita
black cherry
grünes Birnchen
Ildi
Tumbling Tom

Vermillion
schwarzer Prinz
rote Ochsenherz (n.n.bez.)
Tigerella

nicht ganz so vielfältig wie bei den Kollegen, aber ich freu mich:clap:
Bis zum Auspflanzen ist vielleicht sogar mein neues GWH fertig Dance2
Darum warte ich auch noch ein bisschen mit dem Ansäen; gehöre da eher zu den "1.März-Klassikern"
Freue mich auf eure Kommentare
tomatodoc
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#2
Deine Liste gefällt mir - quadratisch, praktisch gut!!!
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
Hm..frage mich ob man beim Tomatensäen, die sogenannten frühen Sorten auch früher sät, damit man noch früher Tomaten hat...oder sät man die späten Sorten zuerst, damit die wenigstens nicht ganz so spät kommen..... oder doch alle auf einmal :huh:
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#4
Darüber kann man lange diskutieren. Ich selber fange mit den "dicken" wegen der längeren reifezeit an. Allerdings hab ich dann auch schon mindestens eine frühe Sorte dabei um besonders früh die ersten Tomaten zu haben. Der Rest kommt dann 2 Wochen später dran. Hat aber bei mir auch logistische Gründe. Alles auf einmal ist mir zu viel.

LG Manfred
Nur Tomaten bringen das Seelenheil
Zitieren
#5
ich fange mit den späten Sorten an. Kann sowie so nicht alle auf einmal in die Keim Beutel geben...
Diese Saison fange ich sehr spät an....meine Pflanzen waren viel zu groß...dann gehe ich 4 Wochen später raus in die Gewächshäuser und den Garten....
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#6
wer ausser dem Internet auch noch Printmedien nutzt, sei auf einen Artikel in der Zeitschrift GartenFlora März 2017 hingewiesen. Es wurden 35 Sorten Fleischtomaten getestet und bewertet. Im Sortiment viele der derzeit im Gartenmarkt erhältlichen F1 Sorten, aber auch einige alte Klassiker.
Man kann sich natürlich nicht sicher sein, inwiefern die Testergebnisse von Saatgutherstellern beeinflusst sind (Auf Platz eins und zwei waren F1 Hybride); aber amüsant zu lesen ist es allemale und wenn man die Zeitung wie ich von seiner Liebsten geschenkt bekommt, dann ist nichts kaputt...:whistling:
(Die Buffalo Steak F1 war zweiter Sieger. Hatte ich letztes Jahr eine Pflanze geschenkt bekommen. Fand sie hübsch und ertragreich, aber ob sie von 35 Fleischtomaten zu den besten gehört...na ja. Kaufen werde ich sie sicher nicht....)
Die beste traditionelle Sorte war dort die Ozark sunrise.... auf Platz 3
Grüße vom tomatodoc
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#7
(10.02.17, 22:32)tomatodoc schrieb: wer ausser dem Internet auch noch Printmedien nutzt, sei auf einen Artikel in der Zeitschrift GartenFlora März 2017 hingewiesen.


Du meinst März 2016, oder?

Ozark sunrise? Ja, die ist lecker. Aber es gibt m.E. viel bessere.

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#8
@tubirubi
nein ich meine in der Tat März 2017, also das Heft was gerade im Handel ist...
Bei den Zeitschriftenherstellern scheint der März schon Anfang Februar anzufangen:undecided:
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#9
Ok, gut. Aber zu meiner Bewertung der Ozark sunrise stehe ich weiterhin smile

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#10
Umfallerkrankheit....
Gibt's die wirklich?
:huh:. Letztes Jahr sind mir nach dem pikieren ein Drittel der Tomatenbabies innerhalb einer Woche abgekippt...
Habe sie nicht mehr oder weniger gewässert als die Jahre zuvor. .Ist es ein Pilz. .oder Trauermücken? Oder doch zuviel Wasser...die Jahre zuvor hatte ich das nicht. Aber bei meinen Physalis geht's schon wieder los
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren