Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomaten ernten oder dran lassen?
#1
Hallo zusammen!

Meine Tomate hat sich etwas überschätzt und trägt "zu viel".
Jetzt ist die Frage aller Fragen: Hängen lassen oder ernten?

- Gibt es eine Chance, das diese noch am Strauch ausreifen?
- Soll ich Blätter beschneiden..

was tun??

   
Zitieren
#2
Wenn du sie mit Folie gegen Kälte schützen kannst,kann sie noch etwas bleiben.Ansonsten würde ich,da die ganze Pflanze zu üppig scheint,Astweise ins Warme genommen und aufgehängt werden.Trudi
Zitieren
#3
Auch ich würde die Tomaten noch an den Pflanzen lassen und nachts die Türen des Gewächshauses schließen, evtl. noch mit Folie
Tagsüber die Türen wieder öffnen.

Liebe Grüße
Tomatenfan
Zitieren
#4
Die stehen doch in dem GWH wunderbar geschützt. Wo ist das Problem?

Bei Kälte die Türen zu. Nachts 'ne Decke drüber werfen.
Abernten was reif ist und den Rest in aller Ruhe weiter reifen lassen.
Zitieren
#5
Nabend und entschuldigt die späte Antwort..

Ich dachte halt, weil Tomaten Sonne und Wärme mögen.
Jetzt sind aber nur noch wenige Sonnenstunden und keine Wärme mehr vorhanden.
Da bin ich nicht sicher ob und wie lange die noch am Stamm ausreifen.
Habe noch nix von tomatenernte im November gehört...
Zitieren
#6
(14.10.16, 19:40)Mayapersicum schrieb: Die stehen doch in dem GWH wunderbar geschützt. Wo ist das Problem?

Bei Kälte die Türen zu. Nachts 'ne Decke drüber werfen.
Abernten was reif ist und den Rest in aller Ruhe weiter reifen lassen.
Man kann das tun, aber so richtig reifen die nicht mehr. LG Frank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren
#7
So richtig reifen wie in der Sommersonne, das natürlich nicht. Aber sie färben um und entwickeln auch noch Aroma, wenn halt auch nicht so viel wie im Sommer.

Das Reifen geht halt sehr langsam, aber es reift.
Ich habe Anfang Januar 2016 (da es bis dahin keinen harten Frost gab) noch die allerletzten Tomis von den Pflanzen geholt und die waren zwar kein Vergleich mit der Hauptsaison, aber immer noch Klassen besser als der Kram aus dem Laden.

Grundsätzlich bin ich der Meinung: wenn schon nachreifen, dann so lange wie möglich am Stock. Nur wenn das (aus Wettergründen) nicht mehr geht, reife ich drinnen nach.
Zitieren
#8
Okay, dann bin ich beruhigt.

Das Gewächshaus steht nahe an der Hauswand.
Mit geschlossenen Türen und der "Wärme" vom Haus friert es darin nicht so schnell.

Im Sommer saufen (und wachsen) die wie ein Irre...
Wie gießt man die denn wohl im Winter, auch immer wenn die Erde anfängt auszutrocknen ?

Gruß,
Philipp
Zitieren
#9
Ich gieße jetzt, wenn sie anfangen schlapp zu werden. Ich habe kein GWH, nur einen überdachten Unterstand (30 qm überdacht), der mit rollbaren Folienwänden versehen ist (aktuell nach drei Seiten verschlossen) und ein Folienhäuschen mit 6 qm.
Abgemacht habe ich bisher nur die Früchte der Sorten, die bei der Kälte aufplatzen. Sie reifen im Warmen (Dunkel) nach. Natürlich schmecken sie nicht mehr so, wie im Sommer, es fehlt die Süße. Aber immer noch passabel. Für Sauce reicht es allemal.

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#10
(21.10.16, 11:16)Tubirubi schrieb: Ich gieße jetzt, wenn sie anfangen schlapp zu werden. Ich habe kein GWH, nur einen überdachten Unterstand (30 qm überdacht), der mit rollbaren Folienwänden versehen ist (aktuell nach drei Seiten verschlossen) und ein Folienhäuschen mit 6 qm.
Abgemacht habe ich bisher nur die Früchte der Sorten, die bei der Kälte aufplatzen. Sie reifen im Warmen (Dunkel) nach. Natürlich schmecken sie nicht mehr so, wie im Sommer, es fehlt die Süße. Aber immer noch passabel. Für Sauce reicht es allemal.

LG Tubi
Klar schmecken die noch

Na mit den gießen. I
Ein GWH und mein Unterstand West steht ja auch noch voll.Ich lasse die bischen trockener stehen. Sind voll grün noch.da ist auch eine Rollplanse davor. hab da such nicht mehr so ofr rein gesehen.
Aber es geht. Letztes Jahr hab ich es ziemlich vernachlässigt und so gut wie nicht gegossen. Das hat auch was gebracht.

Ich denke mal, dass die Pflanzen jettzt auch überdacht nicht mehr so viel Wasser brauchen.

LG fRank

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. - Umgedreht ist das schon schwieriger.
Zitieren