Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomaten aus dem Nordschwarzwald
#1
Nachdem ich mich im „Willkommen im Forum“ kurz vorgestellt habe geht’s hier nun zu meinen
Plänen fürs erste Jahr mit deutlich mehr unterschiedlichen Tomatensorten wie in den vielen Jahren zuvor.

Nach längerem und intensiven Lesen von Sortenbeschreibungen, ‚Must Have‘ und ‚Wiederkommer‘ Listen hatte ich ehrlich gesagt den Überblick ziemlich verloren.
Zum einen möchte ich sehr gerne einige für mich Neue und vor allem im Geschmack gute Sorten anbauen. Dabei sollten sich aber hauptsächlich „zuverlässige“ Sorten befinden die auch einen akzeptablen Ertrag bringen.
Da fehlt mir allerdings die Erfahrung, den meine bisherigen Tomatensorten waren in der Mehrzahl F1.

Meine vorläufige Liste für 2017:

Gajo de Melon
Black Cherry
Gelbe Dattelwein
Gelbe oder rote Johannisbeertomate
Ernteglück
Isis Candy

Blush
Black from Tula
Orange Russian 117
Everetts Rusty Oxheart
Ananas
Raketa
Gelbes Ochsenherz
Brandywine rot

Von meinen bisherigen Sorten kommen zum Einkochen die Agro (F1) sowie die Französischen und Mazedonischen Ochsenherz wieder.

Die meisten Sorten habe ich bei verschiedenen Samen online Händlern (aus der Forums Liste) gefunden. Nicht fündig geworden bin ich bei Everetts Rusty Oxheart und Raketa.

Vielleicht hat jemand einen entsprechenden Link für mich.
Wie sind den eure Erträge generell im Vergleich von F1 zu den samenfesten Sorten?

Schon mal vielen Dank im Voraus

Lg wemu
Zitieren
#2
Hallo ich schreib Dir mal meine Erfahrungen zu den Sorten die ich schon im Anbau hatte:

Gajo de Melon - eine gelb-orange Stabtomate, sehr süß mit sehr gutem Aroma - reichtragend
Black Cherry - ein Muss jede Saison
Gelbe Dattelwein - sehr gutes Aroma, reichtragend
Ernteglück - alte deutsche Sorte, sehr zuverlässig
Blush - einfach toll, bei der passt alles, Optik, Geschmack und Ertrag
Orange Russian 117 - auch jede Saison dabei, ist die Lieblingstomate meines Mannes
Everetts Rusty Oxheart - ja, wenn man rauchige Tomaten mag, dann ja...meine ist es nicht
Ananas - auch fast jede Saison bei mir dabei, super Aroma, leider trägt die nicht sehr viel
Brandywine rot - sehr gut, ist bei mir dabei wenn ich keine "neue" Brandywine aufgetrieben habe

Lass Dich einfach überraschen und Du wirst vom Geschmack begeistert sein!
LG asmx
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#3
(16.12.16, 23:30)asmx91 schrieb: Hallo ich schreib Dir mal meine Erfahrungen zu den Sorten die ich schon im Anbau hatte:

Gajo de Melon - eine gelb-orange Stabtomate, sehr süß mit sehr gutem Aroma - reichtragend
Black Cherry - ein Muss jede Saison
Gelbe Dattelwein - sehr gutes Aroma, reichtragend
Ernteglück - alte deutsche Sorte, sehr zuverlässig
Blush - einfach toll, bei der passt alles, Optik, Geschmack und Ertrag
Orange Russian 117 - auch jede Saison dabei, ist die Lieblingstomate meines Mannes
Everetts Rusty Oxheart - ja, wenn man rauchige Tomaten mag, dann ja...meine ist es nicht
Ananas - auch fast jede Saison bei mir dabei, super Aroma, leider trägt die nicht sehr viel
Brandywine rot - sehr gut, ist bei mir dabei wenn ich keine "neue" Brandywine aufgetrieben habe

Lass Dich einfach überraschen und Du wirst vom Geschmack begeistert sein!
LG asmx

@asmx vielen Dank für die Beschreibung dieser Sorten. Das hört sich für mich sehr positiv an. Bei der Everetts Rusty Oxheart muß ich mir das nochmal überlegen, ein Versuch wäre es wert um zu testen ob mir auch "rauchige Tomaten" schmecken.

Ich werde für die kommende Saison die Anzucht in 2 Etappen machen. Ein kleinerer Teil relativ früh (Ende Januar) fürs GWH und den Rest später für das Folienhaus und das überdachte Freiland (Kübel) So hoffe ich die ersten reifen Tomaten Anfang Juli ernten zu können.
Dieses Frühjahr hatte ich für die Anzucht erstmalig einen Teil im Innenraum vom GWH mit Doppelstegplatten abgetrennt und mit Heizung ausgestattet. Das hat sich sehr positiv auf die Jungpflanzen ausgewirkt, die Heizkosten haben sich aufgrund der guten Isolierung auch in engen Grenzen gehalten. Aber da bin ich noch am experimentieren.

LG wemu
Zitieren
#4
Hallochen wemu!

Die Raketa ist auch nicht ganz so leicht zu bekommen, aber wenn du willst ich hab sie und kann dir ein paar Körnchen zukommen lassen.
Die Rusty Oxheart hab ich zwar auch, aber selber nur ein paar Körner, da kann ich nicht helfen.

Blush, Gajo de Melon, Orange Russian 117 und Black Cherry sind eine gute Wahl, die hatte ich alle im letzten Jahr, nö, jetzt erzähl ich mist, die Black Cherry hatte ich wahrscheinlich. biggrin

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#5
Die Rusty Oxheart gibts zb. bei http://www.doublehelixfarms.com/ Ich habe selber auch nur wenige Samen, baue die aber 2017 an.
LG
Harald
Zitieren
#6
Hallo wemu,

kann mich den Vorschreibern nur anschließen.
Die Johannisbeeertomaten sind optimale Kindersorten, direkt vom Busch weg
Black from Tula und Brandywine waren bei mir etwas pinsich, mit etwas Regenschutz stehen die aber schön da.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#7
Huhu Ulrich,

Was heißt denn bitte pinsichAngel2

Black from Thula ist aber echt lecker, sie stand bei mir eh im Haus. Nyam (zu sehen auf .meinem profilbild, natürlich die hübsche große wink

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#8
Hallo,

ein Pinser, das ist einer der so rumjammert, dem es zu kalt zu warm, das Essen zu viel zu wenig, der Wein zu sauer, zu süß, usw. der pinst halt rum. Tomaten die etwas etepetete sind pinsen auch.

schönen Gruß
ulrich
Zitieren
#9
(18.12.16, 18:54)nitrospira schrieb: Hallo,

ein Pinser, das ist einer der so rumjammert, dem es zu kalt zu warm, das Essen zu viel zu wenig, der Wein zu sauer, zu süß, usw. der pinst halt rum. Tomaten die etwas etepetete sind pinsen auch.

:laugh: Klasse, jetzt komm ich da mit.eine Diva also.

Liebe Grüße Marion
Tomaten sind rot! Und die Erde eine Scheibe! ;p


Zitieren
#10
Danke für eure interessanten Erfahrungsberichte.
Habe heute alle Samen bestellt, zudem noch Chillis, Paprikas, Auberginen, Melonen usw.
Also meinetwegen kanns jetzt Richtung Frühling gehensmile

Bin natürlich sehr gespannt was bei den Tomatensorten rauskommt.
Werde dann gelegentlich hier berichten.

wünsche allen noch eine Stressfreie Vorweihnachtswoche

lg wemu


@ tomatenhexe: nochmals Danke für Deine Hilfe



Zitieren