Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomaten-Wiki
#1
Nachdem ich Druidins Tomaten-Profile durchstöbert habe ist mir eine Idee gekommen: wäre es nicht toll, wenn es im Web ein Tomaten-Wiki gäbe mit allen Sorten, Bildern, Erfahrungen etc? Ähnlich wie Wikipedia würde es von der Community verwaltet. Mich nervt es einfach nur irgendwie, dass man meistens nur bei Samenhändlern und anderen kommerziellen Seiten landet, wenn man sich über Sorten informieren will.

Ich habe mich mal eben schlau gemacht un es gibt eine gratis Wiki-Software die man verwenden könnte. Ich würde auch etwas Arbeit investieren und fände es ein schönes Projekt (bin selbst Grafikdesigner und habe etwas Erfahrung mit HTML & Co).

Allerdings bräuchte ich Unterstützung von der Community und Leuten wie Druidin, was das füllen mit Inhalten betrifft. Hättet ihr Lust?
Zitieren
#2
Hallo Balkonier.

Es gibt schon sehr gute und ausführliche Datenbanken zum Thema Tomaten.
Ich nutze sehr oft und gerne Tatiana's Tomato Base
Dort steckt sehr viel Information dahinter. Auch zur Herkunft vieler Sorten.

Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#3
Ich finde die Idee gut, allerdings würde ich es ungern als Wiki realisieren...
Denn ein Wiki macht in der Verwaltung dann doch viel Arbeit...

Mir schwebt eine Art Datenbank vor, wo jeder seine jährlichen Erfahrungen dokumentieren könnte zusätzlich zu den "hard facts". Das ganze soll dann natürlich kein zweiter Tomaten-Atlas werden, sondern sich eben davon abheben. Eben sowas wie Druidins Tomaten-Profile aber technisch so umgesetzt, dass sich jeder dran beteiligen kann.

Dazu müssten wir aber erstmal
a) ein Konzept erstellen und
b) das ganze programmieren

Wie gesagt, bei mir rennst Du offene Türen ein...
Zitieren
#4
Außerdem stehen im Tomatenatlas doch auch einige Sorten drin !
http://www.tomaten-atlas.de/
Dort kann man als registriertes Mitglied auch selber Bilder und Erfahrungen zu fügen. wink
Zitieren
#5
(31.01.12, 17:20)Balder schrieb: Ich finde die Idee gut, allerdings würde ich es ungern als Wiki realisieren...
Denn ein Wiki macht in der Verwaltung dann doch viel Arbeit...

Mir schwebt eine Art Datenbank vor, wo jeder seine jährlichen Erfahrungen dokumentieren könnte zusätzlich zu den "hard facts". Das ganze soll dann natürlich kein zweiter Tomaten-Atlas werden, sondern sich eben davon abheben. Eben sowas wie Druidins Tomaten-Profile aber technisch so umgesetzt, dass sich jeder dran beteiligen kann.

Dazu müssten wir aber erstmal
a) ein Konzept erstellen und
b) das ganze programmieren

Wie gesagt, bei mir rennst Du offene Türen ein...

Hätte ich natürlich sehr, sehr gerne. Aber bei mir reicht einfach die Zeit nicht (und ich müßte auch erstmal meine php-Kenntnisse auffrischen...). Mithelfen kann ich gerne.
Zum Konzept, erstmal die Datenbank als solche erstellen. Wenn die Datenbank gut angelegt ist, kann man ja später fast jedes Design darüberstellen. Vielleicht gibt es aber auch schon Module für ein cmc, worauf wir aufbauen könnten.
LG
Harald
Zitieren
#6
Also ums nochmal klar zu machen, um was es mir (und wahrscheinlich den anderen hier) geht.

In den bestehenden Datenbanken sieht man folgendes:
Allgemeine Daten der Tomaten, also Farbe, Fruchtform, Fruchtgröße, Wuchshöhe etc.

Das ist ja alles ganz schön, nur sind das meistens nicht die Informationen, die mir sooo wichtig sind.
Mich interessieren, die Erfahrungen, die mit der Sorte gemacht wurden, also Dinge wie Geschmack, Ertrag, Krankheitsresistenz, Standort (Gewächshaus/Hauswand/Freiland, Kübel/Gartenboden, Schatten/Halbschatten/Sonne), Düngung etc.

Also letztendlich eine Liste, die ich mir auch selbst machen würde.

2011: Tangella, Aussaat: 01.03., erste reife Frucht: 01.08., größte Frucht: 100g, Durchschnittgewicht: ca. 50g, Geschmack: Super (Note: 1), Ertrag: Super, 5-triebig, Höhe: 2m, Pflanze tot: 01.10., Hauswand, Kübel, Halbschatten, Bemerkung: 3 Triebe reichen. Geschmack mit Aprikosennote, als Marmelade mal probieren.

Das könnte dann jeder für machen und so hätte man bei manchen Sorten mal ein gewisses Bild.

Und gleichzeitig hätte man eine eigene Anbaudokumentation:
Man wählt aus und bekommt eine Liste mit allen eigenen Erfahrungen aus dem Jahr 2011 ausgegeben.
Oder alle Erfahrungen, die man selbst bisher mit der Tangella gemacht hat (Anbau 2006, 2010, 2011). Oder die von allen bisher mit der Tangella gemacht wurden.

Dazu noch Fotos.

Sowas wäre mein Traum...

Beste Grüße
Balder
Zitieren
#7
Nach etwas Grübeln schwäbe mir auch eher etwas in dieser Richtung vor (ich spinne jetzt mal, wie und ob man das umsetzen kann ist wieder ne ganz andere Sache):

Also erstmal ein Verzeichnis aller (bzw möglichst vieler) Sorten als Basis (mit allen möglichen Daten wie Farbe, Form, Wuchs, etc). Und dann Benutzeraccounts, mit denen jeder aus dieser Datenbank seinen Anbauplan zusammenstellen kann, Sorten in verschiedenen Kategorien Bewerten kann (Geschmack, Resistenzen, etc) und vielleicht noch sonstige Kommentare, Kniffe und Tipps zu den jeweiligen Sorten abgeben kann, etc etc.

Dann könnte man auf einen Klick nachgucken, welches z. B. die meistangebaute Gelbe Tomate 2011 war oder was die Top 10 der leckersten Fleischtomaten sind, etc, etc.

Man kann noch weiterspinnen: Blogs, Fotoalben, ...

Aber irgendwo muss man mal anfangen und das wäre wohl, wie schon erwähnt, die Datenbank. Meine PHP und MySQL Kenntnisse sind auch begrenzt, aber ich kann mich bis zu einem gewissen Grad in sowas schon reinfuchsen. Am Wochenende werde ich mich mal näher damit befassen ...
Zitieren
#8
(31.01.12, 17:22)debora999 schrieb: Außerdem stehen im Tomatenatlas doch auch einige Sorten drin !
http://www.tomaten-atlas.de/
Dort kann man als registriertes Mitglied auch selber Bilder und Erfahrungen zu fügen. wink

Habe ich mir jetzt eben erst angesehen und kannte ich nicht (bin auch nie über Google darauf gestoßen). Das geht natürlich schon ziemlich genau in die Richtung …

Zitieren
#9
neben Tatianas Tomatobase und Tomatenatlas gibt es ja auch noch Ventmarin ...
Zitieren
#10
@Balkonier: Genau. Aber der Tomaten-Atlas hat eben die von mir dargestellten Nachteile.

Mir wäre es - natürlich auch aus Sicht des Tomaten-Forums - die oben darstellte lieber.
Außerdem gibt es ja den Tomaten-Atlas und die anderen Datenbanken schon, d.h. die Fokussierung läge dann auf den von uns angebauten Sorten mit den unseren detaillierten Erfahrungen...

Wenn Du Dich technisch reinfuchsen willst: Das Zauberwort heißt Yii. Damit könnte die Umsetzung wahrscheinlich am einfachsten gelingen...
Zitieren