Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomaten-Rosmarin-Essig
#1
Hallo zusammen,

ich habe Tomaten-Rosmarin-Essig gemacht und fand ihn sehr lecker. Hier ist das Rezept:

Tomaten-Rosmarin-Essig

Zutaten:

400g Cocktailtomaten
1- 2 Schalotten
1- 2 Zweige Rosmarin
500 ml weißen Balsamico
1-2 Lorbeerblätter
1 Knoblauchzehe
½ TL Salz
½ TL schwarze Pfefferkörner
½ TL Zucker

Zubereitung:

Die Tomaten waschen, trocken tupfen, halbieren und in ein großes Glas mit weiter Öffnung füllen. Die Schalotten schälen und halbieren, die Knoblauchzehe waschen und ganz lassen. Den Rosmarin waschen, trocken tupfen und die Nadeln abzupfen. Alles zu den Tomaten geben.

Den Essig mit den Lorbeerblättern, Salz, Pfefferkörner und Zucker zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Essigsud über die Tomaten gießen. Das Glas verschießen und den Essig an einem kühlen Ort, dunklen Ort etwa gut 2 Wochen durchziehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder etwas schütteln.

Ein Sieb mit einem sauberen Küchentuch auslegen und den Essigansatz durch das Tuch in eine Schüssel gießen. (Ich habe ein Haarsieb genommen, dann hat man zwar noch Tomaten-Schwebeteilchen in dem Essig und er ist nicht so klar, aber dafür schmeckt er intensiver nach „Tomate“, habe ich mir gedacht).
Den Essig in saubere Flaschen füllen, nach Belieben zur Deko noch getrocknete Tomaten und 1 Knoblauchzehe mit Schale dazugeben.
Die eingelegten Cocktailtomaten nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und als Antipasti servieren.
Tomaten-Rosmarin-Essig passt hervorragend zu mediterranen Blattsalaten (und natürlich auch selbstverständlich zu Tomatensalaten), kann aber auch zum Marinieren von Fleisch, Fisch und Gemüse verwendet werden.

Ist ein Versuch wert und auch ein schönes Mitbringsel!

Viele Grüße

Rosii
Zitieren
#2
Hallöchen,

hört sich gut an - werd ich mal demnächst probieren, denn ich habe bald jede Menge Cocktailtomaten zu ernten!

Danke für das Rezept!

Herzliche Grüße aus dem Ruhrpott - ElfeSandy
Zitieren
#3
danke rosii, wenn ich wieder händeln kann, dann muß ich dein rezept unbedingt mal machen.
LG sonne
Zitieren
#4
Hallo sonne,

ich wünsche dir gute Besserung und schnelle Genesung.
Kapaltunnelsyndrom ist schon etwas langwierig und schmerzhaft. Ich drück dir die Daumen, dass du schnell wieder fit bist.

Liebe Grüße
Rosii
Zitieren
#5
danke rosii, eigentlich will ich nächste woche wieder rumwuseln, so lange darf das nicht dauern:crying:
LG sonne
Zitieren
#6
Hallo Rosii,

ich habe das Rezept ausprobiert und finde den Essig super! Der wird ein Hauch von Sommer in Wintersalate bringen. Ich werde deshalb mit den letzten Tomätchen des Jahres noch mal eine Marge ansetzen. Die Tomatenreste werde ich übrigens in einem Chutney einsetzen - dann wird nichts weggeworfen.

Vielen Dank und viele Grüße
die Gartenperle
Zitieren
#7
Hallo Gartenperle,

freut mich, dass dir der Essig schmeckt.
Die Idee, die Tomatenreste in einem Chutney zu verwerten, hört sich gut an.
Würdest du mir bei Gelegenheit bitte das Rezept verraten? Ich habe zwar keine Cocktailtomaten mehr, aber die Tomaten, die jetzt noch hoffentlich in meiner Kammer reif werden, kann ich auch noch gut für den Essig nehmen.
Ich danke dir schon mal und viele Grüße

Rosii
Zitieren
#8
Hallo Rosii,

ich habe bisher mit dem Chefkoch Rezept: "Ingrids Tomaten-Apfel-Chutney" gute Erfahrungen gemacht (super zu gebratener Enten- oder Hühnerbrust!). Wenn ich hierbei die Reste aus der Essig-Herstellung verwende, werde ich noch frische Tomaten hinzufügen (für die Farbe) und wahrscheinlich den Essig etwas reduzieren. Am Wochenende siebe ich ab und setze das Chutney an, dann messe ich mit.
Bis dahin viele Grüße
Gartenperle
Zitieren