Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomate unten noch grün und andere Probleme
#1
Hallo!

Ich bin neu hier und habe dieses Jahr das erste Mal Tomaten angepflanzt. Bisher lief eigentlich alles ganz gut.
Habe jetzt die erste rote Tomate ein einer meiner Pflanzen, aber diese ist unten immer noch grün und wirkt dort ein wenig matschig. Jetzt weiß ich nicht was das ist.
Ich habe die Pflanzen auf meinem Balkon stehen. Habe sie die letzten Tage, an denen es zu kalt und windig war wieder in die Wohnung genommen. Jetzt wo die Sonne sscheint stehen sie wieder draußen. Ich benutze so alle ein bis zwei wochen einen Flüssigdünger für Tomaten.

Hier einmal ein Bild.
Hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Lieben Gruß Katharina

[img][Bild: ve7sfjy4be.jpg][/img]
Zitieren
#2
Hallo Katharina.
Willkommen im Forum smile
Leider sieht es ganz nach Blütenendfäule aus bei Deiner Tomate. sad
Musst mal die Suchfunktion hier bemühen oder Tante Google fragen.
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#3
Blütenendfäule
schöne ernte
------- jo ------

meine Website
mein Blog

p.s.: .... über konstruktive kritik würde ich mich sehr freuen!
Zitieren
#4
Danke für die schnellen Antworten. Sieht wohl sehr nach Blütenendfäule aus. Habe gelesen, dass man Calcium und Magnesiumtabletten in Wasser lösen soll und dann die Pflanzen damit gießen. Das werde ich dann mal ausprobieren. Heißt das denn jetzt, dass sie komplette Pflanze befallen ist oder können die anderen Tomaten dann noch was werden? Und ist es in Ordnung, wenn ich je nach Wetterlage die Pflanzen einfac für ne Zeit in die Wohnung stelle? H-ab es schon mal mit diesen Abdeckflies versucht, aber war nicht so überzeugt davon, weil die dann irgendwie kaum noch platz hatten und ich auch gar keinen Blick zu den Pflanzen hatte.
Zitieren
#5
Hallo Katharina.

Bei der Blütenendfäule passiert mit der Pflanze nichts. Nur die befallenen Früchte musst Du entsorgen bzw. kannst sie nicht mehr essen.
Das mit den Brausetabletten habe ich dieses Jahr auch ausprobiert nachdem die ersten paar Früchte mit BEF verloren waren. Das hat schon was gebracht.

Pflanzen bei schlechtem Wetter / Sturm / kalten Temperaturen kurzzeitig in die Wohnung zu holen ist OK. Bei längerfristigem Aufenthalt "indoor" kann es aber zu Schädlingsbefall kommen... Also ist langfristig der Balkon natürlich die bessere Wahl.
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#6
Das klingt ja dann doch nicht so dramatisch. smile Dann hoffe ich, dass meine Pflege hilft und als Neuling muss man ja auch mal Erfahrungen mit Krankheiten machen.
Gieß ich die Pflanzen jetzt nur einmal mit der Mischung oder kann ich das auch ein paar Tage machen. Das man zuviel düngen kann, weiß ich, aber wie ist das mit Calcium und Magnesium? Und wie ist das mit den Tabletten, macht es was wenn die Calciumtabletten Zitronenaroma haben? oO Hab keine Anderen bekommen, weder einzelhandel noch Appotheke...
Zitieren
#7
Also wegen der Dosierung wird es wohl kein Patentrezept geben.
Dafür spielen zu viele Faktoren (Sorte, Substrat, Größe des Topfes, Witterung) eine Rolle.
Ich mache das nach Gefühl. Habe auf eine 10l Kanne 1 Tablette Calcium gegeben und auf mehrere "gefährdete" Kübel verteilt. Das habe ich nach ein paar Tagen 1 x wiederholt. Jetzt beobachte ich die Pflanzen/Früchte genau und konnte bislang noch keine weiteren faulen Früchte entdecken.

Für die nächste Saison kannst Du auch gleich Urgesteinsmehl oder Gartenkalk besorgen und in die Tomaten-Erde beimischen. Das soll BEF vorbeugen.
Gruß,
Tom


It's difficult to think anything but pleasant thoughts while eating a homegrown tomato
Zitieren
#8
Hallo Katharina und Herzlich willkommen,
schau mal hier, da haben wir schon einer thread zu dem Thema.

Link zum Thread

Gruß

Mike
Zitieren
#9
in dem Thread konnte meine Frage zur Häufigkeit auch nicht beantwortet werden... sicher einfach auf Grund fehlender "Feldversuche".

ich habe es dieses Jahr auch mal vorbeugend mit Calzium gearbeitet und hatte bis jetzt erst eine Frucht mit der BEF... hoffe es bleibt dabei.

take care
Zitieren
#10
Heute sehen sie gar nicht gut aus. sad Brauchen die wirklich so viel Wasser? Hab die gestern gegossen und heute schon wieder total trocken...

Ich befürchte, dass meine Töpfe auch einfach zu klein sind. Habe aber momentan einfach nicht die Zeit größere zu besorgen. Und unendlich Platz habe ich auch nicht...
Muss ich mir demnächst doch wieder mehr Zeit nehmen und mich ums umtopfen kümmern. Kann ich die so ohne weiteres mal umtopfen?
Zitieren