Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche nach der ursprünglichen echten Fuerteventura Tomate
#21
Hallo,
ich habe gerade die "De Colgar Pibera" probiert - sehr sehr fruchtig ein absoluter Lichtblick in dieser Saison. Es handelt sich hierbei um eine Lagertomate, die kann man aufheben bis März.
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#22
Hallo Anneliese,

also man lernt nie aus - ich wusste gar nicht das es lagerbare Tomaten gibt - und das sogar von jetzt bis März (!!!)

LG
Lutz Lea
Zitieren
#23
die ganzen "De Colgar" Sorten haben das Haltbarkeitsgen drin....
Sollte es doch noch zu einem ausgeglicheren Wetter kommen - nicht zu warm und nicht zu kalt - versuche ich das in ein paar gute Fleischis reinzukreuzen. Im Moment und in den letzten 10 Wochen waren Kreuzungen unmöglich.
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#24
Hallo Kollegen,
gestern hatte ich die Gelegenheit mal wieder der Frankfurter Kleinmarkthalle einen Besuch abzustatten. Hier werden leider die reinen Gemüsestände immer rarer und kaum einer dort kennt noch die herrlichen aromatischen Fuerteventura Tomaten, welche bis ca. 1985 um die Weihnachtszeit angeboten wurden. 
Aber eine ältere Verkäuferin an einem der wenigen Gemüsestände wusste gleich was ich meinte.
Sie berichtete mir, dass zwei Sorten in unterschiedlicher Größe von der Kanareninsel angeliefert wurden.
Es soll eine mittelgroße im Angebot gewesen sein, sowie die von mir gesuchte kleinere mit der markanten Spitze.
Ich vermute nun, dass die "Größere", die inzwischen wieder teilweise auf der Insel angebaut und getestet wird, die ursprüngliche "Especial de Fuerteventura" ist (war)!!!???
Siehe dazu die Bilder mit meiner Tomatenpflanze hervorgegangen aus der Saat die mir  'Mundo' (Poster aus einem anderen Forum) zusandte. 
Bei den super leckeren "Kleineren" die auch damals in der Frankfurter Kleinmarkthalle angeboten wurden, handelt es sich ev. wohl um eine Minivariante der "Especial de Fuerteventura", oder hat vielleicht gar nichts mit dieser zu tun!?
Wie weiter oben bereits von mir gepostet wurden die "Kleineren" als 'Ramos' angeboten.

LG
Lutz Lea
Zitieren
#25
Hallo Kollegen,
es ist noch ein neuer Artikel bezüglich der Tomatensorte 'Especial de Fuerteventura' aufgetaucht!

Die 'Especial de Fuerteventura' wird anscheinend auch als 'Tomate Majorero' benannt!?

http://www.fuerteventurazeitung.de/2017/...00-tonnen/

Heute oder morgen ernte ich bei unserer Pflanze die ersten reifen Früchte - ich bin auf den Geschmack gespannt.

So wie auf allen Bildern in "Google" mit den abgebildeten "Majorero's" sehen die Früchte bei unserer Pflanze auch aus:

https://www.google.de/search?q=Tomate+Ma...3911517844

Nichtsdestotrotz suche ich nach wie vor die kleine Sorte mit der Spitze, welche bis ca. 1985 wie von mir berichtet, in der Frankfurter Kleinmarkthalle um die Weihnachtszeit angeboten wurde.

LG
Lutz Lea
Zitieren
#26
Hallo Kollegen,
nun war es gestern Abend soweit, dass ich die erste "Especial de Fuerteventura" erntete, wog und im Geschmack testete!
Also ich muß sagen der große burner war/ist es nicht unbedingt.
So richtig nach Tomate schmeckt die Sorte nicht richtig!

Tolle rote Farbe haben die reifen schon, auch die Festigkeit stimmt.

[Bild: 30220228yi.jpg]

Eigentlich ein Traum von Tomate

[Bild: 30220245er.jpg]


Gewogen wurde auch

[Bild: 30220248kd.jpg]


Leider nur etwas fade im Geschmack und etwas wässrig, ich liebe Tomaten mit leicht süßsäuerlichen Geschmack!
Aber es geht ja hier eigentlich um den Erhalt dieser fast "ausgestorbenen" Sorte von der Insel Fuerteventura.

[Bild: 30220252of.jpg]


LG
Lutz Lea
Zitieren
#27
Hallo Tomatenfreunde,
am Wochenende erntete ich von der Tomatenpflanze, Sorte: "Especial de Fuerteventura", eine reife Tomate mit dem bislang größtem Gewicht von 227 g!
Leider ist auch hier der Geschmack trotz voller Reife nicht weltbewegend.
Wir schneiden die Früchte in Scheiben und belegen jene mit Mozzarella, Basilikum und Zwiebeln. Salz, Pfeffer, Öl und Essig drauf - lecker - dann schmecken auch diese leicht faden von der Kanarischen Insel recht gut!

LG
Lutz Lea
Zitieren
#28
Hallo,
ich bin mir nicht sicher, ob Du nicht eine Lager Tomate von den Balearen meinst...
Eine Sorte habe ich im Anbau, bei der musste ich um eine reife Tomate kämpfen...meine Jungs haben die von der Staude weg gegessen...die hatte eine wunderbar fruchtiges Aroma, die anderen beiden auch. 
Wie hast Du denn den Geschmack in Erinnerung???
LG Anneliese
Die Tomate ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradiese zu uns gekommen sein muß, und wenn sie nicht die hesperidischen Äpfel bedeutet, gewiß der Apfel gewesen ist, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete.
Eugen van Vaerst
Zitieren
#29
Hallo Anneliese,
also wie von mir schon mehrfach hier in den Threads geschrieben... Saatgut von den kleinen Tomaten von Fuerteventura mit der Spitze, welche bis Mitte der 80er Jahre in der Kleinmarkthalle in Ffm. um die Weihnachtszeit angeboten wurden, habe ich bislang nicht auftreiben können!
Die waren ziemlich hartschalig, mineralisch fruchtig und recht süß!
Das war wirklich ein Highlight von Tomatengeschmack - sagenhaft!!!:

http://up.picr.de/29958528of.jpg 

Wie schauen denn Deine aus?
Könntest du Bilder von der Pflanze und den Früchten hier einstellen?
Würde mich sehr interessieren!
Woher stammt denn das Saatgut?
Hat die Sorte einen Namen?

LG
Lutz Lea
Zitieren
#30
Bei deiner Umschreibung fällt mir auf Anhieb die "Bonner Beste " ein.

Die dürfte sehr nahe dort dran kommen.
Zitieren