Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stammteilung normal?
#1
Hallo,
ich ziehe zum ersten Mal Tomaten und habe die Frage ob es normal ist, dass sich der Stamm sozusagen "gabelt", also zweiteilt oder ob ich vergesse habe einmal auszugeizen.

bei 7 meiner 8 Pflanzen ist das so der Fall. (Habe einmal ein Bild angehängt)

An der Pflanze habe ich schon 10 "Blütenäste".
Jetzt habe ich Angst, dass die Pflanze ihre Energie auf alle Früchte verteilt und somit erst spät welche reif sind.

Ist das normal oder habe ich einen Fehler gemacht? Wenn ja was kann ich jetzt tun?

Gruß


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#2
Hallo Tillmario,

bei Fleischtomaten ist das häufig der Fall. Man könnte einen Trieb wegnehmen, wenn sie noch klein sind. Du kannst aber auch zweitriebig ziehen, wenn genug Platz ist. Ist doch toll, wenn die Pflanze viele Blütenstände hat! Die werden ja nicht alle auf einmal reif, sondern nacheinander. Was jetzt alles blüht und befruchtet wird, das wird auch noch. Fängt ja erst an.
Manchmal spalten sich die Triebe aber ein zweites Mal. Da musst Du aufpassen und dann eingreifen. Sonst potenziert sich das irgendwann...

LG Tubi
Liebe Grüße, Tubi
Zitieren
#3
Hallo Tubi,

danke für deine Antwort. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass es sich um einen Geiztrieb handelt. Denn zwischen Blatt und Stamm ist er ja nicht entsprungen.
Sie sind schon relativ groß, falls sie sich ein zweites mal teilen werde ich eingreifen biggrin
Zitieren
#4
In Manchen Jahren haben sich 50% und mehr aller Tomaten geteilt, dies Jahr sind es nur etwa 10%. Ich lasse die immer erst mal, wenn zu viel wird breche ich nicht, sondern schneide an einem trockenen Tag vorsichtig den Trieb, der weg soll heraus, ein Stück über der Gabelung, nach dem 1. Blatt. Kann man aber auch anders.
Liebe Grüße von Anne Rosmarin
und für uns alle ein gutes Gedeihen der geliebten Pflanzen !

Wir gärtnern in Mittelfranken
Zitieren
#5
Da will ich doch als relativer Neuling nochmal nachfragen. Man liest manchmal bei den Sortenbeschreibungen:" kann zweitriebig gezogen werden". Bezieht sich das dann gerade auf solche Gabelungen oder ist damit gemeint, einen Geiztrieb stehen zu lassen?
Bei mir gabelt sich dieses Jahr auch so einiges,....
Let´s make our tomatoes great again!
Zitieren
#6
Mit zwei oder mehrtriebig ist "normalerweise" ein Geiztrieb gemeint.
Die Gabelungen sind von der Dicke/Stärke her betrachtet aber immer etwas kräftiger. Deswegen bevorzugt man diese anstelle eines Geiztriebes.

Zitieren